Moderne Sklaverei

24. November 2017 - 8:51 | Janina Kölbl

Am Freitag, 10. November, fand in der Neuen Stadtbücherei eine Podiumsdiskussion unter dem Titel »Nuss-Nougat-Creme, Sexvideos und Frauenhandel« statt, veranstaltet vom Verein »Augsburger*innen gegen Menschenhandel«.

Der Verein, der bereits seit 2012 als Arbeitsgruppe existiert, hat es sich zum Ziel gemacht, gegen Sklaverei, Frauen- und Menschenhandel in Augsburg, deutschland- und weltweit vorzugehen. Er möchte Bürger*innen dazu animieren, sich aktiv – auch hier vor Ort – dagegen einzusetzen.

Menschenhandel ist nämlich ein größeres Thema denn je – laut der Internationalen Arbeitsorganisation der UN sind etwa 21 Millionen Menschen weltweit Opfer moderner (Arbeits-)Sklaverei. Dabei wird ein großer Teil der versklavten Menschen sexuell ausgebeutet. 98 Prozent dieser Opfer sind Frauen und Mädchen. Dazu hält der Verein »Augsburger*innen gegen Menschenhandel« engen Kontakt zur Kriminalpolizei und zu SOLWODI (Solidarität mit Frauen in Not). Auch in Augsburg ist Frauenhandel präsenter als von vielen angenommen – die Dunkelziffer ist sehr hoch. Zwischen 1.500 und 2.000 Frauen jährlich, größtenteils aus Rumänien, arbeiten hier in Clubs und Bordellen meist unfreiwillig als Prostituierte – eine moderne Form von Sklaverei.

Die Podiumsdiskussion wurde vom Vorstand des Vereins, Klaus Engelmohr, moderiert und stand unter der Schirmherrschaft von OB Kurt Gribl und seiner Frau Sigrid Gribl. Als Talkgäste waren Expert*innen aus verschiedensten Bereichen geladen: Die Trauma-Therapeutin und SOLWODI-Sozialarbeiterin Rodika Knab, die Ex-Prostituierte und Aktivistin für das nordische Modell Huschke Mau, IJM-Aktivist Daniel Rentschler, Romylos Siniosoglou von »free!ndeed e.V.« sowie Sindy Sunshine von Pink Cross Deutschland.

Der Abend gab einen informativen Einblick in die Arbeit des Vereins sowie den Anstoß, sich gegen diese moderne Form von Sklaverei stark zu machen. Wer sich für »Augsburger*innen gegen Menschenhandel« interessiert oder sich engagieren möchte, der kann auf der Homepage www.auxgegenmh.de mehr erfahren. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Weitere Positionen

16. Oktober 2019 - 14:30 | Bettina Kohlen

Es geht schon los, bevor es los geht: Im Foyer schiebt einer in Latzhosen muffig seinen Besen herum. Vorgeschichten und verschiedene Ebenen verbinden sich in André Bückers Inszenierung von Shakespeares »Der Sturm« zu einem sehenswerten Ganzen.

16. Oktober 2019 - 9:42 | Severin Werner

»Annabelle« im Sensemble Theater bedient Klischees und steigert sich zu einem aberwitzigen Streitgespräch über Kinder, Karriere und Gott.

14. Oktober 2019 - 12:37 | Juliana Hazoth

Große Theaterhäuser wie die Metropolitan Opera in New York oder das Royal Opera House London übertragen ihre Aufführungen in die Kinosäle der Welt.

12. Oktober 2019 - 10:18 | Iacov Grinberg

Das Sensemble Theater zeigt ab dem 16. November sein neues Stück »Heute Hiasl: Anklage und Verteidigung eines Wilderers«.

9. Oktober 2019 - 12:22 | Thomas Ferstl

Regisseur Todd Phillips widmet der Geschichte des Comic-Bösewichts und Batman-Gegenspielers einen eigenen Film: »Joker«. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

9. Oktober 2019 - 12:10 | Juliana Hazoth

Anlässlich des 10. Jahrestags der Eröffnung der neuen Stadtbücherei Augsburg fand am vergangenen Freitag eine Podiumsdiskussion zum Thema »Die Zukunft des Lesens im Zeitalter der Digitalisierung« statt.

Lebenszyklen
8. Oktober 2019 - 19:43 | Renate Baumiller-Guggenberger

Martin Grubinger im 1. Sinfoniekonzert mit den Augsburger Philharmonikern: Werke von Liszt, Fazil Say und Richard Strauss machten den Saisonauftakt im Kongess am Park zum einzigartigen Erlebnis

5. Oktober 2019 - 8:06 | Gast

Ganz neue Klangwelten bietet das 1. Sinfoniekonzert des Staatstheater Augsburg am 7. und 8. Oktober – mit Martin Grubinger am Schlagzeug. Ein Gastbeitrag von Julika Jahnke

Premiere Born in the GDR
4. Oktober 2019 - 12:54 | Renate Baumiller-Guggenberger

Dagmar Franz-Abbott inszeniert im Sensemble mit »Born in the GDR« einen sehr berührenden und verblüffend persönlichen musikalischen Abend mit ausgewählter Ost-Musik zum Mauerfall-Jubiläum.

2. Oktober 2019 - 8:02 | Jürgen Kannler

Am 4. Oktober besucht Bernd Sibler, bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Augsburg. Anlass ist die Diskussion »Zukunft des Lesens« zum zehnten Geburtstag der Stadtbücherei. Ein Interview