Lachen – live und in Farbe

1. Juli 2019 - 8:41 | Gast

Quergelacht: die a3kultur-Kabarett-Kolumne im Juli. Von Marion Buk-Kluger

Gefühlt machen gerade alle Kabarettisten Sommerpause, also zumindest im TV. Im realen Leben müssen wir dafür auf komödiantische Auftritte nicht verzichten, auch wenn uns der ein oder andere Künstler nicht so bekannt erscheinen mag. Oder kennen Sie Bumillo (der Autor, Slam-Poet, Moderator und Filmwissenschaftler kommt am 13. Juli in die Kresslesmühle und geht »Die Rutsche rauf«), die Feisten (die mit dem Deutschen Kleinkunstpreis geschmückten Geschichtenerzähler und Multiinstrumentalisten stehen am 18. Juli bei gutem Wetter im Innenhof des Parktheaters Göggingen, bei Regen drinnen zum »Junggesellenabschied« auf der Bühne) und Helmut A. Binser (Foto)?

Letzterer, der ganz in Schwarz gekleidete Mann mit Hut, ist ein echtes Original aus dem Bayerischen Wald. Der Musikkabarettist tritt gemeinsam mit seiner Ziehharmonika und seiner Gitarre auf und erzählt in seinen Geschichten und Liedern vom alltäglichen bis kuriosen Leben. Am 6. Juli macht er das in der Josef-Miller-Halle in Inningen. Das Motto: »Ohne Freibier wär das nie passiert«.

Wenn wir schon bei kabarettistischen Ausflügen in die Region sind, dann lohnt sich bereits zwei Tage zuvor, am 4. Juli, ein Ausflug in den Kultur-Stadl Wörleschwang zur »Beklopptimierung: Lebst du noch oder funktionierst du schon?« Für Max Beier und David Hang, die sich 2012 auf der Neuen Münchner Schauspielschule kennengelernt haben, ist es das zweite Programm, das sie zusammen spielen.

Ihre »Trotzphase« lebt die Tiroler Kabarettistin Tanja Ghetta am 11. Juli im Kultur-Stadl aus: Einfach Kind sein und losbrüllen, einmal so richtig die Sau rauslassen, als ob es kein Morgen gäbe. Bei Rot über die Straße gehen, im Regen grillen und ohne Zähneputzen ins Bett gehen. Warum das Ganze? Ghetta meint: »Weil ich es kann! Gescheit ist es nicht, aber cool.« Wie cool, das erlebt man demnächst in Wörleschwang, im Landkreis Augsburg bei Zusmarshausen. Und Lachen live und in Farbe ist doch eh besser als via Glotze und Co.

Weitere Positionen

17. September 2019 - 14:26 | Renate Baumiller-Guggenberger

Auch in die dritte Spielzeit startet Augsburgs Ballettdirektor Ricardo Fernando voller Tatendrang und Optimismus, mit sieben neuen Tänzern und einem bewegten Spielplan

15. September 2019 - 14:34 | Iacov Grinberg

In seiner Kunsthalle im abraxas zeigt der Berufsverband Bildender Künstler die Ausstellung »besSITZen – Objekt Stuhl«.

12. September 2019 - 14:34 | Renate Baumiller-Guggenberger

Ursula Anna Neuner feiert im Kulturhaus abraxas das 25-jährige Jubiläum ihrer »tanzwerkstatt«

11. September 2019 - 13:30 | lab binaer

Am Wochenende ging die Ars Electronica unter dem diesjährigen Motto »Out of the Box – The Midlife-Crisis of the Digital Revolution« zu Ende. Benjamin Stechele vom Augsburger Labor für Medienkunst LAB BINÆR berichtet für a3kultur vom Linzer Festival.

Freie Plätze
9. September 2019 - 10:25 | Gast

In einem Gastbeitrag fordert der Leiter des Augsburger Sensemble Theaters, Sebastian Seidel, einen großen kulturpolitischen Wurf für die freien darstellenden Künste.

9. September 2019 - 9:57 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im September

23. August 2019 - 10:35 | Bettina Kohlen

Die Vergänglichkeit ist ein grundsätzlicher Bestandteil des Lebens, das einem permanenten Wandel unterliegt. Doch können wir nicht nur daneben stehen und unbeteiligt tun – Menschen gehören zu diesen Veränderungen, sind Teil, aber beeinflussen auch massiv. Was das mit Kunst zu tun hat? Viel. Diesmal in Augsburg und Bregenz.

22. August 2019 - 23:23 | Iacov Grinberg

Während der allgemeinen Ferienruhe hat die Galerie Krüggling uns Zuschauern eine neue Ausstellung beschert: Metamorphosis Floralis, welche die Arbeiten der Künstlerin Valeria Koxunov zeigt.

18. August 2019 - 18:13 | Martin Schmidt

Schneidemaschine, Jazz, Neues aus Noise – hochqualifizierte Verstöße gegen die allgemeine Pop-Verordnung. Das Augsburger Duo Schnitt legt das Album des Jahres vor. Eine Rezension von Martin Schmidt.

14. August 2019 - 9:08 | Patrick Bellgardt

Am 24. August gastiert Purple Schulz im Wittelsbacher Schloss in Friedberg. Die 80er-Jahre-Ikone präsentiert ihr neues Album »Nach wie vor« open air im Innenhof. Ein Interview