Liebe ist Frieden

15. August 2020 - 12:54 | Sarvara Urunova

In der verkürzten Version des traditionellen Augsburger Jazzsommers präsentierte das Joachim Kühn Trio sein musikalisches Programm »Love&Peace« im Botanischen Garten am zweiten und letzten Abend des Festes.

Dieses Jahr ist alles anders. Auch der Internationale Augsburger Jazzsommer musste seine Kapazitäten in der aktuellen angespannten Situation zurückdrehen. Dieses Mal bestand das etablierte und beliebte Format ausschließlich aus zwei Abenden. Am letzten davon spielte das Joachim Kühn Trio das Programm mit dem Namen »Love & Peace«. Um dieses Programm auf die Beine stellen zu können, wandte sich der renommierte Pianist Joachim Kühn, ein weitgereister und experimentierfreudiger Musiker, der inzwischen über 70 Jahre alt ist, an seine jüngere Kollegen Chris Jennings (Bass) und Eric Schaefer (Schlagzeug). So entstand ein perfektes Team um ein zeitloses Thema.

Wie das Thema an sich von Ambivalenz und Widersprüchen, von kriegerischen und stürmischen Einflüssen genauso wie von Ruhe und Harmonie geprägt ist, wies auch das Programm all diese Facetten auf. Jeder Ton war richtig und wichtig. Die Sekunden der Ruhe wandelten sich zügig in die urplötzlichen Klangausbrüche. Der rebellische Sound von Joachim Kühn wurde durch das meditative Spiel des Bassisten Chris Jennings nur ab und zu etwas weicher, während Eric Schaefer am Schlagzeug den brühend heißen Tonfall stets steigen ließ. Die eigenen Kompositionen der Musiker wechselten sich mit den Klassikern von weiteren Rebellen wie Ornette Coleman oder The Doors ab. Friedlich klang es nur selten, jedoch gründlich.
Das generationsübergreifende Thema wurde trefflich von einem generationsübergreifenden Trio in die Szene gesetzt. Nur bleibt da die Frage: Ist Liebe Frieden?

Thema:

Weitere Positionen

18. September 2020 - 12:31 | Bettina Kohlen

Im schwäbischen Donautal sind seit 2018 ungewöhnliche Bauten am Wegesrand zu entdecken: Sieben Kapellen werden es am Ende sein – dank der Initiative der Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung.

17. September 2020 - 9:52 | Gudrun Glock

Das Beste aus der Region vereinen: Die Genossenschaft »Herzstück Horgau« fördert Gemeinschaft, Genuss und Kultur.

15. September 2020 - 14:34 | Gast

»Leus Tierleben« – die Herbst-Ausstellung der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg zeigt vom 16. September bis 6. November Werke des Augsburger Forschers Johann Friedrich Leu (1808–1882). Ein Gastbeitrag von Dr. Karl-Georg Pfändtner

14. September 2020 - 6:32 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im September mit »The King’s Men: The Beginning« und »David Copperfield – Einmal Reichtum und zurück«

10. September 2020 - 13:30 | Gudrun Glock

a3regional-Buchtipp: »Asien vegetarisch. 120 Rezepte von Mumbai bis Peking« von Meera Sodha

7. September 2020 - 7:00 | a3redaktion

»Diversität« sollte längst eine Selbstverständlichkeit sein. Die Zukunft von Medien hängt davon ab. Ein Kommentar von Alfred Schmidt.

3. September 2020 - 6:43 | Bettina Kohlen

Buchtipp: »vorübergehend geschlossen«, ein Bildband des Fotografen Michael Schreiner

31. August 2020 - 6:10 | Renate Baumiller-Guggenberger

Lieber komplizierter gewordene Kulturangebote als gar kein Bühnenvergnügen. Ganz klassisch – die a3kultur-Klassik-Kolumne

28. August 2020 - 13:51 | Juliana Hazoth

In seinem Buch »Ein N**** darf nicht neben mir sitzen« schildert David Mayonga aka Roger Rekless seine Erfahrungen mit Rassismus. Juliana Hazoth traf den Rapper, Pädagogen und Radiomoderator zum Interview.

27. August 2020 - 9:38 | Marion Buk-Kluger

Auf den Spuren der Fugger in Europa und auf dem Weg zu 500 Jahren Fuggersche Stiftungen 2021.