Musikalischer Polarexpress

22. Dezember 2018 - 10:56 | Renate Baumiller-Guggenberger

»Harmonic Brass« gastiert zum 10. Mal beim »Friedberger Advent« und sorgt für Furore in den Kirchenbänken.

Wie in den Vorjahren war auch diesmal beim Jubiläumskonzert die Stadtpfarrkirche St. Jakob bis auf den letzten Platz gefüllt. Kein Weihnachtswunder, sondern der langjährigen Erfahrung geschuldet! Die Adventskonzerte des in München beheimateten Blechbläserquintetts »Harmonic Brass« zählen ähnlich wie die »Bläser der Berliner Philharmoniker« zu den musikalischen Highlights, die sich die »Bürger für Friedberg« als federführende Konzertveranstalter im Rahmen des Friedberger Advents, der in diesem Jahr sein 25. Jubiläums feiert, nicht entgehen lassen.

Und wie immer entfachte das weltweit konzertierende Brass-Ensemble mit einem raffinierten Programm und dem Fokus auf eine Adventsgerechte Stückewahl lautstarke Begeisterung. Am Ende bebten die Bänke! Die »halbe Miete« bestand einmal mehr in der geistreichen Moderation von Andreas Binder, der gezielt auch nachdenkliche Töne und kleine Seitenhiebe einbaute, um dann melodiös und mit weichem Ansatz ins eigene Horn zu blasen! Mit dem in wirklich allen, selbst den höchsten Höhen, absolut treffsicheren Trompeter Hans Zellner verfügt das Ensemble über einen raffinierten Arrangeur, der Vivaldi, Bach und Händel und nicht weniger stark Frank Sinatras »Christmas Classics« in spannungsreiches Blechbläser-Vokabular transponiert und transportiert. In Elisabeth Fessler fand sich ein wahrlich virtuoser Trompeten-Engel mit technischer Finesse und geschmackvoll-warmer Tongebung, mit Tubist und Gründungsmitglied Manfred Häberlein glänzte ein Virtuose, der im fliegenden Wechsel sein behäbiges Instrument auch mal mitten im Stück tauscht, um das klangliche Feintuning zu perfektionieren. Und mit dem jüngsten Neuzugang Alexander Steixner konnte Harmonic Brass in Österreich einen souveränen jungen Spitzen-Posaunisten erwerben.

Derart brillant aufgestellt, machte Harmonic Brass die berühmte Weihnachtsweise »Adeste Fidelis« überzeugend zum musikalischen Motto des Abends und versprühte freizügig »Halleluja«-Glanz und Gloria, nahm die Hörer mit auf eine europäische Weihnachtsreise nach England, Tschechien und Frankreich und betörte zum Finale mit sinfonisch fülligem Klangreichtum u.a. mit der Suite aus dem Kultfilm »Der Polar Express«. Jazzig wurde es im Finale, das mit Ralph Blanes Klassiker »Have yourself …« auf das bevorstehende Fest einswingte!

www.harmonicbrass.de

Thema:

Weitere Positionen

21. Februar 2020 - 10:11 | a3redaktion

Der Podcast zur Kommunalwahl 2020 in Augsburg – ein Projekt von DAZ und a3kultur

19. Februar 2020 - 16:10 | Jürgen Kannler

Dienstagabend startete das »Heiner-Müller-Festival« seine kleine, spannende Hörspielreihe aus dem Kosmos des legitimen Erben Bertolt Brechts im Planetarium der Stadtsparkasse.

19. Februar 2020 - 12:05 | Renate Baumiller-Guggenberger

Das Best of Poetry Slam mit vier virtuosen Wortkünstlern wurde im nahezu ausverkauften Parktheater als beliebtes Brechtfestivalspecial begeistert aufgenommen.

18. Februar 2020 - 12:10 | a3redaktion

Gertrud Scheuberth sucht in ihrem Buch »Das blaue Gehwegschild – ein Vaterbild zerbricht« nach der Kriegsvergangenheit ihres Vaters Johann.

17. Februar 2020 - 10:56 | Jürgen Kannler

Am Freitag startete das Brechtfestival mit einem in manchen Teilen neuen und frischen Bauplan. Besichtigung bis 23. Februar live und auf brechtfestival.de

16. Februar 2020 - 11:16 | Marion Buk-Kluger

Die finnisch-deutsche Thriller/Krimi-Serie »Arctic Circle – Der unsichtbare Tod« über einen rätselhaften Virus startet im ZDF. a3kultur sprach mit Hauptdarsteller Maximilian Brückner.

13. Februar 2020 - 19:26 | a3redaktion

Bei seiner traditionellen Jahrespressekonferenz stellte der Bezirk Schwaben sein Programm Kultur für 2020 vor. a3kultur präsentiert einen kleinen Einblick in das vielfältige Angebot.

12. Februar 2020 - 22:00 | Iacov Grinberg

Die Ausstellung »Pressefoto Bayern 2019« des Bayerischen Journalistenverbands (BJV) gastiert in der LEW Energiewelt am Augsburger Königsplatz.

11. Februar 2020 - 13:19 | Max Kretschmann

»Er ist vernünftig, jeder versteht ihn« – dieses Motto hat sich das Brechtfestival 2020 vom 14. bis 23. Februar auf die Fahnen geschrieben. Eine Programmauswahl

ausstellungsansichtlunaxa_fotodiskurs augsburg.jpg
10. Februar 2020 - 16:42 | Bettina Kohlen

Das Projekt Fotodiskurs von Christof Rehm in der Bergstraße ist immer wieder für überraschende Erlebnisse gut – aktuell ist es eine Rauminstallation.