Jugendgerechte Kommune Augsburg!

4. Dezember 2018 - 10:50 | Susanne Thoma

Wie kann man die Grundlagen demokratischer Meinungsbildung lebendig und begreifbar machen? Ganz klar: Durch die verantwortungsbewusste Teilhabe an politischen Entscheidungen.

Nur Beteiligung bewirkt, dass sich die junge Generation ernst genommen und aufgehoben fühlt. Der Meinung ist auch der Stadtjugendring Augsburg SJR. Der Zusammenschluss der Jugendorganisationen hat bei seiner Herbstversammlung ein Partizipationskonzept für eine jugendgerechte Kommune Augsburg präsentiert. In einer 40-seitigen Broschüre wird erläutert, wie die Beteiligung von jungen Menschen in unserer Stadt stärker verankert, unterstützt und ausgeweitet werden kann. Dabei sind unterschiedliche Beteiligungstufen, von der bloßen Information, bis hin zur Mitsprache, bei der Ideen in anstehende Entscheidungen einfließen können, zu beachten. Die nächste Stufe der Beteiligung wäre die Mitbestimmung, bei der Jugendliche gleichberechtigt wie Erwachsene Einfluss nehmen können. Schließlich soll es auch um die Selbstbestimmung gehen, bei der junge Menschen die alleine Entscheidungsmacht über ein Vorhaben bekommen.

Um eine echte Beteiligung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Augsburg auf die Beine zu stellen, sollen laut SJR strukturelle Voraussetzungen wie zum Beispiel eine Partizipationsampel eingeführt werden. Das heißt, die Verwaltung prüft jeden Beschluss auf Auswirkungen auf die junge Generation. Außerdem möchte der SJR Partizipationsmanager*innen einstellen, die Aktionen und Angebote planen und koordinieren. Darüber hinaus sind sie Ansprechpartner*innen für die Jugendlichen, die Verwaltung und den Stadtrat. Die Partizipationsmanager*innen sollen regional im Stadtgebiet verteilt an die Einrichtungen des SJR angedockt werden. Ein zentral gelegenes Partizipationsbüro soll dabei als Anlaufstelle für Jugendliche und Kooperationspartner*innen, sowie als Ausgangspunkt für die Planung und Umsetzung verschiedenster Aktivitäten dienen. Der Aktionsplan des SJR sieht unter anderem auch vor, die städtischen Verwaltung zum Thema Partizipation zu briefen und schulen.

Ein fettes Paket hat der SJR hier geschnürt. Um es durchzusetzen und umzusetzen, braucht es den guten Willen des Stadtrates, der Mittel in das Projekt hineingeben soll. Im Frühjahr wird im Jugendhilfeausschuss darüber gesprochen. Ich wünsche gutes Gelingen!

Die Broschüre findet man hier: Jugendgerechte Kommune Augsburg! Konzept zur Einführung und nachhaltigen Installation von Beteiligungsmöglichkeiten junger Menschen in der Stadt Augsburg.

Mehr Infos über Jugendpartizipation bietet auch die Website www.mydemokratie.de.

Weitere Positionen

17. Oktober 2019 - 16:10 | Iacov Grinberg

Da die Schönheit im Auge des Betrachters liegt, ist bekannt. Auf der Ausstellung „modern vormodern“, die im Holbeinhaus läuft, haben wir ein Paradebeispiel dafür gefunden.

16. Oktober 2019 - 14:30 | Bettina Kohlen

Es geht schon los, bevor es los geht: Im Foyer schiebt einer in Latzhosen muffig seinen Besen herum. Vorgeschichten und verschiedene Ebenen verbinden sich in André Bückers Inszenierung von Shakespeares »Der Sturm« zu einem sehenswerten Ganzen.

16. Oktober 2019 - 9:42 | Severin Werner

»Annabelle« im Sensemble Theater bedient Klischees und steigert sich zu einem aberwitzigen Streitgespräch über Kinder, Karriere und Gott.

14. Oktober 2019 - 12:37 | Juliana Hazoth

Große Theaterhäuser wie die Metropolitan Opera in New York oder das Royal Opera House London übertragen ihre Aufführungen in die Kinosäle der Welt.

12. Oktober 2019 - 10:18 | Iacov Grinberg

Das Sensemble Theater zeigt ab dem 16. November sein neues Stück »Heute Hiasl: Anklage und Verteidigung eines Wilderers«.

9. Oktober 2019 - 12:22 | Thomas Ferstl

Regisseur Todd Phillips widmet der Geschichte des Comic-Bösewichts und Batman-Gegenspielers einen eigenen Film: »Joker«. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

9. Oktober 2019 - 12:10 | Juliana Hazoth

Anlässlich des 10. Jahrestags der Eröffnung der neuen Stadtbücherei Augsburg fand am vergangenen Freitag eine Podiumsdiskussion zum Thema »Die Zukunft des Lesens im Zeitalter der Digitalisierung« statt.

Lebenszyklen
8. Oktober 2019 - 19:43 | Renate Baumiller-Guggenberger

Martin Grubinger im 1. Sinfoniekonzert mit den Augsburger Philharmonikern: Werke von Liszt, Fazil Say und Richard Strauss machten den Saisonauftakt im Kongess am Park zum einzigartigen Erlebnis

5. Oktober 2019 - 8:06 | Gast

Ganz neue Klangwelten bietet das 1. Sinfoniekonzert des Staatstheater Augsburg am 7. und 8. Oktober – mit Martin Grubinger am Schlagzeug. Ein Gastbeitrag von Julika Jahnke

Premiere Born in the GDR
4. Oktober 2019 - 12:54 | Renate Baumiller-Guggenberger

Dagmar Franz-Abbott inszeniert im Sensemble mit »Born in the GDR« einen sehr berührenden und verblüffend persönlichen musikalischen Abend mit ausgewählter Ost-Musik zum Mauerfall-Jubiläum.