Musikalischer Polarexpress

22. Dezember 2018 - 10:56 | Renate Baumiller-Guggenberger

»Harmonic Brass« gastiert zum 10. Mal beim »Friedberger Advent« und sorgt für Furore in den Kirchenbänken.

Wie in den Vorjahren war auch diesmal beim Jubiläumskonzert die Stadtpfarrkirche St. Jakob bis auf den letzten Platz gefüllt. Kein Weihnachtswunder, sondern der langjährigen Erfahrung geschuldet! Die Adventskonzerte des in München beheimateten Blechbläserquintetts »Harmonic Brass« zählen ähnlich wie die »Bläser der Berliner Philharmoniker« zu den musikalischen Highlights, die sich die »Bürger für Friedberg« als federführende Konzertveranstalter im Rahmen des Friedberger Advents, der in diesem Jahr sein 25. Jubiläums feiert, nicht entgehen lassen.

Und wie immer entfachte das weltweit konzertierende Brass-Ensemble mit einem raffinierten Programm und dem Fokus auf eine Adventsgerechte Stückewahl lautstarke Begeisterung. Am Ende bebten die Bänke! Die »halbe Miete« bestand einmal mehr in der geistreichen Moderation von Andreas Binder, der gezielt auch nachdenkliche Töne und kleine Seitenhiebe einbaute, um dann melodiös und mit weichem Ansatz ins eigene Horn zu blasen! Mit dem in wirklich allen, selbst den höchsten Höhen, absolut treffsicheren Trompeter Hans Zellner verfügt das Ensemble über einen raffinierten Arrangeur, der Vivaldi, Bach und Händel und nicht weniger stark Frank Sinatras »Christmas Classics« in spannungsreiches Blechbläser-Vokabular transponiert und transportiert. In Elisabeth Fessler fand sich ein wahrlich virtuoser Trompeten-Engel mit technischer Finesse und geschmackvoll-warmer Tongebung, mit Tubist und Gründungsmitglied Manfred Häberlein glänzte ein Virtuose, der im fliegenden Wechsel sein behäbiges Instrument auch mal mitten im Stück tauscht, um das klangliche Feintuning zu perfektionieren. Und mit dem jüngsten Neuzugang Alexander Steixner konnte Harmonic Brass in Österreich einen souveränen jungen Spitzen-Posaunisten erwerben.

Derart brillant aufgestellt, machte Harmonic Brass die berühmte Weihnachtsweise »Adeste Fidelis« überzeugend zum musikalischen Motto des Abends und versprühte freizügig »Halleluja«-Glanz und Gloria, nahm die Hörer mit auf eine europäische Weihnachtsreise nach England, Tschechien und Frankreich und betörte zum Finale mit sinfonisch fülligem Klangreichtum u.a. mit der Suite aus dem Kultfilm »Der Polar Express«. Jazzig wurde es im Finale, das mit Ralph Blanes Klassiker »Have yourself …« auf das bevorstehende Fest einswingte!

www.harmonicbrass.de

Thema:

Weitere Positionen

die_noetige_folter__theater augsburg_foto_jan-pieter_fuhr_0388.jpg
23. Mai 2019 - 10:47 | Bettina Kohlen

Auch in dieser Spielzeit hat das Staatstheater Augsburg eine Uraufführung im Programm: Intendant Bücker inszeniert »Die nötige Folter« von Dietmar Dath.

22. Mai 2019 - 11:35 | Dieter Ferdinand

Als Kooperationspartner führt das Staatstheater Augsburg zum 1.000-jährigen Jubiläum von St. Moritz auf der Westchorbühne das Ein-Mann-Stück »Judas« von Lot Vekemans auf.

20. Mai 2019 - 9:39 | Renate Baumiller-Guggenberger

Isabelle Faust führt im Goldenen Saal mit sechs Partiten und Sonaten für Solo-Violine und dem sprechendem Klang ihres Barockbogens in Bachs musikalisches Universum.

19. Mai 2019 - 8:14 | Jürgen Kannler

Christian Hutter ist Geschäftsführer von Salz und Silber und Chef der ersten Online-Galerie, die sich rein auf Dokumentarfotografie spezialisiert hat. Ein Interview

17. Mai 2019 - 8:05 | Renate Baumiller-Guggenberger

Mit der Neueinspielung der »Missa Solemnis« von Leopold Mozart positioniert sich die Bayerische Kammerphilharmonie im LEO 300-Jubiläum.

15. Mai 2019 - 13:23 | Dieter Ferdinand

Rainer Diekmann legt eine lesenswerte Dokumentation über das Sanierungsgebiet Ulrichsviertel vor. Das diesjährige Ulrichsfest findet am 6. Juli statt.

15. Mai 2019 - 12:28 | Dieter Ferdinand

Mit dem Vortrag »Der Holocaust in der Ukraine« setzte das Bukowina-Institut am 9. Mai die mit dem Jüdischen Museum Augsburg-Schwaben veranstaltete Reihe »Die europäische Dimension des Holocaust« fort.

15. Mai 2019 - 9:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Haydns »Die Schöpfung« wird in Ev. Heilig Kreuz im Rahmen des Deutschen Mozartfests zum atemberaubenden Original-Klangerlebnis.

13. Mai 2019 - 10:27 | Sarvara Urunova

Unter dem Titel »Father and son« fand am 11. Mai die Eröffnung des Deutschen Mozartfestes im Kleinen Goldenen Saal statt.

12. Mai 2019 - 9:28 | Iacov Grinberg

Im Rahmen der Europawoche veranstaltete Anmesty International am 8. Mai einen Vortrag. Carl Wilhelm Macke, Mitarbeiter des Vereins Journalisten helfen Journalisten e.V., sprach über Pressefreiheit in Europa.