Echo:Kammer:Musik

1. Februar 2019 - 12:30 | Martin Schmidt

Stefan Schulzkis neue CD »Chamber Music«: ein schillernder Klassik-Avantgarde-Crossover.

Die vielen Seiten des Augsburger Komponisten Stefan Schulzki: Klassik, Neue Musik, Avantgarde, Electronica, Filmmusik, Kunstlied … Seine neue CD »Chamber Music« (NEOS Music) ist für ihn seine »bisher persönlichste Veröffentlichung«; das vor Kontrasten nahezu berstende, gleichzeitig strikt kohärente Album widmet sich ausschließlich seiner eigenen Musik. Und geht in die Vollen, wandert von Chamber zu Chamber, von Soundtrack über Musique concrète bis Romantik und (Post-)Moderne. Ein Parforceritt in Inspiration, Variation und Virtuosentum. Das erste Stück, über 20 Minuten lang und lapidar »Klavierkonzert« betitelt, öffnet, mäandernd, Resonanzen an Arvo Pärts »Alina« und Morton Feldman, an Michael Pisaro, Luigi Nono und Sun Ra zugleich.

»Politisches Lied 2011« (Länge: stattliche 8:30 Minuten) sammelt popmusikalische Sprengsel aus Pop und NDW, baut Rockismen ein, um alles mit Chanson und Kunstlied dadaesk kollidieren zu lassen. Dazu das atmosphärische, klavierbasierte, opereske Singstück »Erlkönig«. Dann, auch: Spoken Word, elektronisches Klangsplitting, bis Schulzki im über 11-minütigen »Drei Epigramme nach Bertolt Brecht« sogar EBM-ähnliche Elemente einflicht. »Chamber Music« ist dräuend bis träumend, von expressiv bis impressionistisch. Von virtuos bis neckisch, von Hochgefühl bis Avantgarde. »Chamber Music« ist 17 Jahre Schulzki, seine Schaffenssphären eingefangen von insgesamt 27 Interpreten (zum Teil in Ensembles) und letztendlich vom Komponisten selbst. Ab dem 15. Februar auch auf allen gängigen Streaming-Portalen verfügbar.

www.neos-music.com
www.stefanschulzki.com

Thema:

Weitere Positionen

3. Juni 2020 - 7:05 | Juliana Hazoth

Der neue Studierendenalltag im professionellen Chaos – ein Einblick in die letzten Wochen als Studentin an der Universität Augsburg

1. Juni 2020 - 7:05 | Marion Buk-Kluger

Das Messeflimmern in Augsburg sowie die Autokinos in Gersthofen und Dillingen ermöglichen ein Retro-Film-Erlebnis und Liveauftritte.

31. Mai 2020 - 7:01 | Gast

Ein Ausblick auf den Kultursommer aus der Sicht des Kulturamts Augsburg

29. Mai 2020 - 9:42 | Martin Schmidt

Corona hat Augsburgs Livemusiker in digitale Existenzen verwandelt: zwischen Surrogat und Prekariat, zwischen Existenzangst und Künstlersozialkasse

27. Mai 2020 - 16:29 | Bettina Kohlen

Drei neue Ausstellungen in Augsburg machen Lust auf Kunst der Gegenwart – real und unmittelbar zu erleben in der Neuen Galerie im Höhmannhaus und im tim.

26. Mai 2020 - 8:59 | Gast

Für diese Woche plante das Sensemble Theater sein Jubiläumsprogramm zum 20-jährigen Bestehen. Mit der Corona-Krise kam alles anders als geplant. Ein Gastbeitrag vom Leiter des Hauses Sebastian Seidel

22. Mai 2020 - 12:39 | Marion Buk-Kluger

Für die sechsteilige Dokumentationsreihe »Terra X: Welten-Saga« bereiste Sir Christopher Clark UNESCO-Welterbestätten rund um den Globus. a3kultur sprach mit dem Historiker und Moderator zur Reihe und wie er in Zeiten des Nicht-Reisen-Könnens diese Arbeit bewertet.

20. Mai 2020 - 10:58 | Renate Baumiller-Guggenberger

Das Leopold-Mozart-Haus Augsburg lädt dazu ein, den »Mann von vielen Witz und Klugheit« zu entdecken.

19. Mai 2020 - 12:24 | Renate Baumiller-Guggenberger

»EigenSein« lautet das neue Spielzeit-Motto des Staatstheaters Augsburg. Im Livestream »Wetten, dass … wir spielen« wurde zur Primetime am Samstagabend der neue Spielplan für die Saison 2020/21 präsentiert, der die Lust »auf endlich wieder Theater live« kräftig anheizte.

15. Mai 2020 - 12:11 | a3redaktion

Metal und Beethoven, Jazz und 80er-Pop, Hip-Hop und Techno – selten war die a3kultur-Playlist auf Spotify so breit aufgestellt. Jetzt reinhören!