Im Sonnenlicht

nicolajürgensen
11. Mai 2015 - 13:09 | Sarvara Urunova

»Die Mannheimer Klarinette« verzaubert strahlend beim 64. Deutschen Mozartfest am 10. Mai.

An diesem frühen Abend standen im sonnengefüllten Kleinen Goldenen Saal die Werke der Komponisten der »Mannheimer Schule« auf dem Programm. Mannheim gehörte in der Mitte des 18. Jahrhunderts zu den wichtigsten musikalischen Metropolen Europas. Johann Stamitz (1717 – 1757) und sein Sohn Carl Stamitz (1745 – 1801) waren die bekanntesten Vertreter der Kulturstadt dieser Zeit und machten sie zu einem der bedeutendsten Entwicklungsstandorte der Klarinette.

Die Concerti für Klarinette dieser beiden Meister präsentierte die strahlendschöne Solistin des Abends Nicola Jürgensen im blendenden Sonnenschein. Voller Anmut und Grazie lieferte die gefeierte Klarinettistin einen technisch perfekten Auftritt mit einer hohen Anzahl chromatischer Melodieverläufe. Die Musiker der »bayerischen kammerphilharmonie« unter der Leitung von Reinhard Goebel unterstützten sie dabei auf traditionell geschmeidige Art.

Christian Cannabich (1731 – 1798) und Johann Christian Bach (1735 – 1782), die die »Mannheimer Schule« ebenfalls prägten, waren mit ihren Sinfonien im Konzertprogramm vertreten. Das Ensemble meisterte die Darbietung besonders nuanciert: Die dominanten Streicher und Wärme ausstrahlenden Bläser harmonierten in ihrer Experimentierfreude.

Ein gelungenes Konzert, das überaus Lust auf mehr machte!

www.mozartgesellschaft.de

Thema:

Weitere Positionen

22. Januar 2021 - 14:46 | Martin Schmidt

Mit »In Exile« (Stream | CD) legen On The Offshore ihr erstes Album seit elf Jahren vor.

18. Januar 2021 - 13:18 | Bettina Kohlen

Die letzten beiden der insgesamt sieben Wegekapellen, die von der Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung initiiert wurden, sind im September und Dezember 2020 errichtet und ökumenisch gesegnet worden. Der Kreis ist somit geschlossen.

14. Januar 2021 - 9:43 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur Podcasts mit Teilnehmer*innen des Kunstprojekts qp. Der Quartier-Parcours zeigt 24 Interventionen von Künstler*innen und Kulturgruppen im Gaswerkquartier.

11. Januar 2021 - 6:00 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Januar: Regisseur David Fincher hat mit »Mank« seinen vielleicht persönlichsten Film gemacht.

8. Januar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

6. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 5: Dr. Christof Trepesch, Kunstsammlungen und Museen Augsburg

5. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 4: Marius Müller, Stadtbücherei Augsburg/Buch-Haltung

4. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 3: Daniela Bergauer und Michael Hehl, Liliom Kino

3. Januar 2021 - 6:02 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 2: Valentin Holub, bayerische kammerphilharmonie

2. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 1: Anne Schuester, Sensemble Theater