Augsburgs Schatzwald

22. Juni 2015 - 13:09 | Patrick Bellgardt

Nicolas Liebig porträtiert den faszinierenden Lebensraum Stadtwald.

Zu den angenehmsten Presseterminen der letzten Monate zählte sicherlich die Buchvorstellung des neuesten im Context Verlag erschienenen Bandes »Stadtwald Augsburg: Rad- und Wanderführer zu Quellbächen, Lechkanälen und Lechheiden«. Autor Nicolas Liebig, Lektorin Candida Sisto und Umweltreferent Reiner Erben – als Vorsitzender des Landschaftspflegeverbands Stadt Augsburg e.V. gleichzeitig Vertreter des Herausgebers – luden an diesem sonnigen 11. Juni zu einer kleinen Nachmittagswanderung. Vom Parkplatz der Sportanlage Süd führte die kurzweilige Tour in die Dürrenastheide, zum Loch- und Brunnenbach.

Liebig kann getrost als Fachmann auf seinem Gebiet bezeichnet werden. Als gelernter Forstwirt studierte er Landespflege mit Schwerpunkt »Naturschutz« an der Fachhochschule Nürtingen. Seit 1999 ist er Geschäftsführer beim Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V. Dieser zählt heute nicht nur zu den größten Landschaftspflegeverbänden in Bayern – auch die Erfolge der letzten Jahre können sich sehen lassen. So wurde unter anderem die Wanderschäferei auf den Lechheiden wiedereingeführt und die Beweidung mit Przewalski-Pferden im Stadtwald an den Start gebracht. Das Projekt »WasSerleben – Natur in Augsburg« zur Unterstützung der Welterbe-Bewerbung wurde 2012 sogar mit dem Deutschen Naturschutzpreis ausgezeichnet.

Gerade die Bedeutung der Gewässer im Stadtwald nimmt Liebig in seinem Buch in den Fokus – als wesentlicher Bestandteil der historischen Augsburger Wasserwirtschaft, die bald UNESCO-Welterbe sein könnte. Ein Beispiel ist das rund 70 Kilometer lange Netz von Quellbächen und Lechkanälen. Auch heute noch findet der aufmerksame Beobachter eindrucksvolle Spuren menschlicher Kulturleistungen im Stadtwald, schließlich musste das Kanalwasser, das die Augsburger dem Lech für Mühlen und Wasserräder abtrotzten, in die Stadt geleitet werden. Quellbäche wie der Brunnenbach versorgten die Bevölkerung mit Trinkwasser. Über ein künstliches Gerinne erreichte das lebenswichtige Gut die Wassertürme am Roten Tor.

Liebig gelingt es, die historische und die ökologische Bedeutung des Stadtwalds verständlich und unterhaltsam darzustellen. Mit fünf gut beschriebenen Wander- und Radtouren lockt das Buch jedoch vor allem nach draußen, um selbst auf Entdeckungsreise zu gehen. 2.000 Hektar an Naturschätzen wollen erkundet werden. Ob Sumpfgladiole oder Gemeines Fettkraut, Blauflügelige Prachtlibelle oder Eisvogel – Liebigs Werk nimmt Sie gerne an der Hand und erklärt dabei auch die häufig unbeachtete Flora und Fauna dieses faszinierenden Lebensraums.

Das 156-seitige, reich bebilderte Taschenbuch ist ab sofort zu einem Preis von 9,90 Euro im Handel oder direkt beim Context Verlag erhältlich: www.context-mv.de. Weitere Informationen zum Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V. finden Sie unter: www.lpv-augsburg.de


Foto: Pressetermin vor Ort: Candida Sisto (Context Verlag), Reiner Erben (Referent für Umwelt, Nachhaltigkeit und Migration) und Autor Nicolas Liebig (Geschäfstführer des Landschaftspflegeverbands Stadt Augsburg e.V.) präsentieren den druckfrischen Rad- und Wanderführer »Stadtwald Augsburg«. (Foto: Context Verlag)

Thema:

Weitere Positionen

28. Januar 2020 - 15:24 | Juliana Hazoth

Am 19. Januar stellten die Filmemacher Michael Kalb und Timian Hopf ihren Film »Die letzten Zeitzeugen« im Augsburger Mephisto Kino vor.

27. Januar 2020 - 15:32 | Bettina Kohlen

Eine breite Auswahl an Ausstellungen in Karlsruhe, München und Augsburg. Spätgotik und Weltraumfantasie, Schuhe oder Tapisserien: Kunst und Meisterschaft zeigen sich in vielen Spielarten

27. Januar 2020 - 13:17 | Iacov Grinberg

Zu Besuch auf der Augsburger Frühjahrsausstellung (afa) mit meinem Bekannten und seinen Töchtern.

21. Januar 2020 - 15:12 | Iacov Grinberg

Auf dem Messegelände Augsburg finden zahlreiche Ausstellungen für ein spezifisches Publikum statt. »Jagen und Fischen« nimmt hier eine Sonderstellung ein.

20. Januar 2020 - 8:59 | Sarvara Urunova

Till Brönner und Dieter Ilg gastierten im Rahmen ihrer »Nightfall«-Tour im Kongress am Park.

18. Januar 2020 - 11:01 | Susanne Thoma

Viele Kommunen haben in den letzten Jahren verbindliche Regelungen für eine Beteiligung von Bürger*innen entwickelt. Sie haben erkannt, dass die Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung für die Zukunftsfähigkeit des Gemeinwesens entscheidend ist.

15. Januar 2020 - 11:40 | Martin Schmidt

Die sechs Mannen aus Augsburgs Country-Roots-Beat-Truppe Steve Train’s Bad Habits schießen eine neue Vinyl-Single aus der Hüfte. Release-Konzert am 25. Januar!

13. Januar 2020 - 14:32 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die deutschsprachige Erstaufführung »Bovary, ein Fall von Schwärmerei« machte als Cover-Version des Romans von Gustave Flaubert in der Brechtbühne im Ofenhaus die Langeweile zur Regiemethode und in jedem Fall Lust darauf, das Original wieder einmal zu lesen.

13. Januar 2020 - 9:33 | Sarvara Urunova

Der charismatische Pianist Tim Allhoff gastierte am 11. Januar im Jazzclub Augsburg.

Gospelkonzert Young Stage e.V.
10. Januar 2020 - 14:00 | Renate Baumiller-Guggenberger

In seinem traditionellen Dreikönigskonzert präsentierte sich der Ausbildungsverein Young Stage e.V. unter der Leitung von Sängerin Elisabeth Haumann erneut in der ausverkauften Ev. St. Ulrichskirche mit seinem mitreißenden Gospelkonzert »Joy to the World«.