Der Klang des Wiedersehens

17. Mai 2016 - 9:34 | Sarvara Urunova

Der 9. Internationale Violin-Wettbewerb Leopold Mozart ging am Samstag, den 14.Mai, in beschwingter Atmosphäre zu Ende.

Als der Wettbewerb mit einem Wiedersehen startete, Maia Cabeza (1. Preisträgerin des Jahres 2013) eröffnete das Fest am 2. Und 3. Mai, wusste noch niemand, wie sich die Competition in neuer Gestalt präsentieren wird. Seit dem letzten Wettbewerb vor drei Jahren gab es viele Veränderungen und Neuerungen in der Struktur und Organisation des Contests, die das seit Jahren etablierte Fest auf die Probe stellten. Umso erfreulicher fiel das Ergebnis aus. Der Wettbewerb überraschte in neuer Frische und war ansprechender denn je. Die zwei Wochen vergingen rasch und ereignisreich und fanden in einem überragenden Abschlusskonzert ihren Höhepunkt.

Die drei Preisträger beherrschten mit Stärke und Fulminanz die Aufmerksamkeit des Publikums. In Begleitung des Münchner Rundfunksinfonieorchesters unter der Leitung von Dirk Kaftan, auch mit ihm kam es für Augsburger zu einem bewegenden Wiedersehen, rührten die frischgekürten Preisträger die Zuschauer bis zur letzen Sekunde mit Authentizität und Courage. Das erste Werk des Abends präsentierte souverän die Südkoreanerin Jae Hyeong Lee, die den 3. Preis der Spiele mit nach Hause nahm. Voller Energie entführte der bei weitem jüngste, der erst 17-jährige Zweitgewinner aus China Ziyu He, in die Welt von Mozart. Mit ihrem vollmundigen und ausgesprochen reifen Klang erfüllte die 24-jährige Ji Won Song die Entscheidung der Jury voll und ganz. Musikalisch makellos triumphierte sie mit Alexander Glazunovs Konzert in a-Moll in der ausverkauften Kongresshalle.

Ein großes Lob geht an das Augsburger Publikum, das den Wettbewerb mit Begeisterung unterstützte und für volle Häuser sorgte. Solch warmes und empathisches Entgegenkommen macht schon jetzt wohltönende Freude auf den Klang des Wiedersehens, wenn es im Jahre 2019 eine besondere Wettbewerbsausgabe im Zeichen des 300. Geburtstags von Leopold Mozart geben wird.

www.leopold-mozart-competition.de

Foto, von links: Jae Hyeong Lee (3. Preisträgerin/Südkorea), Annekatrin Schnur (BR Klassik), Ji Won Song (1. Preisträgerin/Südkorea) und Ziyu He (2. Preisträger/China).

Thema:

Weitere Positionen

25. Januar 2021 - 15:02 | Gast

Paul Abrahams »Viktoria und ihr Husar« im Livestream aus dem Gärtnerplatztheater in München

22. Januar 2021 - 14:46 | Martin Schmidt

Mit »In Exile« (Stream | CD) legen On The Offshore ihr erstes Album seit elf Jahren vor.

18. Januar 2021 - 13:18 | Bettina Kohlen

Die letzten beiden der insgesamt sieben Wegekapellen, die von der Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung initiiert wurden, sind im September und Dezember 2020 errichtet und ökumenisch gesegnet worden. Der Kreis ist somit geschlossen.

14. Januar 2021 - 9:43 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur Podcasts mit Teilnehmer*innen des Kunstprojekts qp. Der Quartier-Parcours zeigt 24 Interventionen von Künstler*innen und Kulturgruppen im Gaswerkquartier.

11. Januar 2021 - 6:00 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Januar: Regisseur David Fincher hat mit »Mank« seinen vielleicht persönlichsten Film gemacht.

8. Januar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

6. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 5: Dr. Christof Trepesch, Kunstsammlungen und Museen Augsburg

5. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 4: Marius Müller, Stadtbücherei Augsburg/Buch-Haltung

4. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 3: Daniela Bergauer und Michael Hehl, Liliom Kino

3. Januar 2021 - 6:02 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 2: Valentin Holub, bayerische kammerphilharmonie