Ein Blick ins Allgäu

5. Juni 2020 - 15:24 | Bettina Kohlen

Drei sehenswerte Ausstellungen in Kaufbeuren, Memmingen und Marktoberdorf locken in die südliche Nachbarregion.

Im Kunsthaus Kaufbeuren wurde die Ausstellung Strike a Pose mit 160 Meisterwerken der Kunstfotografie bis Juli verlängert. Der fotografische Piktorialismus nähert sich in seiner atmosphärischen Bildgestaltung bewusst an das malerische Vorgehen des Impressionismus an. Gezeigt werden Arbeiten von rund einem Dutzend wichtiger Fotograf*innen der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts wie Edward Steichen, Alfred Stieglitz oder Heinrich Kühn, aber auch der weniger bekannten Gertrude Käsebier. Im Zentrum der Schau steht Adolphe de Meyer, ein wegweisender Vertreter des Piktorialismus, dessen heute weitgehend vergessenes Werk hier wieder ins Licht gerückt wird (Foto: Adolphe de Meyer, The Cup, 1912, Courtesy Sammlung Stiegler, Konstanz). Anlässlich der Ausstellung erscheint eine Biografie über de Meyer, zudem gibt es einen Ausstellungskatalog.

Strike a Pose – Intuition und Inszenierung. Die Kunstfotografie der 1890er bis 1920er Jahre | bis 19. Juli
www.kunsthauskaufbeuren.de

Die MEWO Kunsthalle ist immer wieder für spannende Positionen der Gegenwartskunst gut. Aktuell locken diese beiden Ausstellungen nach Memmingen: Das Künstlerduo Prinz Gholam setzt auf das Medium der Performance. Ihre Auseinandersetzung mit (historischen) Vaterfiguren wird in der Ausstellung als Videoinstallation präsentiert, ergänzt durch eine großformatige Entwurfszeichnung, einige Lithografien aus dem Hamlet-Zyklus von Eugène Delacroix und filmisches Quellenmaterial. Die Malerin Çiğdem Aky erzeugt durch ihren korrespondierenden und zugleich kontrastierenden Umgang mit Farbe und Form. Gestische Spuren werden von streng konstruierten Elementen überlagert.

Prinz Gholam. Dial F for Father | bis 1. November
Çiğdem Aky: Ein blauer Himmel | bis 13. September
www.mewo-kunsthalle.de

Das Künstlerhaus Marktoberdorf verlängert seine Ausstellung Der düstere Tag – Nauderer. Paulus. Swann bis Anfang September. Die beteiligten Künstler Herbert Nauderer, Martin Paulus und Duncan Swann untersuchen in ihren Arbeiten die Frage nach der Identität des Menschen und den Spagat zwischen Selbstdarstellung und Verstecken. Dass die Maske aktuell zu unserem Alltag gehört, konnte zur Zeit der Konzeption aber noch niemand ahnen …

Der düstere Tag – Nauderer. Paulus. Swann | bis 6. September
www.kuenstlerhaus-marktoberdorf.de

Thema:

Weitere Positionen

22. Januar 2021 - 14:46 | Martin Schmidt

Mit »In Exile« (Stream | CD) legen On The Offshore ihr erstes Album seit elf Jahren vor.

18. Januar 2021 - 13:18 | Bettina Kohlen

Die letzten beiden der insgesamt sieben Wegekapellen, die von der Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung initiiert wurden, sind im September und Dezember 2020 errichtet und ökumenisch gesegnet worden. Der Kreis ist somit geschlossen.

14. Januar 2021 - 9:43 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur Podcasts mit Teilnehmer*innen des Kunstprojekts qp. Der Quartier-Parcours zeigt 24 Interventionen von Künstler*innen und Kulturgruppen im Gaswerkquartier.

11. Januar 2021 - 6:00 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Januar: Regisseur David Fincher hat mit »Mank« seinen vielleicht persönlichsten Film gemacht.

8. Januar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

6. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 5: Dr. Christof Trepesch, Kunstsammlungen und Museen Augsburg

5. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 4: Marius Müller, Stadtbücherei Augsburg/Buch-Haltung

4. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 3: Daniela Bergauer und Michael Hehl, Liliom Kino

3. Januar 2021 - 6:02 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 2: Valentin Holub, bayerische kammerphilharmonie

2. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 1: Anne Schuester, Sensemble Theater