Ideenreiche Verkaufsschau

30. Januar 2017 - 8:32 | Iacov Grinberg

Am 28. und 29. Januar fand der »Kreativmarkt handgemacht« erstmals in Augsburg statt.

Die von einer Dresdener Firma bereits in vielen Städten organisierte Verkaufsschau gastierte in der Messe Augsburg. Vertreten waren sowohl von Markt zu Markt reisende Anbieter aus Deutschland und dem Ausland als auch regionale Fieranten. Die Halle 7 war voll besetzt.

Neben den erwartungsgemäß angebotenen Waren für Bastler, Kerzen- und Seifenvariationen, Honigprodukten und ein paar Alleskleber zeigten die »Individualisten, Designer und Selbstmacher« (so die Werbung) eine wirklich breite Palette an Erzeugnissen, die in großen Kaufhäusern kaum zu finden sind. Es gab eine Menge Kinderkleidung, Spielzeug aus Holz, T-Shirts, Einkaufstaschen und Schmuck zu sehen. Über Geschmack (und auch über Geschmacklosigkeit!) streitet man nicht, mir schien aber, dass es neben dem offensichtlichen Kitsch viele sehr interessante Ideen zu entdecken gab.

Zwischen den unzähligen Schmuckvariationen aus Silber und Stein waren originelle Stücke aus ganz dünnen Stahlketten zu bewundern. Beim Eingang sprangen mir Ohrringe aus Knöpfen ins Auge. Nebenbei wurden Ohrringe und Anhänger aus Kupfer angeboten. Sie waren als sehr gut erkennbare, geflügelte Ahornfrüchte oder in Form verschiedener Blätter angefertigt (Foto). Manche waren mit einer grünlichen Oberfläche versehen und strahlten zweifelsohne stillen Anmut aus.

Es gab viele Erzeugnisse aus Treibholz, sowohl kleine als auch große. Sie wurden mit einer Gruppe von gläsernen Vasen gekrönt, deren Boden so verformt war, dass sie fest auf einem ganz krummen Stück von Treibholz standen. Sehr gut war auch die Idee von individuellen Knöpfen für Kinderkleidung. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher wählten begeistert Knöpfe für sich aus. Äußerst interessant waren aus meiner Sicht die Duftkerzen für Männer: Sie sollen die Aromen von Espresso, Golfplatz, Sommerregen, Räucherspeck oder auch Whisky verbreiten. Ein wunderbares, närrisches Geschenk!

Die Ausstellung war voll mit ungewöhnlichen Ideen. Liebe Leserinnen und Leser, falls sich eine solche Schau wiederholt, kann ich Ihnen nur empfehlen sie unbedingt anzuschauen.

www.kreativmaerkte.de

Weitere Positionen

23. Juli 2019 - 11:32 | Dieter Ferdinand

Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben zeigt bis 31. Oktober die Ausstellung »Über die Grenzen. Kinder auf der Flucht 1939/2015« in der ehemaligen Synagoge Kriegshaber.

22. Juli 2019 - 11:29 | Jürgen Kannler

Kulturreferent Thomas Weitzel – ein CSU-Mann. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

22. Juli 2019 - 10:18 | Gast

Der UNESCO-Titel ist ein Bildungsauftrag, kein Marketinggag. Ein Gastbeitrag von Martin Kluger

6. Juli 2019 - 8:15 | Renate Baumiller-Guggenberger

Ganz klassisch – die a3kultur-Klassik-Kolumne im Juli

1. Juli 2019 - 12:57 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere von Andrew Lloyd Webbers Rockoper »Jesus Christ Superstar« auf der Freilichtbühne am Roten Tor

1. Juli 2019 - 8:41 | Gast

Quergelacht: die a3kultur-Kabarett-Kolumne im Juli. Von Marion Buk-Kluger

28. Juni 2019 - 8:01 | Iacov Grinberg

Die neue Ausstellung »Immer Kopf« in der Galerie Süßkind zeigt Arbeiten von Mike Mayer.

26. Juni 2019 - 13:00 | Thomas Ferstl

Der Juli ist bald da, die Temperaturen steigen und die Kinoleinwände zieht es hinaus an die frische Luft. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

21. Juni 2019 - 10:23 | Bettina Kohlen

Ein Kaiser und ein Dichter spielen in diesem Sommer große Rollen im Augsburger Ausstellungsgeschehen.

21. Juni 2019 - 10:20 | Iacov Grinberg

Seit zwei Monaten tagt das »Philosophische Café« im Brechthaus. Das Thema der letzten Sitzung war »non-verbal«