(Nur) mutige Männer im Februar!?

2. Februar 2020 - 7:39 | Marion Buk-Kluger

Spätestens im Februar geht es mit Vollgas in das kabarettistische Jahr 2020 – passt ja im Faschingsmonat. Quergelacht – die a3kultur-Kabarettkolumne

Ursprünglich diente der unter anderem dazu, mal gehörig alles und jeden auf die Schippe zu nehmen respektive seinem Unmut über die Obrigkeit Ausdruck zu verleihen. Im Kurhaus Göggingen muten zwei Programme allerdings etwas nach Therapie an. Auch nicht verkehrt, die guten Vorsätze der Silvesternacht sind längst passé, warum den närrischen Monat also nicht nutzen und nachdenken, wer man mal war, wer man werden wollte und wer man tatsächlich ist. Stefan Waghubinger (Foto) tut genau das, am 11. Februar im Parktheater im Kurhaus, mit »Jetzt hätten die guten Tage kommen können«.

Dem Österreicher folgt an selber Stelle vier Tage später sein Landsmann und ein weiterer Bilanzzieher: Alfred Dorfer muss umziehen, sitzt entsprechend mit Kisten auf der Bühne, blickt dabei zurück und nach vorn. Der Wiener Kabarettist präsentiert in »und …« Episoden aus der Nachbarschaft als Fenster zur Welt, erlaubt den Blick in die Zukunft, in der Idealisten endgültig als nützliche Idioten begriffen werden. Temporeich, inhaltlich komplex, also Achtung: Ein wacher Geist ist beim Zuschauen gefragt.

Das gilt auch beim dritten Auftritt im Parktheater, wenn Christian Springer, der Mutmacher in der Szene, am 27. Februar in seinem Programm »Alle machen. Keiner tut was!« fragt: Wo sind unsere Werte? Natürlich bei 120 zu 80. Denn Deutschlands wichtigster Wert ist der Blutdruck. Gleich dahinter kommen Cholesterin, Feinstaub und Pünktlichkeit. Und wo sind die Weisen im Land? In Bayern wahrscheinlich nicht, sagt Springer. Der mischt sich übrigens auch im echten Leben ein, begeistert an Schulen und Unis mit viel beachteten Reden, immer getrieben von echten Werten.

In der Kresslesmühle geht es am 29. Februar um vermeintlich banalere Dinge. Dann, wenn Mann plötzlich als frisch gebackener Junggeselle vor den Herausforderungen der Erziehung zweier pubertierender Söhne steht. In »Single Dad – Teilzeit alleinerziehend« wird Andreas Weber zum Ratgeber für geschundene Männerseelen und Frauenaufklärer in puncto Psyche des angeblich starken Geschlechts.

Und das ist im Februar stark vertreten: Am 9. Februar, Kresslesmühle, mit »Beklopptimierung« von Max Beier als beinahe schon penetrant charmantem Mann von Welt und David Hang als miesepetrigem Pessimisten aus Niederbayern. Tags zuvor kommt Ralf Schmitz mit »Schmitzeljagd« in den Kongress am Park, wo am 14. Februar auch noch Sebastian Pufpaff mit »Wir nach« aufschlägt.

Weitere Positionen

16. April 2021 - 9:13 | Martin Schmidt

Augsburgs Indie-Tankstelle Kleine Untergrundschallplatten veröffentlicht eine 10" von Bart & Friends. »Tolmie Wild Thymes«, so der Titel des Mini-Albums, präsentiert Jangle/Indie-Pop erster Güte.

14. April 2021 - 9:08 | Martin Schmidt

Auf »Wasserstoff« (CD/Digital/Stream) setzt der Augsburger Komponist Stefan Schulzki Gedichte von Unica Zürn, Daniel Graziadei und Joseph von Eichendorff in Tonbilder um. Mit dabei, als zentraler Baustein, ist Sängerin und Vokalkünstlerin Beatrice Ottmann.

13. April 2021 - 14:03 | Martin Schmidt

»Knospen des Frühlings« (Digital/Stream/MC) ist das bemerkenswerte Debüt von Special Snowflake. Der 23-jährige Augsburger Nikita Nakropin führt einzigartig Liedermachertradition mit Elementen aus Hardcore und Emo zusammen.

12. April 2021 - 8:28 | Juliana Hazoth

Diversität ist keine momentane Laune des Marktes, sondern schlicht der Wunsch, Realität abzubilden. Lesebedarf – die a3kultur-Literaturkolumne

11. April 2021 - 13:53 | Gudrun Glock

Gibt es Pflanzen, die Schnecken fernhalten? Was hilft wirklich bei Bienenstichen? Andreas Barlage gibt Auskunft in seinem Buch »Wie kommt die Laus aufs Blatt? Wissenswertes und Kurioses rund um die Tiere in unserem Garten«

9. April 2021 - 9:44 | Juliana Hazoth

»Als wir uns die Welt versprachen« – Romina Casagrande erzählt in ihrem neuen Roman vom Schicksal der Schwabenkinder.

7. April 2021 - 8:43 | Thomas Ferstl

»Projektor«, die a3kultur-Filmkolumne, über die Rückkehr von Filmfestivals, Johnny Depp, einer leichten Dame und eines Streamingdienstes.

6. April 2021 - 11:05 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die Bayerische Kammerphilharmonie bringt on air Weltklasse aus Augsburg in die Welt und hat sich dafür auf die Kunst hochwertiger Konzertvideos konzentriert.

5. April 2021 - 6:34 | Gast

Aus der Erde geboren: Vor unserer Haustür erwacht zum Leben, was uns kulinarisch verwöhnt. Wild wachsende Kräuter sind wahre Schätze. Von Björn Kühnel

5. April 2021 - 6:03 | Gudrun Glock

Der neu erschienene Sammelband »Deutsche Geschichte. Von den Anfängen bis heute« führt auf fast 1.000 Seiten über die Epochen.