Der krönende Abschluss

leopoldmozartkammerorchester
30. Juni 2015 - 15:10 | Sarvara Urunova

Das langjährige Projekt »Mozart-Sinfonien« feierte seinen Ausklang im Kleinen Goldenen Saal.

Am Sonntag, den 28. Juni, ging das einmalige Mammutprojekt »Mozart-Sinfonien« nach fast einem Jahrzehnt zu Ende. In 27 Konzerten, gestartet im November 2006, wurden unter der Leitung von Heinz Schwamm sowohl die bekanntesten, als auch wenig beachtete Sinfonien von W.A. Mozart an einem einzigen Ort, von einem einzigen Orchester, dem Leopold Mozart Kammerorchester, aufgeführt. Das Ensemble, zusammengesetzt aus den jungen Nachwuchstalenten der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg oder des Leopold-Mozart-Zentrums, aber auch aus Augsburger Musikern der älteren Generation, die das Projekt mit Begeisterung unterstützen, wurde allein für diese musikalische Reihe ins Leben gerufen. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das von Heinz Schwamm initiierte Vorhaben zu einem wichtigen Teil der Mozartstadt und wurde zu einem der Hauptprotagonisten in Sachen Mozartpflege.

Das letzte Konzert, das »Finale grandioso«, angefangen wie schon beim Premierenkonzert vor neun Jahren mit der allerersten Mozartschen Sinfonie in Es-Dur KV 16, wurde mit dem letzten sinfonischen Werk des Komponisten, der sogenannten »Jupiter Sinfonie« in C-Dur KV 551, zum krönenden Abschluss gebracht. Bratschistin Teresa Schwamm begeisterte dazwischen hinreißend federleicht mit dem Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 in der Fassung für Viola und Orchester.

In der gewohnten Rezitation der Briefe von Mozart an seine Frau Constanze, mit seinem letzten Brief als Schlussakkord, widerspiegelten sich die Gefühle der Leere und der leichten Traurigkeit, die die Stimmung des Abschieds unterstrichen. Der Abend entfaltete sich nostalgisch sowie pathetisch, jugendhaft sowie reif, heiter sowie melancholisch, markierte jedoch neben dem Ende zweifellos einen Neubeginn.

Thema:

Weitere Positionen

4. April 2020 - 14:27 | Gast

Serie »75 Jahre Befreiung« – Teil 3: Amerikanifiziert in Bayern. Ein Gastbeitrag von Franz Dobler

2. April 2020 - 16:48 | a3redaktion

Die Versorgung der Menschen mit Literatur ist in Zeiten von Corona wichtiger denn je. a3kultur hat Buchhändler*innen aus der Region um Tipps gebeten und gefragt, wie sie mit der Krise umgehen. TEIL 1: Buchecke Diedorf

31. März 2020 - 11:00 | Gast

Serie »75 Jahre Befreiung« – Teil 2: Niederlage, Katastrophe, Befreiung oder gar »Stunde Null«? Ein Gastbeitrag von Dr. Karl Borromäus Murr

30. März 2020 - 11:47 | Gudrun Glock

Vor 45 Jahren wurde der Naturpark Augsburg Westliche Wälder e.V. gegründet. Das Naherholungsgebiet vor den Stadttoren Augsburgs soll den Bürger*innen die Natur wieder näherbringen. Gudrun Glock hat Eva Liebig, die stellvertretende Geschäftsführerin des Vereins, getroffen.

28. März 2020 - 16:33 | Patrick Bellgardt

In den frühen Morgenstunden des 28. April 1945 setzten amerikanische Soldaten der NS-Diktatur in Augsburg ein Ende. Start der neuen Serie auf a3kultur.de

27. März 2020 - 11:10 | Jürgen Kannler

Corona lehrt uns: Nichts ist wie es war. Unsere Gesellschaft ist verunsichert. Viele, gerade auch Kulturmacher, sind verzweifelt. Um die Krise in den Griff zu bekommen, braucht es verlässliche Strukturen und neue Wege. Wechsel bei Bürgermeistern und in Referaten kämen zur Unzeit.

24. März 2020 - 9:45 | Gast

Wie wird, was Brecht sagen, erzählen, beschreiben, abbilden und ändern wollte, umgesetzt, erläutert und verstanden? Gedanken zur Konzeption und Zukunft des Brecht-Preises und -festivals. Ein Gastbeitrag von Knut Schaflinger

23. März 2020 - 9:57 | Gast

Der Wald bot schon immer Schutz, war und ist ein schier unerschöpfliches Füllhorn an Nahrung und Leben. Seit Menschen ihn als Ressource entdeckten, musste er viel ertragen. Von Björn Kühnel

19. März 2020 - 8:04 | Thomas Ferstl

Der Gewinner des Kurzfilm-Oscars »The Neighbors’ Window« ist kostenlos auf den Streaming-Plattformen YouTube und Vimeo zu sehen.

18. März 2020 - 13:37 | Martin Schmidt

KO durch Covid-19? Die Clubs müssen kämpfen. Bernhard Klassen, Club- und Kulturkommission Augsburg, im Interview über Clubstream, Spenden und Krisenmanagement.