Für Profis und Schaulustige

21. Januar 2020 - 15:12 | Iacov Grinberg

Auf dem Messegelände Augsburg finden zahlreiche Ausstellungen für ein spezifisches Publikum statt. »Jagen und Fischen« nimmt hier eine Sonderstellung ein.

Das Publikum dieser Messe ist anders als bei vielen anderen mir bekannten Veranstaltungen dieser Art. Dort besteht es meist aus Schaulustigen (auch ich gehöre zu dieser Gattung) und denjenigen, die gezielt etwas Bestimmtes anschauen oder kaufen möchten. Menschen sind festlich gekleidet, zwischen Rückkehrenden von Veranstaltung gibt es wenige mit sichtbaren Einkäufen. Hier aber sind Schaulustige ein Teil einer großen Masse an Menschen, die gezielt etwas aussuchen und die Messe mit vollen Einkaufstaschen verlassen. Es sind ungewöhnlich viele in Trachten und Besucher mit Hunden zu sehen. Was treibt sie an?

Im Unterschied zu den vorherigen Jahrhunderten ist heute weder Jagen noch Fischen für die meisten Menschen eine Nahrungsquelle. Es gibt natürlich Berufsjäger, Seeleute, die Fischfang betreiben – heute meist mit großen Schiffen auf dem hohen Meer. Diese Messe ist jedoch für Jäger und Fischer aus Leidenschaft. In Bayern gibt es mehr als 70.000 Jagdscheininhaber und mehr als 500.000 Fischereischeinbesitzer. Die Anzahl der Jugendlichen, welche die dafür notwendige Ausbildung machen, überschreitet 10 Prozent.

Jagen und Fischen ist in den Menschen tief verwurzelt. Nicht in allen – Wissenschaftler wissen, dass es in allen Völkern zwei verschiedene Muster von Benehmen gibt: Jäger und Sammler. Die Fachleute streiten noch darüber, ob einer Person das ein oder andere Muster angeboren ist. Auch die zahlreichen heutigen Jäger und Fischer sind von diesen instinktiven inneren Drängen getrieben. Dabei helfen sie dabei, die hiesigen Traditionen und Bräuche lebendig zu halten. Kultur ist hier sowohl das kunstvolle Schmücken ihrer Ausrüstung als auch die mühevolle Arbeit, um Falkenjagd zu betreiben und traditionelle Jagdhunderassen zu bewahren.

Die Messe ist aber nicht nur für Jäger und Fischer interessant. Es gibt ein breites Angebot für Naturinteressierte. Zahlreiche Aquarien zeigen Fischarten, welche die meisten von uns nicht nach ihrem Aussehen benennen können. In einem dunklen Raum kann man das nächtliche Leben eines Waldes sehen und hören. Dieses Angebot nutzen nicht nur Schulkinder, sondern auch viele Erwachsene.

Diese Messe, in Augsburg schon traditionell verwurzelt, soll auch im nächsten Jahr im Januar stattfinden. Auch wenn Sie nicht zu den Jägern und Fischern gehören: Merken Sie sich diesen Termin in Ihren Kulturkalender. Ein Besuch lohnt sich zweifelsohne.

www.jagenundfischen.de

Foto: Messe Augsburg

Weitere Positionen

17. Februar 2020 - 10:56 | Jürgen Kannler

Am Freitag startete das Brechtfestival mit einem in manchen Teilen neuen und frischen Bauplan. Besichtigung bis 23. Februar live und auf brechtfestival.de

16. Februar 2020 - 11:16 | Marion Buk-Kluger

Die finnisch-deutsche Thriller/Krimi-Serie »Arctic Circle – Der unsichtbare Tod« über einen rätselhaften Virus startet im ZDF. a3kultur sprach mit Hauptdarsteller Maximilian Brückner.

13. Februar 2020 - 19:26 | a3redaktion

Bei seiner traditionellen Jahrespressekonferenz stellte der Bezirk Schwaben sein Programm Kultur für 2020 vor. a3kultur präsentiert einen kleinen Einblick in das vielfältige Angebot.

12. Februar 2020 - 22:00 | Iacov Grinberg

Die Ausstellung »Pressefoto Bayern 2019« des Bayerischen Journalistenverbands (BJV) gastiert in der LEW Energiewelt am Augsburger Königsplatz.

11. Februar 2020 - 13:19 | Max Kretschmann

»Er ist vernünftig, jeder versteht ihn« – dieses Motto hat sich das Brechtfestival 2020 vom 14. bis 23. Februar auf die Fahnen geschrieben. Eine Programmauswahl

ausstellungsansichtlunaxa_fotodiskurs augsburg.jpg
10. Februar 2020 - 16:42 | Bettina Kohlen

Das Projekt Fotodiskurs von Christof Rehm in der Bergstraße ist immer wieder für überraschende Erlebnisse gut – aktuell ist es eine Rauminstallation.

10. Februar 2020 - 8:04 | Renate Baumiller-Guggenberger

Wegweisende Förderungen für junge Musizierende. Ganz klassisch – die a3kultur-Klassikkolumne

9. Februar 2020 - 21:29 | Iacov Grinberg

Anja Güthoff stellt unter dem Titel »luna X« im »Fotodiskurs« am Berghof aus.

8. Februar 2020 - 7:42 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Februar mit »Bombshell« und »The Gentleman«

6. Februar 2020 - 14:11 | Feven Selemon

Fette Sounds, mitreißende Texte und eine euphorisierende Stimmung: Zu ihrem Tourabschluss gastierte FIVA am letzten Samstag in der Kantine Augsburg.