Kunstdepot

28. August 2017 - 9:35 | Jürgen Kannler

Der Bezirk Schwaben und der Landkreis Augsburg entwickeln ein neues Kulturprojekt am Weiherhof.

So etwas geschieht auch nicht alle Tage. Ein anonymer Gönner macht den Schwestern vom Kloster Oberschönenfeld den Weiherhof zum Geschenk. Keine 15 Gehminuten vom Stammhaus entfernt, thront der unter Ensembleschutz stehende doch recht marode Gebäudekomplex auf einer Anhöhe. Rund 18.000 idyllisch gelegene Quadratmeter umfasst das Areal, samt mächtigem Wirtschaftsgebäude, Stallungen und der barocken Kapelle, die zur Straße hin grüßt. Bis zum 13. Jahrhundert soll hier der Sitz der Zisterzienser-innen gewesen sein.

Trotz aller Freude über das unerwartete Geschenk bereitete der neue Besitz Äbtissin Sr. Gertrud Pesch Kopfzerbrechen. Über Jahre hinweg prüften sie eine vertretbare wirtschaftliche Verwertung ohne Erfolg. Nun soll aus dem Weiherhof ein weiterer Kulturort werden. Dazu wurden die Nutzungsrechte, aber auch die finanzielle Verantwortung an den Bezirk Schwaben und den Landkreis Augsburg übergeben.

Bei einem ersten Pressetermin Mitte August wurde das neue Konzept für den alten Weiherhof präsentiert. Demnach soll in den alten Stallungen schon im kommenden Jahr ein Kunstdepot erwachsen, an dem Wissenschaftler am Nachlass verdienter Künstler*innen mit Schwaben-Bezug arbeiten können. Für dieses Projekt zeichnet der Bezirk verantwortlich. Präsident Jürgen Reichert verweist in diesem Zusammenhang auf die wertvolle Ergänzung durch das Depot für das vielfältige kulturelle Engagement seines Hauses in Oberschönenfeld.

Der Landkreis will federführend beim Umbau der ehemaligen Gastwirtschaft, samt Saalbau und Gästezimmern, in einen multifunktionalen Kulturort wirken und damit seiner Verantwortung für die kulturellen Belange der Region Nachdruck verleihen. Die Ernsthaftigkeit dieser Neupositionierung untermauert Landrat Martin Sailer auch mit der neugeschaffenen Stelle für Kultur in seinem Haus. Die neue Bereichsleiterin soll im Herbst ihre Arbeit beginnen.

Als verbindendes Element zwischen Kloster und Weiherhof bringen die Verantwortlichen einen Skulpturenpfad mit Möglichkeiten zur meditativen Einkehr ins Gespräch und runden damit die Pläne um den neuen Kulturort in unserer Region vielversprechend ab.

Foto: Landrat Martin Sailer, Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert, Äbtissin Sr. Gertrud Pesch und Max Strehle am geplanten Kunstdepot. MdL a.D. Strehle zog bei der Abwicklung der Schenkung die Fäden im Hintergrund und betreut das Projekt bis heute bautechnisch.

Weitere Positionen

25. Januar 2021 - 15:02 | Gast

Paul Abrahams »Viktoria und ihr Husar« im Livestream aus dem Gärtnerplatztheater in München

22. Januar 2021 - 14:46 | Martin Schmidt

Mit »In Exile« (Stream | CD) legen On The Offshore ihr erstes Album seit elf Jahren vor.

18. Januar 2021 - 13:18 | Bettina Kohlen

Die letzten beiden der insgesamt sieben Wegekapellen, die von der Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung initiiert wurden, sind im September und Dezember 2020 errichtet und ökumenisch gesegnet worden. Der Kreis ist somit geschlossen.

14. Januar 2021 - 9:43 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur Podcasts mit Teilnehmer*innen des Kunstprojekts qp. Der Quartier-Parcours zeigt 24 Interventionen von Künstler*innen und Kulturgruppen im Gaswerkquartier.

11. Januar 2021 - 6:00 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Januar: Regisseur David Fincher hat mit »Mank« seinen vielleicht persönlichsten Film gemacht.

8. Januar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

6. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 5: Dr. Christof Trepesch, Kunstsammlungen und Museen Augsburg

5. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 4: Marius Müller, Stadtbücherei Augsburg/Buch-Haltung

4. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 3: Daniela Bergauer und Michael Hehl, Liliom Kino

3. Januar 2021 - 6:02 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 2: Valentin Holub, bayerische kammerphilharmonie