Der Klang des Wiedersehens

17. Mai 2016 - 9:34 | Sarvara Urunova

Der 9. Internationale Violin-Wettbewerb Leopold Mozart ging am Samstag, den 14.Mai, in beschwingter Atmosphäre zu Ende.

Als der Wettbewerb mit einem Wiedersehen startete, Maia Cabeza (1. Preisträgerin des Jahres 2013) eröffnete das Fest am 2. Und 3. Mai, wusste noch niemand, wie sich die Competition in neuer Gestalt präsentieren wird. Seit dem letzten Wettbewerb vor drei Jahren gab es viele Veränderungen und Neuerungen in der Struktur und Organisation des Contests, die das seit Jahren etablierte Fest auf die Probe stellten. Umso erfreulicher fiel das Ergebnis aus. Der Wettbewerb überraschte in neuer Frische und war ansprechender denn je. Die zwei Wochen vergingen rasch und ereignisreich und fanden in einem überragenden Abschlusskonzert ihren Höhepunkt.

Die drei Preisträger beherrschten mit Stärke und Fulminanz die Aufmerksamkeit des Publikums. In Begleitung des Münchner Rundfunksinfonieorchesters unter der Leitung von Dirk Kaftan, auch mit ihm kam es für Augsburger zu einem bewegenden Wiedersehen, rührten die frischgekürten Preisträger die Zuschauer bis zur letzen Sekunde mit Authentizität und Courage. Das erste Werk des Abends präsentierte souverän die Südkoreanerin Jae Hyeong Lee, die den 3. Preis der Spiele mit nach Hause nahm. Voller Energie entführte der bei weitem jüngste, der erst 17-jährige Zweitgewinner aus China Ziyu He, in die Welt von Mozart. Mit ihrem vollmundigen und ausgesprochen reifen Klang erfüllte die 24-jährige Ji Won Song die Entscheidung der Jury voll und ganz. Musikalisch makellos triumphierte sie mit Alexander Glazunovs Konzert in a-Moll in der ausverkauften Kongresshalle.

Ein großes Lob geht an das Augsburger Publikum, das den Wettbewerb mit Begeisterung unterstützte und für volle Häuser sorgte. Solch warmes und empathisches Entgegenkommen macht schon jetzt wohltönende Freude auf den Klang des Wiedersehens, wenn es im Jahre 2019 eine besondere Wettbewerbsausgabe im Zeichen des 300. Geburtstags von Leopold Mozart geben wird.

www.leopold-mozart-competition.de

Foto, von links: Jae Hyeong Lee (3. Preisträgerin/Südkorea), Annekatrin Schnur (BR Klassik), Ji Won Song (1. Preisträgerin/Südkorea) und Ziyu He (2. Preisträger/China).

Thema:

Weitere Positionen

16. Oktober 2019 - 14:30 | Bettina Kohlen

Es geht schon los, bevor es los geht: Im Foyer schiebt einer in Latzhosen muffig seinen Besen herum. Vorgeschichten und verschiedene Ebenen verbinden sich in André Bückers Inszenierung von Shakespeares »Der Sturm« zu einem sehenswerten Ganzen.

14. Oktober 2019 - 12:37 | Juliana Hazoth

Große Theaterhäuser wie die Metropolitan Opera in New York oder das Royal Opera House London übertragen ihre Aufführungen in die Kinosäle der Welt.

12. Oktober 2019 - 10:18 | Iacov Grinberg

Das Sensemble Theater zeigt ab dem 16. November sein neues Stück »Heute Hiasl: Anklage und Verteidigung eines Wilderers«.

9. Oktober 2019 - 12:22 | Thomas Ferstl

Regisseur Todd Phillips widmet der Geschichte des Comic-Bösewichts und Batman-Gegenspielers einen eigenen Film: »Joker«. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

9. Oktober 2019 - 12:10 | Juliana Hazoth

Anlässlich des 10. Jahrestags der Eröffnung der neuen Stadtbücherei Augsburg fand am vergangenen Freitag eine Podiumsdiskussion zum Thema »Die Zukunft des Lesens im Zeitalter der Digitalisierung« statt.

Lebenszyklen
8. Oktober 2019 - 19:43 | Renate Baumiller-Guggenberger

Martin Grubinger im 1. Sinfoniekonzert mit den Augsburger Philharmonikern: Werke von Liszt, Fazil Say und Richard Strauss machten den Saisonauftakt im Kongess am Park zum einzigartigen Erlebnis

5. Oktober 2019 - 8:06 | Gast

Ganz neue Klangwelten bietet das 1. Sinfoniekonzert des Staatstheater Augsburg am 7. und 8. Oktober – mit Martin Grubinger am Schlagzeug. Ein Gastbeitrag von Julika Jahnke

Premiere Born in the GDR
4. Oktober 2019 - 12:54 | Renate Baumiller-Guggenberger

Dagmar Franz-Abbott inszeniert im Sensemble mit »Born in the GDR« einen sehr berührenden und verblüffend persönlichen musikalischen Abend mit ausgewählter Ost-Musik zum Mauerfall-Jubiläum.

2. Oktober 2019 - 8:02 | Jürgen Kannler

Am 4. Oktober besucht Bernd Sibler, bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Augsburg. Anlass ist die Diskussion »Zukunft des Lesens« zum zehnten Geburtstag der Stadtbücherei. Ein Interview

1. Oktober 2019 - 12:15 | Gast

Anfangs von der Politik nicht gewollt – am Ende von engagierten Bürger*innen durchgesetzt. Die Neue Stadtbücherei feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Ein Gastbeitrag von Kurt Idrizovic