Buch über Helmut Haller

Helmut Haller - Fotocollage von Susanne Thoma
1. Januar 2020 - 10:34 | Susanne Thoma

Gerade erschienen: »Unsere großen Fußballschlachten hielten wir vor dem Oberhauser Bahnhof ab!« Helmut Haller zum 80. Geburtstag gewidmet.

Dem Weltstar Haller hat es nie an Bodenhaftung gefehlt und er ist immer gern in seine schwäbische Heimat zurückgekommen. Das berichten sportliche Weggefährten ebenso wie diejenigen, die Haller als Manager, Geschäftsmann, humorvollen Nachbarn und Freund gut kannten in unserem Buch. Als »einer von uns« erinnert man sich in Oberhausen gern nicht ohne gehörigen Stolz an ihn.

Die große Popularität Hallers sowie sein soziales Engagement hat Pareaz e.V. mit einer Stadtteilforschungsgruppe zum Ausgangspunkt eines soziokulturellen Projektes am Oberhauser Bahnhof gemacht und nun ein 60-seitiges Büchlein herausgebracht. Es ergänzt die dauerhafte Haller-Ausstellung am Platz vor dem Oberhauser Bahnhof, die im Juli 2019 eröffnet wurde. Für das Buch hat die Familie Haller ihre Fotoalben geöffnet und mit vielen ehemaligen Weggefährten von Haller konnten wir Interviews führen. Diese sind unter www.helmut-haller-platz.de auch im Audioformat als Teil einer virtuellen Haller-Ausstellung abrufbar. Ein besonderes Highlight ist ein autobiografischer Text von Haller, der bislang noch nirgends veröffentlicht wurde. In drei Kapiteln beschreibt er seine Kindheit in Oberhausen, seinen Weg zu seinen ersten Fußballschuhen und seine Erlebnisse rund um den berühmten Wembley-Ball. 1966 wurde Deutschland damit Vizeweltmeister und Haller nahm den Ball als Souvenir nach Hause.

Das Buchprojekt wurde durch den Fonds Soziokultur und die Stadt Augsburg gefördert. Weitere Infos unter www.helmut-haller-platz.de.

Thema:

Weitere Positionen

27. November 2020 - 11:29 | Patrick Bellgardt

Als Vorstand des BBK Schwaben Nord und Augsburg e.V. ist Norbert Kiening einer der wichtigsten Ansprechpartner für Künstler*innen in unserer Region. Die Große Schwäbische Kunstausstellung betreut er als Organisator und Jurymitglied. Ein Interview

26. November 2020 - 10:53 | Jürgen Kannler

Der Teil-Lockdown geht verschärft in die Verlängerung. Die Stimmung bei den Kulturmacher*innen sinkt in den Keller. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

24. November 2020 - 15:33 | Jürgen Kannler

Die Politik behandelt Kulturschaffende wie lästige Verwandtschaft, die sich aushalten lässt. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

20. November 2020 - 10:40 | Martin Schmidt

Während der Corona-Pandemie gewinnen Stadthallen in der Region eine neue Bedeutung: Ihre Größe und Kapazität erlaubt ein hohes Besuchervolumen bei Einhaltung der notwendigen Distanzregeln. Ein Blick auf die Hallenkultur.

16. November 2020 - 15:48 | Gast

Der Kunstführer »Universität Augsburg. Kunst am Campus.« wurde anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Universität in diesem Jahr neu aufgelegt.

13. November 2020 - 9:18 | Martin Schmidt

»Dämonenräumdienst«, der neue Gedichtband von Büchner-Preisträger Marcel Beyer

10. November 2020 - 13:07 | Jürgen Kannler

50 Jahre Universität Augsburg – Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel im Gespräch mit a3kultur-Herausgeber Jürgen Kannler

7. November 2020 - 10:47 | Renate Baumiller-Guggenberger

Eine »Rote Liste 2.0« des Deutschen Kulturrats zählt die durch Corona bedrohten Kulturprojekte auf. Der Bayerischen Kammerphilharmonie mit Sitz in Augsburg wird die »Kategorie 2« attestiert: »gefährdet«. Auch in Augsburg beteiligten sich Kulturschaffende an der Online-Aktion #sangundklanglos. Ein Kommentar

7. November 2020 - 8:27 | Gudrun Glock

a3regional-Buchtipp: »Apfelküche« von Madeleine und Florian Ankner

6. November 2020 - 7:05 | Martin Schmidt

Am 6. November 2020 feiert Rose Maier Haid ihren 80. Geburtstag. Die Jubilarin prägt mit ihren Aktionen, Veranstaltungen und Ideen seit 37 Jahren das kulturelle Leben der Stadt Friedberg. Ein Blick auf Tun und Werk einer Kunstbotschafterin in und für Friedberg.