Club & Livemusik

Auftritte und Gespräche

Iacov Grinberg
16. Februar 2016

Üblicherweise publiziert man von solchen Empfängen Fotos der aufgetretenen Künstler und spricht Lob für ihre Auftritte aus. Die für diese Bühne ausgewählten Künstler und Stücke sind in der Regel nicht nur ganz verschieden, sondern auch hochwertig. Auch diesmal waren die Auftritte sehr interessant und nach Genres ganz vielfältig, obwohl das besondere Publikum – meistens selbst Künstler mit ganz verschiedenen Hintergründen und Vorlieben – sie ganz unterschiedlich angenommen hat. Nicht alle haben die Feinheiten der wunderbaren deutschen Sprache von Moritz Gruber (Poetry Slam) verstanden, die in seinem Monolog eines Studenten (Jungen), einer zukünftigen „Grundschullehrerin“ steckten. Manche rümpften auch ihre Nasen bei dem African Contemporary Dance von Esther Vöik, manche Verfechter von moderner Musik bei der Improvisation von Sandro Roy (Violine). Vielleicht keine Naserümpfer gab es bei dem „Interkulturellen Dialog in Musik und Wort“ von Stephan Holstein, Njamy Sitson und Walter Bittner – ein Gutteil davon war für jeden im Saal verständlich.

Kunstschaffende, die einen großen Teil des Publikums bildeten, hatten bei diesem Event die Möglichkeit, ihre Kollegen aus verschiedenen Kunstsparten kennen zu lernen. Freilich gibt es in Augsburg auch andere Möglichkeiten dafür, z. B. das Festival „1000 Töne“, aber man besucht dann in der Regel nur die Auftritte der je bekannten Kunstrichtung, und auch der Eintritt für so ein Festival ist für viele teuer, denn nur wenige Kunstschaffende können ihr tägliches Brot durch ihre Kunst bestreiten.

Doch das Wichtigste dieses Empfanges fand nach den künstlerischen Darbietungen statt, begleitet von einem wunderbaren Büfett, das der Mesopotamien-Verein vorbereitet hatte: Die Möglichkeit, miteinander zu reden. Fast zwei Stunden dauerten intensive Gespräche in kleinen und großen Gruppen, am Oberen Fletz und draußen, wo sich die Raucher sammelten. Während dieser Gespräche trafen sich nicht nur Bekannte, sondern andere lernten sich erst dort kennen, und es wurden auch, wie ich gehört habe, die Möglichkeit von gemeinsamen Kunstprojekten besprochen.

Man muss den Organisatoren des Internationalen Künstlerempfangs danken, sowohl für die sehr interessanten Auftritte als auch für die Gelegenheit zu diesen intensiven Gesprächen, die hoffentlich für die Kultur unserer Stadt von Nutzen sein werden.

Weitere Positionen

16. September 2021 - 10:00 | Marion Buk-Kluger

Für den September können wir Kabarett- und Comedy-Fans (fast) aus dem Vollen schöpfen, denn es ist angerichtet. Quergelacht – die a3kultur-Kolumne von Marion Buk-Kluger im September.

15. September 2021 - 10:47 | Bettina Kohlen

Die erste Premiere der neuen Spielzeit des Staatstheaters setzt digitale Zeichen mit einer VR-Brillen-Produktion, dem Ballett »kinesphere«.

15. September 2021 - 10:34 | Sarvara Urunova

Das Festival »Mozart @ Augsburg« ging am Wochenende zu Ende. a3kultur-Autorin Sarvara Urunova besuchte das Konzert von Sebastian Knauer und Daniel Hope.

14. September 2021 - 13:38 | Sophia Colnago

»Lisa & me« ist die neue Podcastreihe von a3kultur: zwei Personen, ein Mikrofon und jedes Mal ein anderes Thema. Jürgen Kannler und Lisa McQueen im Talk. Hier anhören!

13. September 2021 - 16:06 | Anna Hahn

Ein Hotelzimmer, drei Frauen, ein gemeinsamer Plan – Das Staatstheater feierte Premiere und widmet sich dem Rape and Revenge-Genre.

12. September 2021 - 0:00 | Iacov Grinberg

Iacov Grinberg besucht ungern Wahlveranstaltungen. Für die von Ulrike Bahr (SPD) ausgerichtete Podiumsdiskussion zum Thema »Gut aufwachsen und zusammenleben in der Stadt« machte er eine Ausnahme. Eine Zusammenfassung.

10. September 2021 - 15:00 | Bettina Kohlen

Anlässlich des 500jährigen Bestehens der Augsburger Fuggerei richtet eine Ausstellung des Diözesanmuseums St. Afra den Blick auf das Weltgeschehen der Zeit um 1521.

10. September 2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Die Lyrik, so Dichter Knut Schaflinger, hat es nirgendwo einfach, doch in Augsburg noch weniger. Ein Gespräch mit dem Mitorganisator der Langen Nacht der Poesie.

9. September 2021 - 15:10 | Bettina Kohlen

Hinter dem Augsburger Rathaus kann noch bis Mitte Oktober eine hölzerne Rauminstallation des Saarbrücker Bildhauers Martin Steinert erlebt werden.

8. September 2021 - 13:55 | Jürgen Kannler

Ein Gespräch im Rahmen der a3kultur-Serie »Theater.Macht.Zukunft.« mit Philipp Miller, Kontrabassist und Personalrat am Staatstheater Augsburg.