Schattendasein

22. Oktober 2018 - 9:07 | Patrick Bellgardt

Kulturpolitik spielte im bayerischen Landtagswahlkampf kaum eine Rolle.

Die Plakate sind weitestgehend eingesammelt, die Sektflaschen entsorgt, die Tränen getrocknet – die bayerische Landtagswahl brachte kaum Überraschendes, zumindest für die Leser der zahlreichen im Vorfeld veröffentlichten Prognosen. Eine schwarz-orange Regierung (wahlweise »Bayern-Koalition« oder »Papaya-Bündnis«), bestehend aus der CSU und den Freien Wählern, wird wohl in den kommenden Jahren die Geschicke des Freistaats lenken. Die Gespräche laufen.

Eines dürfte dabei sicher sein: Kulturpolitik wird in den Koalitionsverhandlungen nur am Rande eine Rolle spielen. Im Wahlkampf lief dieses Themenfeld wie gewohnt unter dem Radar. Zwar half ein sehr gründlicher Blick auf die hinteren Seiten der Parteiprogramme beim Erkenntnisgewinn – auf der Straße, in den einschlägig bekannten Talkrunden oder beim beliebten »Wahl-O-Mat« der Bundeszentrale für politische Bildung fristeten entsprechende Positionen ein Schattendasein.

Umso wichtiger, dass Kulturschaffende selbst aktiv werden und Antworten einfordern. So geschehen beim »Kandidat*innencheck« in der Neuen Stadtbücherei. Rund zwei Wochen vor der Wahl lud die Ständige Konferenz Augsburg unter dem Motto »Der Kultur deine Stimme!« sieben Politikerinnen und Politiker ein, sich den Fragen von a3kultur-Herausgeber Jürgen Kannler und fünf »Kandidat*innencheckern« zu stellen. Im Vorfeld der Veranstaltung wurden kurze Videointerviews online gestellt, anhand derer sich Wähler ein erstes Bild der Volksvertreter machen und eigene Fragen einreichen konnten. In dieser Form ein Pilotversuch für die Organisatoren, der durchaus Potenzial für eine Neuauflage birgt.

Mit den Stadträten Andreas Jäckel (CSU), Cemal Bozoğlu (Bündnis 90/Die Grünen) und Markus Bayerbach (AfD) sitzen künftig drei der befragten Kandidatinnen und Kandidaten im bayerischen Landtag. Für Margarete Heinrich (SPD), Regina Stuber-Schneider (Freie Wähler), Manuela Zwiselsberger (Die Linke) und Sascha Vugrin (FDP) hat es für den Einzug ins Maximilianeum letztlich nicht gereicht. Ob sich die Gewählten auf Landesebene kulturpolitisch engagieren werden, ist offen. Schließlich ist die Wahrheit auch: Wer in München Karriere machen will, ist mit anderen Politikfeldern besser beraten.

Weitere Positionen

19. Februar 2020 - 16:10 | Jürgen Kannler

Dienstagabend startete das »Heiner-Müller-Festival« seine kleine, spannende Hörspielreihe aus dem Kosmos des legitimen Erben Bertolt Brechts im Planetarium der Stadtsparkasse.

19. Februar 2020 - 12:05 | Renate Baumiller-Guggenberger

Das Best of Poetry Slam mit vier virtuosen Wortkünstlern wurde im nahezu ausverkauften Parktheater als beliebtes Brechtfestivalspecial begeistert aufgenommen.

18. Februar 2020 - 12:10 | a3redaktion

Gertrud Scheuberth sucht in ihrem Buch »Das blaue Gehwegschild – ein Vaterbild zerbricht« nach der Kriegsvergangenheit ihres Vaters Johann.

17. Februar 2020 - 10:56 | Jürgen Kannler

Am Freitag startete das Brechtfestival mit einem in manchen Teilen neuen und frischen Bauplan. Besichtigung bis 23. Februar live und auf brechtfestival.de

16. Februar 2020 - 11:16 | Marion Buk-Kluger

Die finnisch-deutsche Thriller/Krimi-Serie »Arctic Circle – Der unsichtbare Tod« über einen rätselhaften Virus startet im ZDF. a3kultur sprach mit Hauptdarsteller Maximilian Brückner.

13. Februar 2020 - 19:26 | a3redaktion

Bei seiner traditionellen Jahrespressekonferenz stellte der Bezirk Schwaben sein Programm Kultur für 2020 vor. a3kultur präsentiert einen kleinen Einblick in das vielfältige Angebot.

12. Februar 2020 - 22:00 | Iacov Grinberg

Die Ausstellung »Pressefoto Bayern 2019« des Bayerischen Journalistenverbands (BJV) gastiert in der LEW Energiewelt am Augsburger Königsplatz.

11. Februar 2020 - 13:19 | Max Kretschmann

»Er ist vernünftig, jeder versteht ihn« – dieses Motto hat sich das Brechtfestival 2020 vom 14. bis 23. Februar auf die Fahnen geschrieben. Eine Programmauswahl

ausstellungsansichtlunaxa_fotodiskurs augsburg.jpg
10. Februar 2020 - 16:42 | Bettina Kohlen

Das Projekt Fotodiskurs von Christof Rehm in der Bergstraße ist immer wieder für überraschende Erlebnisse gut – aktuell ist es eine Rauminstallation.

10. Februar 2020 - 8:04 | Renate Baumiller-Guggenberger

Wegweisende Förderungen für junge Musizierende. Ganz klassisch – die a3kultur-Klassikkolumne