Humor und Tiefe

2. Dezember 2017 - 8:04 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: Theater Fritz und Freunde

Das Theater Fritz und Freunde besteht seit dem Jahr 2000 als professionelles und mobiles Kinder- und Erwachsenentheater. Neben den festen Schauspielern Christian Beier, Fabio Esposito und »Fritz und Freunde«-Gründer Fritz Weinert besteht das Ensemble derzeit aus vier freien Schauspieler*innen sowie fünf freien Regisseur*innen.

Weinert sammelte über viele Jahre Erfahrungen im Kindertheaterbereich. Der Schauspieler und Komödiant nahm an zahlreichen Theater-, Clownerie- und Improvisationsfortbildungen teil und ließ sich unter anderem von der Commedia dell’Arte und Dichtern wie Shakespeare bei seinem Schaffen inspirieren. Im Mittelpunkt der Inszenierungen stehen vor allem die Spielfreude und der unmittelbare Kontakt zum Publikum. Das Theater Fritz und Freunde bietet seinen Zuschauern Stücke mit Humor und Tiefe. Zum Repertoire gehören unter anderem Kindertheaterklassiker, interaktive Märchen aus alten Zeiten sowie Werke für Erwachsene.

Spielstätten sind vor allem das Kulturhaus abraxas in Augsburg und das Schloss Blumenthal in Aichach mit jährlich bis zu 50 Auftritten. Das Ensemble gibt zudem mehr als 100 Gastspiele im Jahr, vor allem im süddeutschen Raum. Neben großen Bühnen zählen auch Kindergärten, Schulen, Mittelalterfeste und Theaterfestivals zu den Zielen der Truppe. Fritz und Freunde ist Teil des Zusammenschlusses der freien Theater in Augsburg und erhält eine städtische Förderung von 20.000 Euro pro Jahr.

Unter dem Titel »Ox und Esel« ist zur Vorweihnachtszeit eine außergewöhnliche Fassung des Krippenspiels im Kulturhaus abraxas zu sehen. Das Theaterstück von Norbert Ebel erzählt eine vergnügliche Geschichte über Menschlichkeit und Freundschaft für kleine und große Zuschauer ab 5 Jahren. Fritz Weinert wird dabei von seinem Kooperationspartner Matthias Fischer (Märchenzelt) unterstützt. Die Regie führt Caroline Ghanipour. Im Schloss Blumenthal präsentiert das Theater Fritz und Freunde »Pettersson und Findus« (6. Januar, 15 Uhr) und »Der kleine Prinz« (6. Januar, 20 Uhr).

www.theaterfritzundfreunde.de

Foto: Fritz Weinert (Theater Fritz und Freunde) und Matthias Fischer (Märchenzelt) sind bereit für die Weihnachtszeit: Das gemeinsam präsentierte Stück »Ox und Esel« feierte am 18. November Premiere im Kulturhaus abraxas. Weitere Termine: 3. (11, 15 und 17 Uhr), 4. (9 und 10:30 Uhr, für Kindergärten und Schulen), 5. (9 und 10:30 Uhr, für Kindergärten und Schulen), 15. (20 Uhr), 22. (15 Uhr), 23. (15 und 17 Uhr) und 27. Dezember (15 und 17 Uhr).

Weitere Positionen

16. August 2018 - 20:41 | Bettina Kohlen

Die Kunsthalle Memmingen ist ein Leuchtturm der Gegenwartskunst im Allgäu. Leiter Axel Lapp setzt auf ein alles andere als durchschnittliches Konzept.

Illustration: Nontira Kigle
16. August 2018 - 11:03 | Susanne Thoma

»Weil du was bewegen kannst« lautet das Motto einer Aktion, die am 15. September in die »Lange Nacht der Demokratie« mit Musik, Theater, Medien, Chill-Out und Kreativem in der Neuen Stadtbücherei mündet.

7. August 2018 - 8:51 | Tanja Selder

Kahn & Arnold: Aufstieg, Verfolgung und Emigration zweier Augsburger Unternehmerfamilien im 20. Jahrhundert

4. August 2018 - 8:20 | Gast

Ein Trip zurück in die Anfänge des MaroVerlags. Ein Gastbeitrag von Arno Löb

3. August 2018 - 10:04 | Thomas Ferstl

Projektor, die a3kultur-Filmkolumne im August

3. August 2018 - 9:32 | Iacov Grinberg

Die im Glaspalast eröffnete Ausstellung »Utopie – Zwischen Traum und Wahnsinn«, von der Galerie Noah in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Augsburg organisiert, zeigt 25 Arbeiten von zehn Künstlern aus Bayerisch-Schwaben.

30. Juli 2018 - 11:47 | Gast

Am 24. Juli wurden Eva Mair-Holmes und der Trikont-Verlag mit dem Münchner Musikpreis 2018 ausgezeichnet. Überaus lesenswert ist die Laudatio von Franz Dobler.

29. Juli 2018 - 8:40 | Patrick Bellgardt

Der Autor Gino Chiellino übergab seine private interkulturelle Literatursammlung der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). a3kultur sprach mit ihm über die neue Chiellino-Bibliothek.

26. Juli 2018 - 9:24 | Jürgen Kannler

Das internationale Kulturaustauschprojekt »Welcome in der Friedensstadt« geht mit Miha Štrukelj aus Ljubljana in die vierte Runde. Ein Künstlerporträt von Jürgen Kannler

24. Juli 2018 - 12:49 | Gast

Wie geht es weiter mit dem geplanten Lern- und Erinnerungsort?