Echo:Kammer:Musik

1. Februar 2019 - 12:30 | Martin Schmidt

Stefan Schulzkis neue CD »Chamber Music«: ein schillernder Klassik-Avantgarde-Crossover.

Die vielen Seiten des Augsburger Komponisten Stefan Schulzki: Klassik, Neue Musik, Avantgarde, Electronica, Filmmusik, Kunstlied … Seine neue CD »Chamber Music« (NEOS Music) ist für ihn seine »bisher persönlichste Veröffentlichung«; das vor Kontrasten nahezu berstende, gleichzeitig strikt kohärente Album widmet sich ausschließlich seiner eigenen Musik. Und geht in die Vollen, wandert von Chamber zu Chamber, von Soundtrack über Musique concrète bis Romantik und (Post-)Moderne. Ein Parforceritt in Inspiration, Variation und Virtuosentum. Das erste Stück, über 20 Minuten lang und lapidar »Klavierkonzert« betitelt, öffnet, mäandernd, Resonanzen an Arvo Pärts »Alina« und Morton Feldman, an Michael Pisaro, Luigi Nono und Sun Ra zugleich.

»Politisches Lied 2011« (Länge: stattliche 8:30 Minuten) sammelt popmusikalische Sprengsel aus Pop und NDW, baut Rockismen ein, um alles mit Chanson und Kunstlied dadaesk kollidieren zu lassen. Dazu das atmosphärische, klavierbasierte, opereske Singstück »Erlkönig«. Dann, auch: Spoken Word, elektronisches Klangsplitting, bis Schulzki im über 11-minütigen »Drei Epigramme nach Bertolt Brecht« sogar EBM-ähnliche Elemente einflicht. »Chamber Music« ist dräuend bis träumend, von expressiv bis impressionistisch. Von virtuos bis neckisch, von Hochgefühl bis Avantgarde. »Chamber Music« ist 17 Jahre Schulzki, seine Schaffenssphären eingefangen von insgesamt 27 Interpreten (zum Teil in Ensembles) und letztendlich vom Komponisten selbst. Ab dem 15. Februar auch auf allen gängigen Streaming-Portalen verfügbar.

www.neos-music.com
www.stefanschulzki.com

Thema:

Weitere Positionen

22. April 2019 - 12:55 | Patrick Bellgardt

Auf seiner »Never Ending Tour« machte Bob Dylan am Karsamstag Halt in der Augsburger Schwabenhalle.

15. April 2019 - 13:51 | Renate Baumiller-Guggenberger

Erneut alles aus Männerhand: Premiere des vierteiligen Ballettabends »Dimensions of Dance. Part 2« im martini-Park.

12. April 2019 - 11:40 | Bettina Kohlen

Augsburg, München und die Stauden: Diesmal empfehlen wir berühmte und weniger berühmte Kunst, dazu ein wenig Mode.

10. April 2019 - 10:17 | Janina Kölbl

Vom 20. bis 22. Juni findet das Modular Festival zum ersten Mal auf dem Gaswerkgelände statt.

8. April 2019 - 16:18 | Renate Baumiller-Guggenberger

Pippo Pollina, Werner Schmidbauer und Martin Kälberer dringen noch tiefer in den »Süden« ein: Umjubeltes Konzert im Kongress am Park mit »Süden II«.

Barbara Staudinger und Max Czollek - Foto: Susanne Thoma
6. April 2019 - 10:11 | Susanne Thoma

Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben will die Vielfalt jüdischer Lebenswelten und die Bezüge zu aktuellen gesellschaftspolitischen Zuständen stärker präsentieren.

5. April 2019 - 12:05 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die Vorteile liegen auf der Hand bzw. auch in den Tiefgaragen: Reizvolle Theater- und Konzerterlebnisse ganz ohne Parkplatz- oder Ticketstress gibt es mit mehr oder weniger kunstvollem Ambiente in Augsburgs Peripherie.

3. April 2019 - 9:57 | Jürgen Kannler

Der Städtetourismus boomt. Seine wirtschaftliche Bedeutung liegt vor dem Maschinenbau und Einzelhandel. Die Kultur spielt dabei die tragende Rolle. Ein Interview mit Tourismusdirektor Götz Beck.

1. April 2019 - 9:23 | Jürgen Kannler

Bertolt Brecht gehört zu Augsburg. In dieser Stadt wurde der Künstler im Februar 1898 geboren. Aber ist sie deshalb schon eine Brechtstadt?

1. April 2019 - 8:11 | Severin Werner

»Escape – Codename Clown«: Das Staatstheater inszeniert seinen fünften »Tatort Augsburg« in einer ehemaligen JVA.