Auf großer Leinwand und in der Nachbarschaft

4. August 2019 - 8:04 | Gast

Leberkäsjunkies und Saumenschen – Quergelacht, die a3kultur-Kabarett-Kolumne. Von Marion Buk-Kluger

Dampfnudelblues, Winterkartoffelknödel, Schweinskopf al dente, Grießnockerlaffäre, Sauerkrautkoma und aktuell Leberkäsjunkie. Die Titel der Bücher von Rita Falk um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer und der gleichnamigen Verfilmungen dazu klingen allein schon wie Kabarettprogramme. Und tatsächlich ist trotz der Ansiedlung des Plots im fiktiven niederbayrischen Ort Niederkaltenkirchen so manche Begebenheit thematisch bestückt mit den Fragen dieser Zeit, die überall im Lande gelten und schon so manchen Comedian und Kabarettisten inspiriert haben. Im neuesten Film etwa geht es um Rassismus (der Mörder kann ja nur der Schwarze sein!), die ewige Frage »Wie können Mann und Frau als Paar funktionieren?« (und es liegt nicht immer am starken Geschlecht, wenn nicht!) und sowieso um Männerfreundschaften und deren ganz spezifische Eigenheiten. Wer also dieses cineastische Kabarett erleben will: Ab 1. August läuft »Leberkäsjunkie« im Kino. Am 11. August gibt es beim Lechflimmern-Open Air sogar Gelegenheit, Hauptdarsteller Sebastian Bezzel (Franz Eberhofer) gemeinsam mit Bestsellerautorin Rita Falk zu erleben.

Wer Live-Kabarett erleben will, der muss sich im August allerdings über die Grenzen Augsburgs und der Region hinaus etwa nach München begeben, denn am Lech ist zumindest auf den Bühnen sommerliche Humorpause. In der Landeshauptstadt gibt es dafür in der Lach- und Schießgesellschaft gleich zweimal, am 20. und 21. August, Gelegenheit, Nepo Fitz und sein Programm »Saumensch – Bist du gut oder böse?« mit einem energiegeladenen Einblick in die Errungenschaften und Abgründe der Menschheit zu erleben. Laut Beschreibung erwartet einen die rockigste Comedy-Show der Nation. Nun gut, als Spross der bayerischen Künstlerdynastie Fitz hat er Talent zur Unterhaltung im Blut und präsentiert eine individuelle Mischung aus Kabarett, Comedy und Musik. Gewürzt mit  dem traditionellen bayerischen Granteln gewinnen seine Aufführungen an beißendem Humor. Mit seinem Körpereinsatz beinhaltet die Show zudem eine unterhaltend akrobatische Note. Es darf also auch im August auf Bayrisch gelacht werden!

Weitere Positionen

23. August 2019 - 10:35 | Bettina Kohlen

Die Vergänglichkeit ist ein grundsätzlicher Bestandteil des Lebens, das einem permanenten Wandel unterliegt. Doch können wir nicht nur daneben stehen und unbeteiligt tun – Menschen gehören zu diesen Veränderungen, sind Teil, aber beeinflussen auch massiv. Was das mit Kunst zu tun hat? Viel. Diesmal in Augsburg und Bregenz.

22. August 2019 - 23:23 | Iacov Grinberg

Während der allgemeinen Ferienruhe hat die Galerie Krüggling uns Zuschauern eine neue Ausstellung beschert: Metamorphosis Floralis, welche die Arbeiten der Künstlerin Valeria Koxunov zeigt.

18. August 2019 - 18:13 | Martin Schmidt

Schneidemaschine, Jazz, Neues aus Noise – hochqualifizierte Verstöße gegen die allgemeine Pop-Verordnung. Das Augsburger Duo Schnitt legt das Album des Jahres vor. Eine Rezension von Martin Schmidt.

14. August 2019 - 9:08 | Patrick Bellgardt

Am 24. August gastiert Purple Schulz im Wittelsbacher Schloss in Friedberg. Die 80er-Jahre-Ikone präsentiert ihr neues Album »Nach wie vor« open air im Innenhof. Ein Interview

12. August 2019 - 14:02 | Dieter Ferdinand

Im griechischen Theater Heretsried wurde am 9. August Nestroys »Das Mädl aus der Vorstadt« aufgeführt

7. August 2019 - 12:48 | Jürgen Kannler

Der vielbeschworene Schulterschluss zwischen Bayerischer Staatsregierung und Rathaus Augsburg zeigt Auflösungserscheinungen. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

6. August 2019 - 12:54 | Gast

a3kultur-Autorin Marion Buk-Kluger im Interview mit Lisa Maria Potthoff. Die Schauspielerin präsentiert am 11. August die Krimikomödie »Leberkäsjunkie« beim Kino-Open-Air »Lechflimmern«.

2. August 2019 - 8:45 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Film-Kolumne im August

31. Juli 2019 - 9:04 | Jürgen Kannler

Ein Gespräch mit Vea Kaiser über ihren aktuellen Roman, kulinarische Aspekte des Lebens und den Balkan.

28. Juli 2019 - 8:54 | Jürgen Kannler

Jürgen Kannler im Gespräch mit dem Medienkünstler Reinhard Gupfinger, Artist in Residence des Projekts »Welcome in der Friedensstadt«