Herrlich albern

20. April 2015 - 14:40 | Jürgen Kannler

»Die Gärtnerin aus Liebe« entzückt im Großen Haus.

Alle mögen Mozart, manche lieben ihn sogar. Seine Musik berührt und sie unterhält zuweilen ausgesprochen gut. Nehmen wir als Beispiel seine vor 240 Jahren in München uraufgeführte Oper »Die Gärtnerin aus Liebe«. Sie feierte soeben im Großen Haus des Theaters Augsburg Premiere. Die Geschichte aus dem Rokoko ist etwas albern, eigentlich banal. Man liebt sich, schlägt sich, küsst sich und am Schluss wird geheiratet. Doch Carolin Nordmeyer gelang mit ihren Philharmonikern musikalisch gesehen ein lockerer und schöner Abend, an dem alle Beteiligten großen Spaß hatten.

Aus dem Ensemble stach, wieder einmal, Cathrin Lange heraus. Die traumwandlerische Sicherheit und Tiefe, mit der sie die Arien der doppelten Titelrolle Violante und Sandrina brachte, waren allein schon den Theaterbesuch wert. Beachtlich auch der Gesang und die sinnliche Präsenz von Samantha Gaul als Hausangestellte Serpetta. Es war eben ganz ein Abend der Frauen. Ein Eindruck, den Adréana Kraschewski in der Rolle der Arminda eindrucksvoll zu unterstreichen wusste.

Überhaupt waren die Männerrollen in der Inszenierung von Roland Schwab noch trotteliger angelegt, als es das Libretto verlangt. David Hohmann verlegte die Handlung in eine 80er-Jahre-Poollandschaft mit weitem Blick über L.A. Vor-, nach- und weitererzählt wurde die Geschichte über bunte Clips, die in einem roten Cabrio spielten, das über den Highway und durch die Milchstraße jagte. Licht (Kai Luczak) und Video (Andreas Füg) spielten an diesem Abend eine entscheidende Rolle. Sie schulterten den herrlich albernen, sich langsam zuspitzenden Plot und sorgten für Spaß und gute Laune im Publikum, das die Gesamtleistung mit langem und freundlichem Applaus bedachte. 

www.theater-augsburg.de

Weitere Positionen

Fotomontage: Susanne Thoma, Foto Haller: Fred Schöllhorn
19. Juni 2019 - 16:29 | Susanne Thoma

Pareaz e.V. hat zusammen mit dem Quartiersmanagement Oberhausen ein Projekt der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Titel »Bring' den Haller auf den Platz!« gestartet.

17. Juni 2019 - 8:40 | Jürgen Kannler

»Positive und kreative Utopien zu entwickeln, bedeutet nicht Naivität, sondern praktische Vernunft« – tim-Direktor Karl B. Murr im Interview mit a3kultur

14. Juni 2019 - 14:04 | Patrick Bellgardt

Vom 14. bis 16. Juni steigt das Internationale Django Reinhardt Festival im Parktheater des Kurhauses Göggingen. Der Augsburger Vibraphon-Virtuose Wolfgang Lackerschmid gestaltet den Abschluss des Gipsy-Jazz-Events. Ein Interview

11. Juni 2019 - 10:48 | Renate Baumiller-Guggenberger

Auf einer Pressekonferenz im martini-Park präsentierte das Produktionsteam das Konzept und die Protagonisten ihr Stimmvermögen: Man darf sich freuen auf die Premiere von Andrew Lloyd Webbers Rockoper »Jesus Christ Superstar« am 29. Juni auf der Freilichtbühne.

don_pasquale_staatstheater augsburg_2019_foto_jan-pieter_fuhr_8265.jpg
11. Juni 2019 - 10:47 | Bettina Kohlen

Gaetano Donzettis Komische Oper »Don Pasquale« setzt auf konsequentes Liebesgewirr. Die Inszenierung am Staatstheater Augsburg ist in dieser Spielzeit nur noch kurz zu sehen, kommt aber in der nächsten Saison wieder auf die Bühne im martini-Park.

11. Juni 2019 - 10:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der »Newcomer«-Tanzabend zeigt im Gaswerk neun Uraufführungen von und mit dem Ballett Augsburg.

11. Juni 2019 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Preisträgerkonzert mit Mozart, Tschaikowski und Elzbieta Sikora: Der 10. Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart fand seinen krönenden Abschluss im Kongress am Park und hinterließ ein glückliches und stolzes Leitungsteam.

10. Juni 2019 - 8:45 | Gast

Nach Umbau und Renovierung feiert die Kresslesmühle ihre Wiedereröffnung. Marion Buk-Kluger sprach mit dem zuständigen Referenten Reiner Erben über das, was bleibt, und Neuerungen, die dem ursprünglichen Zweck des Hauses als interkulturelle Begegnungsstätte dienen sollen.

6. Juni 2019 - 10:12 | Dieter Ferdinand

Am 3./4. Juni brachte das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Augsburg unter dem Motto »Idée Fixe« sein 7. Sinfoniekonzert zur Aufführung.

5. Juni 2019 - 14:49 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die Augsburger Ballett- und Tanzakademie Daniel Záboj präsentierte als Jahresabschluss den Tanzabend »Body Talks five« im ausverkauften abraxas.