Gefahr im Gaswerk

tatort_folge_2_als die bilder laufen lernten_c_jan-pieter_fuhr_5351.jpg
31. Januar 2018 - 11:41 | Bettina Kohlen

Der »Tatort Augsburg« macht in der zweiten Runde einen Sprung in die Vergangenheit: die Produktion des Theaters Augsburg dreht sich um eine gewaltige Bedrohung im Kriegsjahr 1917.

Gute Serien bieten gerne mal ein Special, das aus der Reihe fällt. So begibt man sich in der aktuellen Folge »Als die Bilder laufen lernten« zurück in die Zeit des Ersten Weltkriegs. Das Jahr 1917 ist geprägt von einer Mischung aus Mangel, Unzufriedenheit und einem blinden Patriotismus. Im Gaswerk Augsburg werden die Teilnehmer einer Propagandaveranstaltung genötigt, ihr Gold für Eisen zu geben, natürlich unterstützt von einem Stummfilm inklusive pianistischer Begleitung. Und mehr oder weniger dezente Schwarzmarktaktivitäten unterlaufen das Ganze… Doch dann wird es bedrohlich: Fliegt hier gleich alles in die Luft? Die Kommissare Spahn und Müller-Bahlke nehmen die Sache in die Hand und rekrutieren kurzerhand die Besucher als Hilfspolizisten, die zusammen das Gaswerksgelände durchstreifen und untersuchen, bis hin zur spannungsvollen Auflösung.

Regisseur David Ortmann inszeniert ein schräges Spiel auf mehreren Ebenen im fabelhaften Setting des damals nagelneuen Gaswerks. Dort führt uns das Ensemble wirkungsvoll in den berüchtigten »Steckrübenwinten«, als der Krieg längst nicht mehr bejubelt wurde… Diese zweite Tatort-Folge unterhält überzeugend, spannend, komisch, lehrreich (ja, auch das…) in unheimlich-aufregender Atmosphäre.

Nächste Vorstellungen am 8., 17. und 25. Februar.

www.theater-augsburg.de

Weitere Positionen

19. Juli 2018 - 14:31 | Dieter Ferdinand

Mit dem Vortrag »Die Juden Bulgariens zwischen Deportation und Überleben« beendete Souzana Hazan im Festsaal der Synagoge die ersten drei Beiträge der Reihe »Die europäische Dimension des Holocaust«.

daniela_kammerer_haut_ums_hirn_pr005.jpg
18. Juli 2018 - 10:53 | Bettina Kohlen

Eine große Einzelausstellung in der Schwäbischen Galerie in Oberschönenfeld gibt Einblick in das aktuelle Werk von Daniela Kammerer.

17. Juli 2018 - 14:11 | Iacov Grinberg

Die Ausstellung »Alles fließt! Flößerei in Augsburg auf dem Lech und der Donau« ist noch bis Oktober im Grafischen Kabinett zu sehen.

16. Juli 2018 - 10:35 | Renate Baumiller-Guggenberger

Hell gesehen und musikalisch virtuos gespielt: Das finale Konzert der bayerischen kammerphilharmonie begeistert die Hörer im Parktheater nachhaltig.

13. Juli 2018 - 12:30 | Dieter Ferdinand

Die Syrisch-orthodoxe Gemeinde in Augsburg feiert am 15. August das 20-jährige Bestehen ihrer Marienkirche.

11. Juli 2018 - 9:34 | Renate Baumiller-Guggenberger

Das 20. Open-Air-Festival »Konzerte im Fronhof« präsentiert vom 20. bis 22. Juli hochkarätige Stamm- und Stargäste in einem Jubiläumsprogramm, das »zaubert und flötet«, Mozart, Bruch und Beethoven, aber auch Jazz und Weltmusik vereint.

5. Juli 2018 - 8:42 | Patrick Bellgardt

17 Jahre lang leitete Benigna Schönhagen das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben. In dieser Zeit entwickelte sich das Haus zu einer überregional renommierten Institution.

4. Juli 2018 - 8:09 | Gino Chiellino

Für seine Kolumne »Deutsch richtig und gut« hat Gino Chiellino Begriffe gesucht, die er paarweise umschreibt, um zu zeigen, wie er sie anders versteht als seine Gesprächspartner. Der 20. Teil der Serie.

3. Juli 2018 - 15:14 | Julian Stech

André Bückers Mut hat sich ausgezahlt: Standing Ovations bei der Uraufführung des mit Spannung erwarteten Fugger-Musicals »Herz aus Gold« auf der Freilichtbühne.

3. Juli 2018 - 0:56 | Iacov Grinberg

Am 3. Juli wurden in Anwesenheit von vielen Beteiligten und Pressevertretern die »Rathaus-Taschen« vorgestellt.