Pop-Raketenstation-Aichach

8. August 2014 - 0:00 | Martin Schmidt

Das MMP Mute Music Promotion. Ein Porträt von Martin Schmidt

Bald seit 16 Jahren schlägt in Aichach in der schönen Adresse »Pfarrwiese« ein Pop- Herz mit den vier Herzkammern Passion, Networking, cooles Wissen und Professionalität: MMP ist eine Promotionagentur inklusive Musikverlag, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz agiert. Die Aichacher PR-Schwungschanze für Musikbücher, CDs, Videos, DVDs, Festivals und Tourneen wurde 1998 von Gerhard Zimmermann gegründet. Das war knapp zwei Jahre, nachdem er mit seiner damaligen Band Sandvic in Augsburg den »Band des Jahres 1996«-Titel holen konnte – und der er eine Tour zusammenbuchte.

Für den studierten Sozialpädagogen Zimmermann ist, wie er sagt, »Musik ein Lebensthema«. Als Promoter, aber eben auch als Privatperson ist er Anwalt, Stratege und Liebhaber in Sachen Musik. MMP ist mittlerweile ein Big Player insbesondere im Bereich Musikverlag – fast 1.500 Titel stehen im Portfolio, »darunter keine Verlagsleichen«, betont Zimmermann. Klar, dass MMP sich auch für die regionale Szene positioniert. Am Herzen liegen Zimmermann hier Bands, die eben nicht in der Nähe von Pop-Clustern wie Augsburg, München oder Ingolstadt angesiedelt sind und okayes Fahrwasser bekommen, sondern Musiker aus den ländlichen und damit oftmals PR-schwächeren Strukturgebieten. Davon profitieren Aichacher Ausnahmeformate wie das Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra oder wie jüngst im Juli das Cantona Music Festival in Scheyern. Zusammen mit Andreas Baierl (Cantona) und Kai Büschl (langjähriger Grafiker von Sportfreunde Stiller) betreibt Zimmermann die Merchandise-Agentur Printkings. Und die eigene Band ist da auch noch: Joe Leila. (msc)

www.mutemusicpromotion.de

Thema:

Weitere Positionen

3. August 2020 - 7:00 | a3redaktion

Der Entscheidung der a3kultur-Redaktion, sich einem Diversity-Prozess zu öffnen, ging ein intensiver Diskurs nach dem »Wie« voraus. Unsere aktuelle Sonderveröffentlichung ist eine Zwischenbilanz dieses Prozesses. Von Jürgen Kannler

2. August 2020 - 15:16 | Martin Schmidt

Die Augsburger Politik ist nicht in der Lage, die Baukosten für den Umbau des alten Stadttheaters und den Neubau des Staatstheaters in seriöses Fahrwasser zu bringen. Die Neuabstimmung über das veraltete Konzept entschied die Schwarz-Grüne Rathausmehrheit für sich. Fest entschlossen, das Projekt voran zu treiben, wohin auch immer. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

27. Juli 2020 - 19:21 | Martin Schmidt

Der Stadtrat als Vollzugsorgan der Stadtregierung. Ein Gastbeitrag und Kommentar von Peter Bommas

Behälterturm am Gaswerk, Foto: Martina Vodermeyer
26. Juli 2020 - 9:21 | Susanne Thoma

Aus Privaträumen wird eine Forschungsstätte. Die Initiative Gasius Worx entwickelt in einem Experimentierraum gemeinwohlorientierte künstlerische und mediale Projekte.

23. Juli 2020 - 11:19 | Iacov Grinberg

Die Zeit großer geografischer Entdeckungen ist vorbei, doch entdeckt man auf der gut erkundeten Erde manchmal etwas Neues. Manchmal Zeitgebundenes, wenn nach einem Vulkanausbruch eine neue Insel entsteht oder nach einem nachfolgendem Vulkanausbruch verschwindet.

23. Juli 2020 - 10:20 | Martin Schmidt

Was für ein herrliches Wiederhören und Wiedersehen mit dem großen Klangkörper und einem inspirierenden Programm: Die Augsburger Philharmoniker präsentierten sich unter der Leitung von ihrem Generalmusikdirektor Domonkos Héja am Dienstagabend auf der Freilichtbühne in gewohnter Top-Form. Von Renate Baumiller-Guggenberger

21. Juli 2020 - 10:04 | a3redaktion

Zur Sanierungsdebatte um das Staats- und Stadttheater. Ein Kommentar und Gastbeitrag von Peter Bommas.

16. Juli 2020 - 14:47 | Iacov Grinberg

Iacov Grinberg besucht die neue Ausstellung »Faun und Apfelblüte« in der Galerice Facette mit Bildern von Holger Löcherer und Skulpturen von Wolfgang Auer.

13. Juli 2020 - 16:06 | a3redaktion

Nur weil die Augsburger Stadtregierung nicht in der Lage ist, die Baukosten für den Umbau des Stadttheaters in seriöses Fahrwasser zu bringen, muss das noch nicht das Aus für das Sanierungsprojekt bedeuten. Von Jürgen Kannler

11. Juli 2020 - 7:09 | Juliana Hazoth

Lesend gegen Diskriminierung* – Ein erster Schritt ist es, sich zu informieren und zuzuhören. Lesebedarf – die a3kultur-Literaturkolumne