Club & Livemusik

FIVA präsentiert NINA

Feven Selemon
6. Februar 2020

Vor Konzertbeginn war die Location so gut wie leer, füllte sich aber pünktlich zum Supportact sehr schnell. Die Newcomer Umme Block (München) boten den Zuschauer*innen durch ihre elektronischen, akustischen und sphärischen Klänge, gemischt mit Gitarrensounds und Vocals, einen stimmungsvollen Einstieg in den Abend. Das Projekt der Musikerinnen Klara Rebers und Leoni Klinger kam beim Publikum offensichtlich sehr gut an.

Gewohnt selbstbewusst und kraftvoll betrat FIVA die Bühne. Zur Freude der Zuschauer*innen legte die Münchner Rapperin und Moderatorin direkt mit ihrer mitreißenden Bühnenshow los. Mit ihrer Band performte sie sowohl die abwechslungsreichen Tracks ihres neuen, siebten Albums »NINA« als auch altbekannte Lieder. Die Hip-Hop-lastigen Songs schien das Publikum besonders zu feiern, heitere Tanz- und Hüpfbewegungen inklusive.

Wer die Künstlerin kennt und schon einmal live erlebt hat, dem wird aufgefallen sein, dass die Rapperin bei diesem Auftritt teilweise einen etwas geschafften Eindruck hinterlassen hat. Zum einen lässt sich das wahrscheinlich durch ihr neues Mamadasein, zum anderen durch die an diesem Abend zu Ende gehende, kräftezehrende Tour erklären. Nichtsdestotrotz bewies FIVA durch ihr souveränes Auftreten, warum sie sich seit nun schon über 20 Jahren erfolgreich in der deutschen Popmusiklandschaft zu bewegen weiß.

www.musikkantine.de
www.ninafivasonnenberg.de

Foto: Daniel Dückminor

 

Weitere Positionen

23. Juni 2021 - 16:06 | Marion Buk-Kluger

Das gleichnamige Broadway Musical bestimmt die Freilichtbühnen-Spielzeit in Augsburg bis zum 31. Juli …und bringt Leichtigkeit gepaart mit durchaus Kritik an einer schnelllebigen, oberflächlichen Zeit mit sich!

22. Juni 2021 - 10:15 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die »Brechtnacht« 2021 legte nach und präsentierte am Freitagabend mit der Poetry-Slammerin Tanasgol Sabbagh – begleitet von der Drummerin Steffi Sachsenmeier und dem Jazzer André Schwager an den Synthies - und der Allround-Musikerin Charlotte Brandi zwei charismatische Künstlerinnen auf der leider nur mäßig besuchten Kulturbühne im Gaswerk.

18. Juni 2021 - 13:55 | Renate Baumiller-Guggenberger

Mit einem energiegeladenen, jungen Darsteller-Quintett hat Staatstheater-Regisseur David Ortmann die berühmte romantische Verskomödie »Cyrano de Bergerac« von Edmond Rostand für lauschige Sommernächte auf dem »Kunstrasen« inszeniert und die Zuschauer »mit der Nase« auf die Bedeutsamkeit innerer menschlicher Werte gestoßen.

17. Juni 2021 - 19:00 | Martin Schmidt

Am 12. Juni war es soweit: Die Ständige Konferenz der Kulturschaffenden in Augsburg traf zusammen und diskutierte im Glaspalast rund sechs Stunden zum Thema »Kultur post Corona – Zurück an den Start oder wohin?«. Vier spannende Gesprächspanels mit Positionen, Einsichten, Kritik und Zustandsbeschreibungen. Hier die Video-Dokumentation – ebenfalls zu finden auf dem Youtube-Kanal von a3kultur!

16. Juni 2021 - 10:19 | Iacov Grinberg

Anlässlich des 300-jährigen Geburtstages von Johann Heinrich Schüle widmet das Grafische Kabinett der Kunstsammlungen und Museen Augsburg dem Kattunfabrikanten eine Ausstellung in ihren Räumen. Iacov Grinberg hat die Ausstellung für uns besucht.

14. Juni 2021 - 10:18 | Renate Baumiller-Guggenberger

In seinem bewusst mit »Plakat«(iven) - Mitteln und hohlen Phrasen operierenden Theaterstück »Wahlschlacht 2021« rückt Regisseur Sebastian Seidel im Krisen-und Wahljahr den internen Machtspielchen der fiktiven LWP-Regierungspartei(en) auf den Leib. Am Ende lässt er das Publikum über die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens als echte Alternative für die Zukunft abstimmen…

8. Juni 2021 - 14:52 | Renate Baumiller-Guggenberger

GMD Domonkos Héja erfüllte vor knapp 300 Zuhörenden, gemeinsam mit den energiereichen Augsburger Philharmonikern, auf wunderbare Weise sinfonische Publikumswünsche. Endlich durfte sich im 7. Sinfoniekonzert auch der junge Pianist Evgeny Konnov als souveräner Beethoven-Interpret präsentieren.

8. Juni 2021 - 14:32 | Anna Hahn

Das Staatstheater Augsburg lud nach langer Pause wieder zu einer Premiere in die Brechtbühne ein. Auf dem Programm stand die Stückentwicklung »Klang des Regens«. Mit Maske, Abstand und in kleiner Runde wurde gefeiert.

31. Mai 2021 - 13:14 | Bettina Kohlen

Das tim zeigt Fotografien von Nikolas Hagele, der in seinen Bildern Hybride – skulpturale Mischwesen aus Mensch und Textil – erstehen lässt.

31. Mai 2021 - 12:23 | Anna Hahn

Dem Büro für gesellschaftliche Integration der Stadt Augsburg ist es zum dritten Mal gelungen, die EU von einem Projekt zu überzeugen.