Kunst und Soziokultur am Helmut-Haller-Platz

Fotomontage: Susanne Thoma, Foto Haller: Fred Schöllhorn
19. Juni 2019 - 16:29 | Susanne Thoma

Pareaz e.V. hat zusammen mit dem Quartiersmanagement Oberhausen ein Projekt der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Titel »Bring' den Haller auf den Platz!« gestartet.

Haller ist die unbestrittene Lichtgestalt des Augsburger Fußballs. Hallers Weg zum Erfolg, sein Leben sowie sein Engagement für die Jugend sind Themen, die wir mit Projektteilnehmer*innen erforschen, diskutieren und gestalterisch umsetzen. Eine Stadtteilforschungsgruppe erschließt vorhandenes Material neu und interviewt Zeitzeug*innen. Produkte wie eine Dauerausstellung am Platz, eine virtuelle Ausstellung unter www.helmut-haller-platz.de und ein Stadtteilwalk werden entstehen. Die feierliche Eröffnung der Ausstellung ist mit einer Geburtstagsfeier am 21. Juli verknüpft. Helmut Haller wäre 80 Jahre alt geworden.

Eine große Zahl an Akteur*innen aus der Sozial-, Jugend- und Bildungsarbeit und Gewerbetreibende, die Fußballszene, migrantische Vereine bis hin zu städtischer Verwaltung/Politik sind in das Projekt einbezogen. Es hat sich heraus gestellt, dass sich das Fußballthema hervorragend eignet, Bewohner*innen und soziale Akteur*innen für ihr Quartier zu aktivieren. Die städtische Konfliktprävention erfährt buttom-up eine Unterstützung durch dieses zivilgesellschaftliche Engagement. Es ist ein spannender Prozess der Projektentwicklung und Projektumsetzung, in enger Kooperation von Verwaltung und NGOs. Viele neue Ideen, das Geschehen am Platz positiv mitzugestalten, sind entstanden. Ab Herbst erarbeiten Jugendliche unter medienpädagogischer Anleitung einen Audiowalk durch ihren Kiez. Außerdem soll ein Stadtteilblog über das Fußballthema hinaus in Form von Bürger*innen-Journalismus entstehen. Das Ordnungsreferat hat seine Unterstützung zugesagt. Auch die DFL-Stiftung sowie Aktion Mensch fördern das Projekt.

Weitere Positionen

17. Juni 2019 - 8:40 | Jürgen Kannler

»Positive und kreative Utopien zu entwickeln, bedeutet nicht Naivität, sondern praktische Vernunft« – tim-Direktor Karl B. Murr im Interview mit a3kultur

14. Juni 2019 - 14:04 | Patrick Bellgardt

Vom 14. bis 16. Juni steigt das Internationale Django Reinhardt Festival im Parktheater des Kurhauses Göggingen. Der Augsburger Vibraphon-Virtuose Wolfgang Lackerschmid gestaltet den Abschluss des Gipsy-Jazz-Events. Ein Interview

11. Juni 2019 - 10:48 | Renate Baumiller-Guggenberger

Auf einer Pressekonferenz im martini-Park präsentierte das Produktionsteam das Konzept und die Protagonisten ihr Stimmvermögen: Man darf sich freuen auf die Premiere von Andrew Lloyd Webbers Rockoper »Jesus Christ Superstar« am 29. Juni auf der Freilichtbühne.

don_pasquale_staatstheater augsburg_2019_foto_jan-pieter_fuhr_8265.jpg
11. Juni 2019 - 10:47 | Bettina Kohlen

Gaetano Donzettis Komische Oper »Don Pasquale« setzt auf konsequentes Liebesgewirr. Die Inszenierung am Staatstheater Augsburg ist in dieser Spielzeit nur noch kurz zu sehen, kommt aber in der nächsten Saison wieder auf die Bühne im martini-Park.

11. Juni 2019 - 10:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der »Newcomer«-Tanzabend zeigt im Gaswerk neun Uraufführungen von und mit dem Ballett Augsburg.

11. Juni 2019 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Preisträgerkonzert mit Mozart, Tschaikowski und Elzbieta Sikora: Der 10. Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart fand seinen krönenden Abschluss im Kongress am Park und hinterließ ein glückliches und stolzes Leitungsteam.

10. Juni 2019 - 8:45 | Gast

Nach Umbau und Renovierung feiert die Kresslesmühle ihre Wiedereröffnung. Marion Buk-Kluger sprach mit dem zuständigen Referenten Reiner Erben über das, was bleibt, und Neuerungen, die dem ursprünglichen Zweck des Hauses als interkulturelle Begegnungsstätte dienen sollen.

6. Juni 2019 - 10:12 | Dieter Ferdinand

Am 3./4. Juni brachte das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Augsburg unter dem Motto »Idée Fixe« sein 7. Sinfoniekonzert zur Aufführung.

5. Juni 2019 - 14:49 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die Augsburger Ballett- und Tanzakademie Daniel Záboj präsentierte als Jahresabschluss den Tanzabend »Body Talks five« im ausverkauften abraxas.

3. Juni 2019 - 11:48 | Jürgen Kannler

Es ist höchste Zeit, die verbleibenden Kulturorte im Glaspalast für die Zukunft aufzugleisen. Eine Analyse von Jürgen Kannler