Folker, hört die Signale

22. Februar 2019 - 10:49 | Martin Schmidt

Die erste Solo-EP von Julo (Pinewood Soul) verknüpft Retro-Eleganz mit moderner Easiness, Folk mit Americana. EP-Release-Party am Samstag, 23. Februar in der Striese Bar. Eine Rezension von
Martin Schmidt.

Julo, Gründer und Frontmann von Pinewood Soul und The Elephants Fountain, legt seine Solo-EP vor. »Fountain Year« – der Titel spielt auf die vielen Umbrüche in Julos Leben in den letzten beiden Jahren an – schießt unglaublich elegant in ein goldenes Koordinatenfeld aus 60s- & 70s-Folk und Americana, überzogen von einem leichten, entspannten Psychedelic-Schleier. Referenzen sind David Crosby (insbesondere dessen neuere Aufnahmen) und Richie Havens, dazu Neil Young'sche Akkordharmonien.

Die Akustikgitarre dominiert, Midtempo. laid back, Sonnenstrahlen statt Saiten auf die Gitarre gespannt. Rhythmus und Gelassenheit, clean, einfach und beautiful. Dazu gesellen sich dezent Bass, Percussion, Fender Rhodes, Keyboards und Backing Vocals. Aufgenommen wurde die EP in Italien und Augburg. Das Songwriting vermählt Anspruch mit tricky Einfachheit und ist durchzogen von schnörkelloser Intelligenz (auch genannt: Julosoul). Dabei macht Julo in seinem Retro-Ansatz nicht den Fehler, bräsigen AOR oder Kleinkunst-Hippietum zu fabrizieren. Und, besser: auch popkulturelles Hipster-Retro-Gepose ist ihm abhold. Die sechs Songs von »Fountain Year« sind echt und deep, haben Seele: some Anhausen-kind of love.

Kongeniales Covershoot von Frauke Wichmann. »Fountain Year« wird auch auf Spotify und Deezer zu finden sein. Davor jedoch: EP-Release-Party (Konzert & Aftershow Party): Samstag, 23. Februar, Striese Bar, 21 Uhr (Einlass 20 Uhr).
www.milkyhillymusic.de
www.julo-music.com

Thema:

Weitere Positionen

die_noetige_folter__theater augsburg_foto_jan-pieter_fuhr_0388.jpg
23. Mai 2019 - 10:47 | Bettina Kohlen

Auch in dieser Spielzeit hat das Staatstheater Augsburg eine Uraufführung im Programm: Intendant Bücker inszeniert »Die nötige Folter« von Dietmar Dath.

22. Mai 2019 - 11:35 | Dieter Ferdinand

Als Kooperationspartner führt das Staatstheater Augsburg zum 1.000-jährigen Jubiläum von St. Moritz auf der Westchorbühne das Ein-Mann-Stück »Judas« von Lot Vekemans auf.

20. Mai 2019 - 9:39 | Renate Baumiller-Guggenberger

Isabelle Faust führt im Goldenen Saal mit sechs Partiten und Sonaten für Solo-Violine und dem sprechendem Klang ihres Barockbogens in Bachs musikalisches Universum.

19. Mai 2019 - 8:14 | Jürgen Kannler

Christian Hutter ist Geschäftsführer von Salz und Silber und Chef der ersten Online-Galerie, die sich rein auf Dokumentarfotografie spezialisiert hat. Ein Interview

17. Mai 2019 - 8:05 | Renate Baumiller-Guggenberger

Mit der Neueinspielung der »Missa Solemnis« von Leopold Mozart positioniert sich die Bayerische Kammerphilharmonie im LEO 300-Jubiläum.

15. Mai 2019 - 13:23 | Dieter Ferdinand

Rainer Diekmann legt eine lesenswerte Dokumentation über das Sanierungsgebiet Ulrichsviertel vor. Das diesjährige Ulrichsfest findet am 6. Juli statt.

15. Mai 2019 - 12:28 | Dieter Ferdinand

Mit dem Vortrag »Der Holocaust in der Ukraine« setzte das Bukowina-Institut am 9. Mai die mit dem Jüdischen Museum Augsburg-Schwaben veranstaltete Reihe »Die europäische Dimension des Holocaust« fort.

15. Mai 2019 - 9:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Haydns »Die Schöpfung« wird in Ev. Heilig Kreuz im Rahmen des Deutschen Mozartfests zum atemberaubenden Original-Klangerlebnis.

13. Mai 2019 - 10:27 | Sarvara Urunova

Unter dem Titel »Father and son« fand am 11. Mai die Eröffnung des Deutschen Mozartfestes im Kleinen Goldenen Saal statt.

12. Mai 2019 - 9:28 | Iacov Grinberg

Im Rahmen der Europawoche veranstaltete Anmesty International am 8. Mai einen Vortrag. Carl Wilhelm Macke, Mitarbeiter des Vereins Journalisten helfen Journalisten e.V., sprach über Pressefreiheit in Europa.