Grün ist es auf der Welt zu sein

Julian Stech
13. April 2016

Drei Jahre sind es bereits, in denen Simson Hermann mit seinem Team vom Greenfield Concept die Green Belt Events veranstaltet. Drei Jahre, in denen die schönsten Augsburger Grünflächen zum Treffpunkt von netten Menschen, Musik und Kunst wurden. Der Wittelsbacher Park, der Rote Tor Park, am Lech nahe der Wolfzahnau – viele Augsburger Fleckchen wurden bei sonnigem Wetter zum Spielplatz für Jung und Alt. Auch ein erfolgreiches Auswärtsspiel in Mering gab es letztes Jahr.

Wer es selbst noch nicht erlebt hat, dem sei es sehr ans Herz gelegt eine Green Belt zu besuchen. Manchmal erfährt man den Veranstaltungsort erst einige Tage vor dem Veranstaltungstermin via Facebook – das Wetter muss ja schließlich mitspielen. Doch das änderte bis dato nichts daran, dass hunderte von Besuchern kamen, dass DJs und Bands zum Musizieren bereit standen und für das leibliche Wohl gesorgt war. Sobald der Termin feststeht wird er von vielen Menschen sofort in den Kalender eingetragen. Ob man sich dann am Wochenende in einen städtischen Park begibt oder mit dem Fahrrad Richtung Lech fährt spielt keine Rolle. Die Vorfreude ist groß und Spontanität ist die Devise und gehört zum Charakter der Green Belt.

Das Kompass Festival am Autobahnsee konnte letztes Jahr leider wegen eines gescheiterten Crowdfundings nicht in dem Rahmen stattfinden, wie es geplant war. Allerdings wurde daraus dennoch ein mehrtägiges Green Belt in der Firnhaberau mit coolen Live-Bands, Kunstmarkt und vielem mehr. Eine unvergessliche Party, die mit Sicherheit für viele einen Höhepunkt im Augsburger Sommer 2015 darstellte. Der Festivalgedanke ist beim Green Belt-Team aber noch nicht verschwunden, es soll aber auch nichts überstürzt werden. »Wir benötigen nun ein einwandfrei laufendes Jahr, um etwas Geld zur Seite zu bekommen. Sobald wir dann ein Budget haben, sehen wir was mit Sponsoring noch zusätzlich möglich ist und machen dann ein kleines Festival. Das ist aber Zukunftsmusik. Wir konzentrieren uns zunächst auf das, was wir ohne weiteres stemmen können«, sagt Simson Hermann.

Und wie so ein einwandfrei laufendes Jahr aussieht, sollten wir nicht verpassen. Möglichkeiten dazu gibt es genug, denn in den diesjährigen Sommermonaten bis einschließlich September wird es monatlich eine Green Belt geben. Bereits am 23. April wird die diesjährige Saison unter dem Titel »Green Belt 3.1« in Mering eingeläutet. Eine wundervolle, zweitägige Freiluftveranstaltung gibt es dann am 15. und 16. Mai am Autobahnsee (Ausweichtermin: 21. und 22. Mai). Die Termine für die weiteren Monate werden rechtzeitig auf der Facebook-Seite oder der Homepage vom Greenfield Concept bekannt gegeben.

www.facebook.com/greenbelt.gfconcept
www.gfconcept.de

Weitere Positionen

16. September 2021 - 10:00 | Marion Buk-Kluger

Für den September können wir Kabarett- und Comedy-Fans (fast) aus dem Vollen schöpfen, denn es ist angerichtet. Quergelacht – die a3kultur-Kolumne von Marion Buk-Kluger im September.

15. September 2021 - 10:47 | Bettina Kohlen

Die erste Premiere der neuen Spielzeit des Staatstheaters setzt digitale Zeichen mit einer VR-Brillen-Produktion, dem Ballett »kinesphere«.

15. September 2021 - 10:34 | Sarvara Urunova

Das Festival »Mozart @ Augsburg« ging am Wochenende zu Ende. a3kultur-Autorin Sarvara Urunova besuchte das Konzert von Sebastian Knauer und Daniel Hope.

14. September 2021 - 13:38 | Sophia Colnago

»Lisa & me« ist die neue Podcastreihe von a3kultur: zwei Personen, ein Mikrofon und jedes Mal ein anderes Thema. Jürgen Kannler und Lisa McQueen im Talk. Hier anhören!

13. September 2021 - 16:06 | Anna Hahn

Ein Hotelzimmer, drei Frauen, ein gemeinsamer Plan – Das Staatstheater feierte Premiere und widmet sich dem Rape and Revenge-Genre.

12. September 2021 - 0:00 | Iacov Grinberg

Iacov Grinberg besucht ungern Wahlveranstaltungen. Für die von Ulrike Bahr (SPD) ausgerichtete Podiumsdiskussion zum Thema »Gut aufwachsen und zusammenleben in der Stadt« machte er eine Ausnahme. Eine Zusammenfassung.

10. September 2021 - 15:00 | Bettina Kohlen

Anlässlich des 500jährigen Bestehens der Augsburger Fuggerei richtet eine Ausstellung des Diözesanmuseums St. Afra den Blick auf das Weltgeschehen der Zeit um 1521.

10. September 2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Die Lyrik, so Dichter Knut Schaflinger, hat es nirgendwo einfach, doch in Augsburg noch weniger. Ein Gespräch mit dem Mitorganisator der Langen Nacht der Poesie.

9. September 2021 - 15:10 | Bettina Kohlen

Hinter dem Augsburger Rathaus kann noch bis Mitte Oktober eine hölzerne Rauminstallation des Saarbrücker Bildhauers Martin Steinert erlebt werden.

8. September 2021 - 13:55 | Jürgen Kannler

Ein Gespräch im Rahmen der a3kultur-Serie »Theater.Macht.Zukunft.« mit Philipp Miller, Kontrabassist und Personalrat am Staatstheater Augsburg.