Theater & Bühne

Gelungenes Theaterfest, begeistertes Publikum

Dieter Ferdinand
26. September 2017

Sichtlich erleichtert und freudig bewegt zeigte sich Intendant André Bücker, dass die neue Spielstätte des Theaters Augsburg beim Theaterfest im Textilviertel eröffnet werden konnte.

Ein neuer Zugang von der Schäfflerbachstraße aus führt zur Spielstätte des Theaters im martini-Park. Erste Station ist das Kassenfoyer mit Garderobe. Einige Schritte weiter können Speisen und Getränke erworben werden. Bänke und Tische stehen bereit, bei gutem Wetter auch draußen. In einem weiteren vielfältig nutzbaren Foyer war eine Talkbühne aufgestellt für Gastspiele, »Loriot« und Diskussionen. Hier fand das von a3kultur organisierte Gespräch »Unsere Theaterlandschaft aus drei Perspektiven« mit André Bücker, Susanne Reng (Junges Theater Augsburg) und Matthias Klösel (Theaterwerkstatt Augsburg) statt. Möglich ist, dass manches für Feiern und Aufführungen noch verändert wird.

Einiges muss ergänzt und nachgebessert werden, was offenbar niemanden gestört hat. Die Fabrikhallen-Atmosphäre hat ihren eigenen Reiz und soll ihn auch behalten. Die meisten Besucher*innen waren gespannt auf die eigentliche Spielstätte.

Herzstück ist der neue Theatersaal (Foto), in dem als Höhepunkt des Festes »Auftakt – Die Spielzeitshow« über die Bühne ging. Zuvor schon wurde ein buntes Programm geboten, begleitet vor allem durch die Augsburger Philharmoniker. Im Gegensatz zu manchen Befürchtungen war der Saal spürbar gut beheizt. Die Reihen steigen stufenweise nach oben, so dass eine gute Sicht gewährleistet ist. Die Spannung entlud sich beim ersten Applaus, den André Bücker durch seine gewinnenden Begrüßungsworte hervorrief. Es folgte ein buntes Programm mit Beiträgen aus dem aktuellen Spielplan, woran alle Sparten beteiligt waren. Die Besucher*innen antworteten mit zunehmender Begeisterung und Erleichterung, dass sie nun wieder eine feste, sehr kreative Spielstätte haben.

www.theater-a.de

Weitere Positionen

16. Oktober 2021 - 9:00 | Bettina Kohlen

Gerold Sauter arbeitet ausschließlich mit Metall. Als Künstler, Handwerker und Unternehmer gelingen ihm immer wieder überzeugende Lösungen für das ganz Spezielle … Ein Portrait

15. Oktober 2021 - 10:00 | Gast

Seit Juni läuft im tim die Schau »Who cares? Solidarität neu entdecken«. Jürgen Kerner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, nahm zum Ausstellungsstart in einer Rede Stellung zum Thema Solidarität. Hier seine Rede in Auszügen.

15. Oktober 2021 - 9:00 | Anna Hahn

Das Volkstheater München eröffnet die Spielzeit im Theaterneubau im Schlachthofviertel. Beim Bau blieb man in der veranschlagten Bauzeit und im vorgegebenen Budget von 131 Millionen Euro.

14. Oktober 2021 - 11:18 | Jürgen Kannler

Noch vor den Sommerferien traf a3kultur-Chefredakteur Jürgen Kannler den Augsburger Kulturreferenten Jürgen Enninger und den Kulturpark-West-Geschäftsführer Peter Bommas zum gemeinsamen Interview. Das ist ein Novum.

14. Oktober 2021 - 10:32 | Renate Baumiller-Guggenberger

Am Samstag startete die dreiteilig konzipierte Reihe »Zukunft(s)musik« des Staatstheaters im MAN-Museum. Unter der Leitung von GMD Domonkos Héja vermittelten die vier ausgewählten Werke eindrucksvoll die kompositorische Bandbreite, die hörbaren Gegensätze und das visionäre Vermögen des 2006 in Wien gestorbenen György Ligeti.

12. Oktober 2021 - 13:05 | Iacov Grinberg

Im Kulturhaus Abraxas tanzen derzeit die Puppen: Im Rahmen der Klapps PuppenSpielTage 2021 besuchte Iacov Grinberg für a3kultur eine Vorstellung des »Theaters con cuore«.

11. Oktober 2021 - 12:15 | Juliana Hazoth

Die erste Premiere der Saison erfreut das Publikum des Sensemble Theaters mit einer amüsanten Komödie und unerwarteten Wendungen.

8. Oktober 2021 - 7:26 | Jürgen Kannler

Alfred Müllner ist Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg. Er »brennt« für das Projekt Gaswerk und macht zahlreiche Themen und Termine zur Chefsache. Demnächst erweitert sich sein Gaswerkteam um eine entscheidende Position.

7. Oktober 2021 - 16:05 | Tanja Blum

Am vergangenen Samstag, dem Vorabend des Tages der Deutschen Einheit, veranstaltete der Bezirksjugendring Schwaben zum dritten Mal die Lange Nacht der Demokratie in der Augsburger Stadtbücherei – diesmal unter dem Motto: »Und jetzt?«

7. Oktober 2021 - 11:20 | Dieter Ferdinand

Auf der Brechtbühne spielt das Staatstheater Augsburg die Märchenkomödie »Der Drache« von Jewgeni Schwarz.