Mythos Atlantis

9. November 2019 - 10:19 | Sarvara Urunova

Das Musical »Atlantis« gastierte am 8. November in der Stadthalle Gersthofen.

Die Geschichte der geheimnisvollen Insel Atlantis fasziniert und begeistert durch das Unerklärbare. Dennoch widerstreben die utopischen Elemente der Geschichte dem Realitätssinn mancher Kritiker. Nichtdestotrotz finden sich immer wieder Begeisterte, die sich mit Hingabe an das Thema wagen.

So auch in Augsburg, wo eine Gruppe talentierter Amateure rund um den Komponisten und Produzenten Alexander Mohr ein Musical schufen. »Ein Musical, das die Antike und die Moderne vereint«, so der Pressetext.

Die Protagonisten sind von klassischen Archetypen abgeleitet. Die Priesterin, das Herrscherpaar, der Narr-Alchimist und der machtgierige Teufel verwickeln sich in eine Geschichte um Liebe, Macht und Tod. Natürlich dürfen auch Liebespaare nicht fehlen. Die Zukunft wird durch futuristische Besucher aus dem All repräsentiert. Und das ganze Geschehen steht unter dem großen Einfluss des griechischen Gottes der Meere, Poseidon, der im Endeffekt über alles siegt, als Atlantis durch die riesige Welle verschlungen wird.

Die Inszenierung erweist sich als romantisch und voller Idealismus. Jedoch fehlt den Darstellern noch eine Prise Meisterschaft in Sachen künstlerischer Darbietung. Mit Engagement und Leidenschaft konnten die Beteiligten überzeugen.

www.atlantismusical.de

Weitere Positionen

11. Juli 2020 - 7:09 | Juliana Hazoth

Lesend gegen Diskriminierung* – Ein erster Schritt ist es, sich zu informieren und zuzuhören. Lesebedarf – die a3kultur-Literaturkolumne

8. Juli 2020 - 7:09 | Bettina Kohlen

»Der Blaue Planet – The Blue Planet« – Zehn internationale Künstler*innen stellen im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst ihre Fragen zum Zustand der Welt.

7. Juli 2020 - 9:10 | Renate Baumiller-Guggenberger

Selbst die Vögel jubilierten, tirilierten und frohlockten in den schönsten Tönen: Das Serenaden-Konzert der Augsburger Philharmoniker unter Leitung von Domonkos Héja im »Kunstrasen«-Programm des Staatstheaters betörte am Sonntagabend die rund 120 Hörer mit virtuos gespielten kammermusikalischen Pretiosen.

Ofenhaus und Behälterturm am Gaswerk
6. Juli 2020 - 8:29 | Susanne Thoma

Wie Kultureinrichtungen kreativ mit den aktuellen Anforderungen umgehen. Ein Podcast von Gasius Worx.

5. Juli 2020 - 10:33 | Bettina Kohlen

Die ehemalige Synagoge in Kriegshaber, Teil des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben, wird aktuell zum Ort des Nachdenkens über die Sichtbarkeit bzw. Unsichtbarkeit der Frau im Judentum.

3. Juli 2020 - 11:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

»Barbie, schieß doch!« feierte seine Premiere open air als Eröffnung der »Sensemble-Sommerwiese«.

3. Juli 2020 - 9:34 | Marion Buk-Kluger

Kabarett und Comedy auf der Messeflimmern-Autokinobühne – Lacherlebnisse fast wie vor der Corona-Zwangspause. Quergelacht – die a3kultur-Kabarettkolumne

1. Juli 2020 - 14:18 | Thomas Ferstl

Die Kinos sind zurück, unter anderem mit der Adaption eines Romans von Alfred Döblin. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

30. Juni 2020 - 14:08 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere auf der Freilichtbühne: Der aus der Corona-Not geborene Gala-Abend als Alternative zum ursprünglich geplanten Musicalklassiker »Kiss me, Kate« sowie den Vorstellungen des wiederaufgenommenen »Herz aus Gold« überzeugte künstlerisch nicht in jedem Moment.

29. Juni 2020 - 11:22 | Iacov Grinberg

Die neue Ausstellung im Grafischen Kabinett enthält Objekte und Dokumente zur Vorgeschichte des heute glücklichen Schicksals des Schaezlerpalais.