Echo:Kammer:Musik

1. Februar 2019 - 12:30 | Martin Schmidt

Stefan Schulzkis neue CD »Chamber Music«: ein schillernder Klassik-Avantgarde-Crossover.

Die vielen Seiten des Augsburger Komponisten Stefan Schulzki: Klassik, Neue Musik, Avantgarde, Electronica, Filmmusik, Kunstlied … Seine neue CD »Chamber Music« (NEOS Music) ist für ihn seine »bisher persönlichste Veröffentlichung«; das vor Kontrasten nahezu berstende, gleichzeitig strikt kohärente Album widmet sich ausschließlich seiner eigenen Musik. Und geht in die Vollen, wandert von Chamber zu Chamber, von Soundtrack über Musique concrète bis Romantik und (Post-)Moderne. Ein Parforceritt in Inspiration, Variation und Virtuosentum. Das erste Stück, über 20 Minuten lang und lapidar »Klavierkonzert« betitelt, öffnet, mäandernd, Resonanzen an Arvo Pärts »Alina« und Morton Feldman, an Michael Pisaro, Luigi Nono und Sun Ra zugleich.

»Politisches Lied 2011« (Länge: stattliche 8:30 Minuten) sammelt popmusikalische Sprengsel aus Pop und NDW, baut Rockismen ein, um alles mit Chanson und Kunstlied dadaesk kollidieren zu lassen. Dazu das atmosphärische, klavierbasierte, opereske Singstück »Erlkönig«. Dann, auch: Spoken Word, elektronisches Klangsplitting, bis Schulzki im über 11-minütigen »Drei Epigramme nach Bertolt Brecht« sogar EBM-ähnliche Elemente einflicht. »Chamber Music« ist dräuend bis träumend, von expressiv bis impressionistisch. Von virtuos bis neckisch, von Hochgefühl bis Avantgarde. »Chamber Music« ist 17 Jahre Schulzki, seine Schaffenssphären eingefangen von insgesamt 27 Interpreten (zum Teil in Ensembles) und letztendlich vom Komponisten selbst. Ab dem 15. Februar auch auf allen gängigen Streaming-Portalen verfügbar.

www.neos-music.com
www.stefanschulzki.com

Thema:

Weitere Positionen

17. Februar 2019 - 14:59 | Martin Schmidt

Soundblast »Glaspalast«: Augsburgs Indie-Label »Kleine Untergrund Schallplatten« (KUS) legt seine erste Compilation vor. Eine Rezension

12. Februar 2019 - 16:54 | Renate Baumiller-Guggenberger

Im 4. Sinfoniekonzert der Augsburger Philharmoniker wurde es mit Humperdinck, Kerschek und Bartók mehr als »Märchenhaft«.

anselm_kiefer_frauen_der_antike_erinnye_cornelia_2004_2006_gips_stacheldraht_natodraht_190_x_210_x_160_cm_onlinebild.jpeg
7. Februar 2019 - 8:25 | Bettina Kohlen

Im Augsburger Glaspalast, einem Industriegebäude von 1910, sind neben zahlreichen Büros auch einige Orte der Kunst zu finden. Darunter die Galerie Noah und das Kunstmuseum Walter, wo ab dem 9. Februar Werke von Anselm Kiefer präsentiert werden.

6. Februar 2019 - 8:47 | Jürgen Kannler

Am 8. und 9. Februar präsentieren die Absolvent*innen der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule in Augsburg ihre Abschlussarbeiten bei der Werkschau 18/19. Ein Interview mit Dekan Daniel Rothaug

5. Februar 2019 - 12:24 | Dieter Ferdinand

Das Staatstheater Augsburg bringt im martini-Park die Oper »Werther« von Jules Massenet zur Aufführung.

5. Februar 2019 - 9:37 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der vierteilige Tanzabend »Missing Link« feierte Premiere in der neuen Brechtbühne im Gaswerk.

5. Februar 2019 - 9:22 | Iacov Grinberg

Der Kreativmarkt, der in Augsburg am 2. und 3. Februar nun schon zum dritten Mal stattfand, bot allerhand Kreatives für Bastler.

Wolfgang Lettl_selbstportrait_2004
2. Februar 2019 - 18:06 | Bettina Kohlen

Die aktuelle Lettl-Ausstellung im Schaezlerpalais kam durch eine Entscheidung des Stadtrates zustande.

2. Februar 2019 - 9:04 | Jürgen Kannler

Ein Gespräch mit den Grandhotel Cosmopolis-Aktivistinnen Micha Kfir und Susa Gunzner-Sattler über Wege aus der Krise.

31. Januar 2019 - 15:07 | Janina Kölbl

Hier gemacht: Der Shop des tim bietet exklusive Waren aus Eigenproduktion.