Ein Appell an die Nächstenliebe

11. Dezember 2017 - 10:39 | Janina Kölbl

Das Weihnachtstheaterstück »Ox und Esel« feierte seine Premiere im Kulturhaus abraxas.

Die Produktion ist eine Kooperation des Theaters »Fritz und Freunde« und des Augsburger Märchenzelts. In den Hauptrollen des etwas anderen Krippenspiels sind »Fritz und Freunde«-Gründer Fritz Weinert und »Märchenzelt«-Chef Matthias Fischer zu sehen. Weinert spielt den grantigen »Oxen«, Fischer den fürsorglichen »Esel«. Beide sind auf skurril-komische Weise verkleidet – lediglich die Hauben erinnern an die Tiere, beide zeigen sich in ihrem Habitus sehr vermenschlicht.

In der Geschichte wird das Jesuskind ausgerechnet in der Futterkrippe des »Oxen« gefunden. Der möchte es dringlichst wieder loswerden, der Esel hingegen kümmert sich rührend um das Kind. So gibt es immer wieder Konflikte im Stall. Doch als beide erfahren, dass König Herodes das Kind töten möchte, finden sie einen Kompromiss: »Ox und Esel« spielen Schnick-Schnack-Schuck, werden Mutter und Vater und tragen nun gemeinsam die Verantwortung für das Kind. Der Appell an alle Zuschauer*innen: Nächstenliebe statt Egoismus.

»Ox und Esel« ist ein Stück voller Skurrilität und Humor, das jedoch auch eine Portion Tiefe mitbringt: Kinder und Erwachsene fühlen sich hier gleichermaßen unterhalten und können für die Vorweihnachtszeit das ein oder andere mitnehmen.

Das Stück wird noch bis Ende des Jahres im Kulturhaus abraxas aufgeführt: 15. Dezember, 20 Uhr, 22. Dezember, 15 Uhr, 23. Dezemner, 15 und 17 Uhr, sowie 27. Dezember, 15 und 17 Uhr.

www.theaterfritzundfreunde.de
www.maerchenzelt.de

Weitere Positionen

18. November 2018 - 8:40 | Gino Chiellino

Für seine Kolumne »Deutsch richtig und gut« hat Gino Chiellino Begriffe gesucht, die er paarweise umschreibt, um zu zeigen, wie er sie anders versteht als seine Gesprächspartner. Teil 21.

17. November 2018 - 12:12 | Renate Baumiller-Guggenberger

Ein gewaltiges musikalisches Vermächtnis: Auftakt der Konzertsaison der Augsburger Philharmoniker

16. November 2018 - 14:04 | a3redaktion

Am 16. und 17. November findet der erste art3kultursalon – der Vernetzungskongress im Staatlichen Textil- und Industriemuseum (tim) statt.

12. November 2018 - 13:30 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des Familienstücks »Mio, mein Mio« im martini-Park

9. November 2018 - 11:17 | Gast

Redebeitrag von Franz Dobler zur Demonstration des Augsburger Flüchtlingsrats am 7. November am Amtsgericht Augsburg

8. November 2018 - 13:10 | Severin Werner

Tatort Augsburg: Das Staatstheater mischt die Uni auf.

8. November 2018 - 12:59 | Severin Werner

Das philosophische Kino im Thalia mit dem Film »Mein Bruder Robert ist ein Idiot«.

6. November 2018 - 12:29 | Bettina Kohlen

»Der Lechner-Edi schaut ins Paradies«: Das Staatstheater Augsburg schickt einen Mann, eine Frau und eine Maschine im Kühlerhaus des Gaswerks auf eine Zeitreise, um den Fortschritt aufzuhalten.

5. November 2018 - 8:04 | Gast

Brecht und die Räterepublik. Ein Gastbeitrag von Jürgen Hillesheim, Leiter der Brecht-Forschungsstätte Augs­burg

3. November 2018 - 11:11 | Susanne Thoma

Mit Tablets und Smartphones Lieblingssongs covern, Beats produzieren und eigene Stücke komponieren.