Buntes Landratsamt

24. März 2017 - 14:07 | Susanne Thoma

Der Großstadtfuchs des Graffitikünstlers WESK ziert nun eine Wand in der Kantine des Landratsamtes Augsburg am Prinzregentenplatz.

Landrat Martin Sailer trat an den Verein »Die Bunten« heran. Ein klassisches Graffiti sollte es sein, nicht zu gegenständlich. Nach einem internen Aufruf in dem »Verein für Graffitikultur«, dem Daniel Tröster vorsteht, reichten 13 Künstlerinnen und Künstler ihre Bewerbung um den Auftrag ein. In die engere Wahl kamen fünf, die sich nun an einen konkreten Entwurf für die Landratsamtkantine machen konnten. Der 29-jährige WASK alias Michael Gierak konnte schließlich am meisten überzeugen. Vier Tage hat er an dem Graffiti gearbeitet und einen höheren vierstelligen Betrag als Honorar dafür erhalten. In dem Großstadtfuchs mit Kappe vor einer Stadtkulisse sieht Landrat Sailer eine Parallele zu seiner Behörde. Beide seien nicht nur auf dem Land, sondern auch in der Stadt zu finden.

»Die Begeisterung des Landrates für Graffitikunst ist sehr groß«, sagt Daniel Tröster. Wohl deshalb hat er »Die Bunten« zusätzlich ins Foyer des Landratsamtes eingeladen und eine Ausstellung ermöglicht, bei der noch andere Künstlerinnen und Künstler zeigen können, was sie drauf haben. Manche kennen wir aus dem Stadtbild, wie zum Beispiel »Mister Sed« mit seinen »Wuffelpuffelz«, einer von Hand gezeichneten Eulenfamilie.

Die Ausstellung »G´schmier von hier« ist noch bis zum 30. März während der Öffnungszeiten des Landratsamtes zu sehen.

Thema:

Weitere Positionen

12. Dezember 2018 - 12:16 | Jürgen Kannler

Mit Tilo Grabach gewinnt das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg einen hervorragenden Wissenschaftler und erfolgreichen Ausstellungsmacher. Und Augsburg hat das Nachsehen. Ein Porträt

zauberfloete_staatstheater augsburg 2018_foto_jan-pieter fuhr
8. Dezember 2018 - 14:18 | Bettina Kohlen

Drei Damen in Blaumann sitzen in einem engen Technikraum und stricken emsig an einer gewaltigen Schlange. So geht es los mit der Zauberflöte, dem Opern-Dauerbrenner, den das Staatstheater Augsburg jetzt zeigt.

8. Dezember 2018 - 8:04 | Patrick Bellgardt

Lange bevor der Serienhit »Babylon Berlin« ein ungeahntes Interesse an der Weimarer Republik entfachte, sorgte Max Raabe für eine musikalische Renaissance der Zwanziger- und Dreißigerjahre. Ein Interview

6. Dezember 2018 - 10:36 | Dieter Ferdinand

Das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben setzte am 27. November seine Reihe »Die europäische Dimension des Holocaust« mit dem Vortrag über Italien fort.

5. Dezember 2018 - 9:24 | Thomas Ferstl

Projektor, die a3kultur-Filmkolumne im Dezember

4. Dezember 2018 - 10:50 | Susanne Thoma

Wie kann man die Grundlagen demokratischer Meinungsbildung lebendig und begreifbar machen? Ganz klar: Durch die verantwortungsbewusste Teilhabe an politischen Entscheidungen.

3. Dezember 2018 - 15:18 | Iacov Grinberg

Ausstellung »Petit Fours. Kleine Besonderheiten der bildenden Kunst und Kunstschmuck« in der Maxgalerie

3. Dezember 2018 - 15:08 | Michael Friedrichs

Was beim Jubiläum 500 Jahre Luther/Cajetan leicht übersehen wird.

29. November 2018 - 9:48 | Martin Schmidt

Das Buch »Potzblitz« versammelt Lieblingserklärungen an die Popmusik. Der Mitherausgeber und Augsburger Musiker Sebastian Schwaigert klopfte bei Musiker-Prominenz und Freunden nach Berichten, Beichten und Erinnerungen an.

28. November 2018 - 13:44 | Renate Baumiller-Guggenberger

In der Vorweihnachtszeit laden allüberall Konzerte zur Einstimmung auf die Festtage samt Jahreswechsel ein. Ganz klassisch! – eine Kolumne von Renate Baumiller-Guggenberger