Club & Livemusik

Popmusik mit Raucherstimme

Julian Stech
22. November 2015
jm

Über 400 Karten, habe ich mir sagen lassen, wurden für das Konzert des 23-jährigen Musikers aus München verkauft. Auf jeden Fall eine schöne Anzahl, um das untere Geschoss der Kantine zu füllen und der Beweis dafür, dass sich der Name Jesper Munk in Augsburg wohl schon herumgesprochen hat. Schließlich hatte er seinen letzten Auftritt in Augsburg in der weit weniger menschenfassenden Soho Stage.

Um 20:30 Uhr betrat Jesper samt Bassisten und Schlagzeuger die Bühne. Mit der Gitarre um den Hals und einigen Effektpedalen zu seinen Füßen legte er los. Das Publikum begrüßte ihn mit lautem Beifall und freute sich offensichtlich auf die Songs seines, in diesem Jahr erschienenen Albums ››Claim‹‹.

Viele langsame Songs wechselten sich immer wieder mit harten, Gitarreneffektreichen Rock-Nummern ab – dem Blues-Schema folgend, wenige Höhepunkte und thematisch nicht besonders anspruchsvoll und abwechslungsreich. Klar, der Junge hat eine wirklich großartige Stimme und ich kann mir auch denken, dass ihn eine Menge junger und alter Frauen süß findet. Doch dass Munk als ››kultverdächtiger, neuer Blues-Star‹‹ gehandelt wird, ist für mich nicht ganz nachvollziehbar. Ich sehe eher einen Justin Bieber, nur mit besserer Stimme, der leidvollen Blues in Popmusik mit Raucherstimme verwandelt. Ich hatte mir mehr erwartet.

Weitere Positionen

16. September 2021 - 10:00 | Marion Buk-Kluger

Für den September können wir Kabarett- und Comedy-Fans (fast) aus dem Vollen schöpfen, denn es ist angerichtet. Quergelacht – die a3kultur-Kolumne von Marion Buk-Kluger im September.

15. September 2021 - 10:47 | Bettina Kohlen

Die erste Premiere der neuen Spielzeit des Staatstheaters setzt digitale Zeichen mit einer VR-Brillen-Produktion, dem Ballett »kinesphere«.

15. September 2021 - 10:34 | Sarvara Urunova

Das Festival »Mozart @ Augsburg« ging am Wochenende zu Ende. a3kultur-Autorin Sarvara Urunova besuchte das Konzert von Sebastian Knauer und Daniel Hope.

14. September 2021 - 13:38 | Sophia Colnago

»Lisa & me« ist die neue Podcastreihe von a3kultur: zwei Personen, ein Mikrofon und jedes Mal ein anderes Thema. Jürgen Kannler und Lisa McQueen im Talk. Hier anhören!

13. September 2021 - 16:06 | Anna Hahn

Ein Hotelzimmer, drei Frauen, ein gemeinsamer Plan – Das Staatstheater feierte Premiere und widmet sich dem Rape and Revenge-Genre.

12. September 2021 - 0:00 | Iacov Grinberg

Iacov Grinberg besucht ungern Wahlveranstaltungen. Für die von Ulrike Bahr (SPD) ausgerichtete Podiumsdiskussion zum Thema »Gut aufwachsen und zusammenleben in der Stadt« machte er eine Ausnahme. Eine Zusammenfassung.

10. September 2021 - 15:00 | Bettina Kohlen

Anlässlich des 500jährigen Bestehens der Augsburger Fuggerei richtet eine Ausstellung des Diözesanmuseums St. Afra den Blick auf das Weltgeschehen der Zeit um 1521.

10. September 2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Die Lyrik, so Dichter Knut Schaflinger, hat es nirgendwo einfach, doch in Augsburg noch weniger. Ein Gespräch mit dem Mitorganisator der Langen Nacht der Poesie.

9. September 2021 - 15:10 | Bettina Kohlen

Hinter dem Augsburger Rathaus kann noch bis Mitte Oktober eine hölzerne Rauminstallation des Saarbrücker Bildhauers Martin Steinert erlebt werden.

8. September 2021 - 13:55 | Jürgen Kannler

Ein Gespräch im Rahmen der a3kultur-Serie »Theater.Macht.Zukunft.« mit Philipp Miller, Kontrabassist und Personalrat am Staatstheater Augsburg.