Kreativität entdecken

5. Februar 2019 - 9:22 | Iacov Grinberg

Der Kreativmarkt, der in Augsburg am 2. und 3. Februar nun schon zum dritten Mal stattfand, bot allerhand Kreatives für Bastler.

Die Halle 7 der Augsburger Messe war voll mit Ständen. Und auch die Schlangen vor den Kassen am Eingang waren lang. Für die Organisatoren des Marktes bedeutete dies volle Zufriedenheit.

Die verschiedenen Gruppen von Besuchern hatten ebenfalls einige Gründe, zufrieden zu sein. Im Angebot waren viele Waren für Bastler und für diejenigen, die selbst nähen oder stricken. Verschiedene Faden, Garn, Stoff- und Lederreste, Knöpfe mit Buchstaben, Schmetterlinge, Märchenwesen oder bunte Ornamente, Reißverschlüsse beliebiger Länge, spezielle Werkzeuge und Geräte. Es besteht heute aufgrund des gesellschaftlichen Wandels eine große Nachfrage nach solchen Waren. Viele können sich heute mit ihrem Beruf nicht mehr identifizieren, es tritt immer häufiger ein »Burnout« auf. Psychologen und Ärzte empfehlen eine kreative Tätigkeit. Viele, die diesen Empfehlungen folgen, fanden hier ein großes Angebot an entsprechenden Materialien.

Damen, die einen originellen Schmuck suchten, hatten reichlich Auswahl: Ringe, Ohrringe, verschiedene Arten von Ketten, Anhänger aus Silber, Plastik oder auch aus »chirurgischem Stahl«. Herausragend waren dabei Ohrringe und Anhänger, bei denen in eine durchsichtige Plastikscheibe einige feine Zahnräder von Uhrmechanismen einmontiert wurden. Sie vereinten Feinheit, die bei Schmuck immer hochgeschätzt ist, mit goldenem Glanz feiner Zahnräder.

Zahlreiche Accessoires aus Stoff und Leder zogen modebewusste Damen und Männer an. Besonders auffallend waren hier Gürtel aus alten Fahrradreifen. Dies waren nicht die einzigen Objekte, die aus ausgedienten Sachen gemacht werden: kreatives Recycling ist schon einige Jahre auf dem Vormarsch.

Eine große Gruppe bildeten Verzierungen für Geschenke: Mit dabei waren Gratulationskarten, Kästchen, Umschläge, Hüllen für Kleinigkeiten, die man in der Regel schenkt.

Für Kunstliebhaber war der Markt nicht besonders attraktiv, bei sehr vielen Objekten könnte man an der künstlerischen Qualität zweifeln, einige könnte man offensichtlich als Kitsch bezeichnen. Aber auch in diesem Sandhaufen traten manchmal Perlen auf, wie zum Beispiel ein Bild, das aus Steinchen gemacht war.

Der Kreativmarkt gab den Zuschauern die Möglichkeit, das Schaffen von Kreativen aus anderen Bundesländern anzuschauen (und zu erwerben). Aus Augsburg und der Region selbst gab es es nur ein paar dutzend Anbieter. Alles in allem lohnt es sich, den Kreativmarkt zu besuchen.

www.kreativmaerkte.de/maerkte/kreativmarkt-augsburg

Weitere Positionen

14. Oktober 2019 - 12:37 | Juliana Hazoth

Große Theaterhäuser wie die Metropolitan Opera in New York oder das Royal Opera House London übertragen ihre Aufführungen in die Kinosäle der Welt.

12. Oktober 2019 - 10:18 | Iacov Grinberg

Das Sensemble Theater zeigt ab dem 16. November sein neues Stück »Heute Hiasl: Anklage und Verteidigung eines Wilderers«.

9. Oktober 2019 - 12:22 | Thomas Ferstl

Regisseur Todd Phillips widmet der Geschichte des Comic-Bösewichts und Batman-Gegenspielers einen eigenen Film: »Joker«. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

9. Oktober 2019 - 12:10 | Juliana Hazoth

Anlässlich des 10. Jahrestags der Eröffnung der neuen Stadtbücherei Augsburg fand am vergangenen Freitag eine Podiumsdiskussion zum Thema »Die Zukunft des Lesens im Zeitalter der Digitalisierung« statt.

Lebenszyklen
8. Oktober 2019 - 19:43 | Renate Baumiller-Guggenberger

Martin Grubinger im 1. Sinfoniekonzert mit den Augsburger Philharmonikern: Werke von Liszt, Fazil Say und Richard Strauss machten den Saisonauftakt im Kongess am Park zum einzigartigen Erlebnis

5. Oktober 2019 - 8:06 | Gast

Ganz neue Klangwelten bietet das 1. Sinfoniekonzert des Staatstheater Augsburg am 7. und 8. Oktober – mit Martin Grubinger am Schlagzeug. Ein Gastbeitrag von Julika Jahnke

Premiere Born in the GDR
4. Oktober 2019 - 12:54 | Renate Baumiller-Guggenberger

Dagmar Franz-Abbott inszeniert im Sensemble mit »Born in the GDR« einen sehr berührenden und verblüffend persönlichen musikalischen Abend mit ausgewählter Ost-Musik zum Mauerfall-Jubiläum.

2. Oktober 2019 - 8:02 | Jürgen Kannler

Am 4. Oktober besucht Bernd Sibler, bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Augsburg. Anlass ist die Diskussion »Zukunft des Lesens« zum zehnten Geburtstag der Stadtbücherei. Ein Interview

1. Oktober 2019 - 12:15 | Gast

Anfangs von der Politik nicht gewollt – am Ende von engagierten Bürger*innen durchgesetzt. Die Neue Stadtbücherei feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Ein Gastbeitrag von Kurt Idrizovic

1. Oktober 2019 - 12:02 | Juliana Hazoth

Am vergangenen Sonntag feierte »Zwischen uns die Mauer« seine Augsburg-Premiere im Thalia Kino. Regisseur Norbert Lechner und Hauptdarstellerin Lea Freund stellten den Film persönlich vor.