Das Mozartfest überzeugte

23. Mai 2018 - 11:12 | Jürgen Kannler

Die Programmauswahl des Mozartfests verzauberte, auch abseits gewohnter Hörstrukturen. Ein Kommentar

Es ist nun einige Jahre her, da haben es sich die für das Thema in der Stadt Verantwortlichen zur Aufgabe gemacht, Augsburg zu einer Mozartstadt zu machen, die den Titel verdient und nicht nur trägt. Nach den letzten Klängen der Großen Messe in c-moll des Meisters Wolfgang Amadeus am 13. Mai in der Basilika St. Ulrich und Afra – sie setzte den Schlusspunkt zum fulminantesten Mozartfest seit dem Jubeljahr 2006 – kann man dem Macher des Festivals und damit des Projekts Mozartstadt Augsburg bestätigen, mehr als nur auf einem guten Weg zu sein. Die Konzerte an den zehn musikalischen Festtagen begeisterten Publikum und Kritik in gleichem Maße. Sie boten Raffinesse, Lebendigkeit und musikalische Leistungen auf hohem internationalen Niveau. Dabei gelang es Mozartbürochef und Festivalleiter Simon Pickel in seinem dritten Augsburger Jahr, das Publikum mit seiner Programmauswahl aufs Neue zu verzaubern, auch abseits gewohnter Hörstrukturen.

Als Beispiel dafür sei der Auftritt des Belcea Quartet genannt. Das Programmheft verriet lediglich, dass Beethovens monumentale Streichquartette op. 130 und 133 zur Aufführung kommen würden. Der Rest des Programms blieb vorab unveröffentlicht. Die Besucher*innen im ausverkauften Kleinen Goldenen Saal ließen sich auf das Experiment ein und wurden mit einer Darbietung des in London beheimateten Ensembles belohnt, die wohl den meisten der Anwesenden noch lange in bester Erinnerung bleiben wird. Zwischen den einzelnen Sätzen präsentierte das Belcea Quartet verschiedenste Werke von Komponisten bis in die Gegenwart, die allesamt in ihrer Arbeit in Bezug zu Beethovens Werk standen und stehen. Diese ebenso kluge wie ansprechende Dramaturgie eröffnete einen Spannungsbogen, der in alle Richtungen bestens funktionierte und den Künstler*innen nach anhaltendem, donnerndem Applaus drei Zugaben abverlangte.

Nun darf man gespannt sein, mit wie viel Verve Augsburg das nächste Festjahr ansteuert. 2019 feiert die internationale Musikwelt nämlich den 300. Geburtstag von Leopold Mozart, dem echten Augsburger.

www.mozartstadt.de

Thema:

Weitere Positionen

Fotomontage: Susanne Thoma, Foto Haller: Fred Schöllhorn
19. Juni 2019 - 16:29 | Susanne Thoma

Pareaz e.V. hat zusammen mit dem Quartiersmanagement Oberhausen ein Projekt der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Titel »Bring' den Haller auf den Platz!« gestartet.

17. Juni 2019 - 8:40 | Jürgen Kannler

»Positive und kreative Utopien zu entwickeln, bedeutet nicht Naivität, sondern praktische Vernunft« – tim-Direktor Karl B. Murr im Interview mit a3kultur

14. Juni 2019 - 14:04 | Patrick Bellgardt

Vom 14. bis 16. Juni steigt das Internationale Django Reinhardt Festival im Parktheater des Kurhauses Göggingen. Der Augsburger Vibraphon-Virtuose Wolfgang Lackerschmid gestaltet den Abschluss des Gipsy-Jazz-Events. Ein Interview

11. Juni 2019 - 10:48 | Renate Baumiller-Guggenberger

Auf einer Pressekonferenz im martini-Park präsentierte das Produktionsteam das Konzept und die Protagonisten ihr Stimmvermögen: Man darf sich freuen auf die Premiere von Andrew Lloyd Webbers Rockoper »Jesus Christ Superstar« am 29. Juni auf der Freilichtbühne.

don_pasquale_staatstheater augsburg_2019_foto_jan-pieter_fuhr_8265.jpg
11. Juni 2019 - 10:47 | Bettina Kohlen

Gaetano Donzettis Komische Oper »Don Pasquale« setzt auf konsequentes Liebesgewirr. Die Inszenierung am Staatstheater Augsburg ist in dieser Spielzeit nur noch kurz zu sehen, kommt aber in der nächsten Saison wieder auf die Bühne im martini-Park.

11. Juni 2019 - 10:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der »Newcomer«-Tanzabend zeigt im Gaswerk neun Uraufführungen von und mit dem Ballett Augsburg.

11. Juni 2019 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Preisträgerkonzert mit Mozart, Tschaikowski und Elzbieta Sikora: Der 10. Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart fand seinen krönenden Abschluss im Kongress am Park und hinterließ ein glückliches und stolzes Leitungsteam.

10. Juni 2019 - 8:45 | Gast

Nach Umbau und Renovierung feiert die Kresslesmühle ihre Wiedereröffnung. Marion Buk-Kluger sprach mit dem zuständigen Referenten Reiner Erben über das, was bleibt, und Neuerungen, die dem ursprünglichen Zweck des Hauses als interkulturelle Begegnungsstätte dienen sollen.

6. Juni 2019 - 10:12 | Dieter Ferdinand

Am 3./4. Juni brachte das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Augsburg unter dem Motto »Idée Fixe« sein 7. Sinfoniekonzert zur Aufführung.

5. Juni 2019 - 14:49 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die Augsburger Ballett- und Tanzakademie Daniel Záboj präsentierte als Jahresabschluss den Tanzabend »Body Talks five« im ausverkauften abraxas.