Bäuerliche Alltagsbilder

18. Juli 2017 - 8:43 | Bettina Kohlen

Bauer und Fotograf – das ist eine ungewöhnliche Kombination, vor allem in den 1920er-Jahren, als Heinrich Förstner in Goldburghausen im Ries begann, sein Umfeld abzulichten.

Anhand von 500 Fotografien aus dem umfangreichen fotografischen Nachlass gewährt das Museum KulturLand Ries Einblicke in die dörfliche Rieser Lebenswelt und Alltagskultur bis in die 1970er-Jahre. Förstner (1896–1944) und sein Sohn Heinrich (1923–1973) hinterließen rund 5.000 Fotografien, sie dokumentierten als Dorffotografen familiäre und öffentliche Ereignisse, machten Passfotos und Porträts. Heinrich senior blickte aber auch auf den Alltag seiner Nachbarn und schuf Schwarzweißbilder des Unspektakulären von erstaunlicher Qualität. Förster junior hingegen, interessierte sich für die experimentellen und technischen Möglichkeiten der Fotografie. Er nahm an Wettbewerben teil und zeigte in Diavorträgen seine technisch ausgereiften Farbaufnahmen. Ein Ausflug nach Maihingen lohnt sich: die Bilder der beiden Fotoamateure geben einen Eindruck vom bäuerlichen Leben im Ries zwischen 1920 und 1973 und ergänzen die Schau des sehenswerten Museums um einen wichtigen Aspekt.

Die Ausstellung »Auslöser Ries!« ist bis zum 31. Oktober im Museum KulturLand Ries in Maihingen zu sehen.

www.museumkulturlandries.de

Thema:

Weitere Positionen

16. Oktober 2018 - 9:42 | Renate Baumiller-Guggenberger

Smetanas Freiheitsoper schärft in der Inszenierung von Roland Schwab den Blick auf Willkürherrschaft und ist musikalisch ein Genuss.

15. Oktober 2018 - 14:50 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die bayerische kammerphilharmonie startet mit einem grandiosen Konzert in der Stadthalle Gersthofen ins Jubiläumsjahr der Reihe »un-er-hört«.

Ins Licht gebaut
14. Oktober 2018 - 14:44 | Martin Schmidt

Sein und Design – der neu im Hirmer Verlag erschienene Bildband »Ins Licht gebaut« fängt Architektur, Ästhetik und Spiritualität der Moritzkirche ein. Eine Buchrezension von Martin Schmidt

10. Oktober 2018 - 9:32 | Jürgen Kannler

Am 14. Oktober wird der Schwäbische Bezirkstag neu gewählt. Jürgen Reichert, der dem Gremium 15 Jahre als Präsident vorstand und es prägte, tritt nicht mehr zur Wahl an. Ein Interview

9. Oktober 2018 - 12:08 | Dieter Ferdinand

Das Staatstheater Augsburg gibt im Martini-Park »Die Orestie« von Aischylos (525–456 v. Chr.).

2. Oktober 2018 - 10:23 | Dieter Ferdinand

Die Erinnerungen von Mietek Pemper sind neu erschienen.

2. Oktober 2018 - 7:47 | Iacov Grinberg

Max Frischs »Biografie: Ein Spiel« im Sensemble Theater

gas_theater augsburg 2018_foto: jan-pieter fuhr
1. Oktober 2018 - 16:39 | Bettina Kohlen

Die erste Spielzeit des jetzigen Staatstheaters beginnt in einer neuen Spielstätte mit rauem industriellem Charakter: Im Gaswerk geht Expressionistisches über die Bühne.

30. September 2018 - 8:10 | Patrick Bellgardt

Am ersten Oktoberwochenende wird das Wittelsbacher Schloss Friedberg nach über dreijähriger Sanierung und Modernisierung wiedereröffnet. Künftig soll die frühere Grenzfeste als Kultur- und Veranstaltungszentrum glänzen.

27. September 2018 - 10:25 | Jürgen Kannler

Im tim führt Karl B. Murr, der Leiter des Museums, erfolgreich vor, wie der Spagat zwischen Technik, Geschichte und zeitgenössischer Kunst funktioniert und sich ein Haus dabei auch für verschiedenste Besuchergruppen öffnen kann.