Kulturbeirat reloaded

Foto: Susanne Thoma
22. Januar 2016 - 10:30 | Susanne Thoma

Im September 2015 ging die erste Ära des Kulturbeirats zu Ende. Bis Januar 2016 hat es gedauert, bis der neue Beirat mit geänderter Geschäftsordnung an den Start gehen konnte.

Die Vorsitzenden sind Peter Bommas vom Kulturpark West und Korbinian Grabmeier, der sich selbst als »Kulturinteressierten« bezeichnet. Das Gremium, das den Stadtrat beraten und ein Scharnier zwischen Verwaltung und der Kulturszene sein soll, hat nun zehn statt 21 Mitglieder. Neu ist auch, dass fünf von ihnen in einer freien offenen Wahl von Kulturinteressierten und Bürgern der Stadt gewählt wurden. Dem Kulturbeirat gehören neben den beiden Vorsitzenden an: Prof. Andreas Kunert (Hochschule Augsburg), Juliane Votteler (Theater Augsburg), Jonas Mattejat (Stadtjugendring), Orhan Aykac (Runder Tisch der Religionen), Dr. Martha Schad (Stadtheimatpflegerin), Michael Grau (Kulturreferent der Moritzkirche), Christoph Smija (Verein für Raumpflegekultur) und Sebastian Lübeck (Veranstalter der Contemporallye). Elke Seidel vom Kulturamt ist Geschäftsführerin.

Gleich zwei Arbeitsgruppen hat sich der Kulturbeirat zu Beginn seiner Amtszeit gegeben. Die eine widmet sich der Frage, wie es mit dem Brechtfestival ab 2017 weitergehen soll. Die andere AG will Schwerpunktthemen erarbeiten, die im laufenden Prozess des Kulturentwicklungsplans relevant sind. Schon sehr bald sollen erste Ergebnisse entstehen, um sie bei der nächsten Beiratssitzung am 24. Februar zu besprechen und sie anschließend an den Kulturausschuss zu leiten. Das hat Tempo.

Weitere Positionen

16. Oktober 2018 - 9:42 | Renate Baumiller-Guggenberger

Smetanas Freiheitsoper schärft in der Inszenierung von Roland Schwab den Blick auf Willkürherrschaft und ist musikalisch ein Genuss.

15. Oktober 2018 - 14:50 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die bayerische kammerphilharmonie startet mit einem grandiosen Konzert in der Stadthalle Gersthofen ins Jubiläumsjahr der Reihe »un-er-hört«.

Ins Licht gebaut
14. Oktober 2018 - 14:44 | Martin Schmidt

Sein und Design – der neu im Hirmer Verlag erschienene Bildband »Ins Licht gebaut« fängt Architektur, Ästhetik und Spiritualität der Moritzkirche ein. Eine Buchrezension von Martin Schmidt

10. Oktober 2018 - 9:32 | Jürgen Kannler

Am 14. Oktober wird der Schwäbische Bezirkstag neu gewählt. Jürgen Reichert, der dem Gremium 15 Jahre als Präsident vorstand und es prägte, tritt nicht mehr zur Wahl an. Ein Interview

9. Oktober 2018 - 12:08 | Dieter Ferdinand

Das Staatstheater Augsburg gibt im Martini-Park »Die Orestie« von Aischylos (525–456 v. Chr.).

2. Oktober 2018 - 10:23 | Dieter Ferdinand

Die Erinnerungen von Mietek Pemper sind neu erschienen.

2. Oktober 2018 - 7:47 | Iacov Grinberg

Max Frischs »Biografie: Ein Spiel« im Sensemble Theater

gas_theater augsburg 2018_foto: jan-pieter fuhr
1. Oktober 2018 - 16:39 | Bettina Kohlen

Die erste Spielzeit des jetzigen Staatstheaters beginnt in einer neuen Spielstätte mit rauem industriellem Charakter: Im Gaswerk geht Expressionistisches über die Bühne.

30. September 2018 - 8:10 | Patrick Bellgardt

Am ersten Oktoberwochenende wird das Wittelsbacher Schloss Friedberg nach über dreijähriger Sanierung und Modernisierung wiedereröffnet. Künftig soll die frühere Grenzfeste als Kultur- und Veranstaltungszentrum glänzen.

27. September 2018 - 10:25 | Jürgen Kannler

Im tim führt Karl B. Murr, der Leiter des Museums, erfolgreich vor, wie der Spagat zwischen Technik, Geschichte und zeitgenössischer Kunst funktioniert und sich ein Haus dabei auch für verschiedenste Besuchergruppen öffnen kann.