Freude am Lesen – auch in Zukunft

9. Oktober 2019 - 12:10 | Juliana Hazoth

Anlässlich des 10. Jahrestags der Eröffnung der neuen Stadtbücherei Augsburg fand am vergangenen Freitag eine Podiumsdiskussion zum Thema »Die Zukunft des Lesens im Zeitalter der Digitalisierung« statt.

Es diskutierten Bernd Sibler (Bayrischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst), Prof. Dr. Klaus Zierer (Lehrstuhl für Schulpädagogik, Universität Augsburg), Peter Kosak (Leiter des Schulwerks der Diözese Augsburg) und Daniel Wirsching (Redakteur, Augsburger Allgemeine), die Moderation übernahm Dr. Ulrike Schaupp (Akademische Rätin an der LMU).

Von den neurologischen Vorgängen im Gehirn während des Lesens über erste eigene Leseerfahrungen mit Lucky Luke bis hin zur Frage, wie digitale Medien unser Leseverhalten verändern, wurden viele Punkte besprochen. Vor allem die Gegenüberstellung von digitalem und analogem Lesen wurde eingehend erläutert. Alle Gesprächspartner waren sich jedoch einig: Keine Art des Lesens hat eine Vorrangstellung. Zwar ist bewiesen, dass digitales Lesen oftmals dazu verführt, die Seiten schneller zu überfliegen, doch mit dem neuen Medium kommen auch neue Möglichkeiten. Die Diskutanten betonten einstimmig: Das Ziel sei es nicht, die unaufhaltsame Digitalisierung zu verteufeln, sondern einen bewussten und informierten Umgang zu lehren. Man müsse außerdem Wege finden, vor allem jüngeren Generationen den Spaß am Lesen näher zu bringen – Denn wer mit Lucky Luke beginnt, findet möglicherweise von ganz allein zum Zauberberg.

Am Freitag, 11.10.2019, von 19 bis 23 Uhr findet in der Stadtbücherei eine Autorenlesung statt. Bestsellerautorin Elke Heidenreich wird aus ihrem Buch »Alles kein Zufall« lesen. Anschließend folgt eine neue Ausgabe des Literarischen Salons. Veranstalter sind die Augsburger Allgemeine und die Stadtbücherei. Der Eintritt kostet 12 €, Tickets gibt es vor Ort und in der Buchhandlung am Obstmarkt.

Thema:

Weitere Positionen

7. Dezember 2019 - 6:30 | a3redaktion

Leseempfehlung 2019 – Nr. 11: Schutzzone von Nora Bossong

6. Dezember 2019 - 10:46 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die Operette – kokett und frivol, altbacken und harmlos, Kitsch oder Kunst? Ganz klassisch – die a3kultur-Klassik-Kolumne

6. Dezember 2019 - 6:30 | a3redaktion

Leseempfehlung 2019 – Nr. 10: Ein möglichst intensives Leben – Die Tagebücher von Lion Feuchtwanger

5. Dezember 2019 - 9:27 | Susanne Thoma

Kreativquartier Gaswerk als Gemeinschaftsaufgabe. Wie ist der Stand der Umsetzung? Die Ständige Konferenz fragt nach.

5. Dezember 2019 - 6:30 | a3redaktion

Leseempfehlung 2019 – Nr. 9: Archiv der verlorenen Kinder von Valeria Luiselli, übersetzt von Brigitte Jakobeit

4. Dezember 2019 - 6:30 | a3redaktion

Leseempfehlung 2019 – Nr. 8: Mozarts vergessene Vorfahren – Eine Künstlerfamilie aus Augsburg und Schwaben von Bernhard Graf

3. Dezember 2019 - 6:30 | a3redaktion

Leseempfehlung 2019 – Nr. 7: Grüner Reis und Blaubeerbrot – Lieblingsrezepte für Kinder aus aller Welt von Felicita Sala

2. Dezember 2019 - 9:16 | Iacov Grinberg

Familienfest Weihnachten – die Märchenstraße des Augsburger Christkindlesmarkts

2. Dezember 2019 - 6:30 | a3redaktion

Leseempfehlung 2019 – Nr. 6: Kaltes Licht von Garry Disher

tiepolo_flucht_nach_aegypten_3303_klein.jpg
1. Dezember 2019 - 7:26 | Bettina Kohlen

Bettina Kohlen schlägt in ihrem Kunstrundgang einen Bogen von hochbedeutenden Heroen der Kunstgeschichte wie Albrecht Dürer hin zu kleinformatiger »affordable art« aus der Region, die bescheidener ist, aber nicht weniger wichtig ...