Ein Schuss Exotik

26. März 2018 - 9:55 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: Klexs Theater

Das Klexs Theater ist ein professionelles Theater für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer festen Spielstätte im Kulturhaus abraxas. Gegründet wurde es von Gabriele Beier im Jahr 1988. Die ausgebildete Tänzerin möchte Theater mit einem »Schuss Exotik« präsentieren. Hierfür bildete sie sich im Tanz- und Sprechtheater fort.

Die Inszenierungen sollen dabei möglichst viele Ausdrucksmittel nutzen. Die Mischung aus Sprache, Tanz, Gesang und verschiedenen Musikinstrumenten soll kleine und große Geschichten erzählen, sie bunter machen und dabei aber auch stets einen Gegenwartsbezug liefern. Die Drehbücher hierfür verfasst Beier immer selbst. Ebenso hat die erfahrene Schauspielerin in Kooperation mit den unterschiedlichsten Musiker*innen bereits vier Hör- und Musikspiele wie »Die kleine Raupe wird nie satt« oder »Sternchensuppe« verfasst.

Das Ensemble, das neben Gabriele Beier und ihrer Tochter Raphaela Miré Beier wechselnd aus zwei bis sechs weiteren Personen besteht, gibt Gastspiele sowohl auf internationalen Bühnen als auch deutschlandweit – vom Bodensee bis zur Ostsee. Das Klexs Theater wird von der Stadt Augsburg gefördert, ist Kunstpreis­träger des Landratsamts Augsburg und war bereits für den Bayerischen Theaterpreis nominiert.

Am 21. April feiert das Klexs Theater sein 30-jähriges Bestehen mit der Premiere von »Der Zauberlehrling reloaded« in Kooperation mit AugsburgMünchen Schauspiel im abraxas-Theater. Beginn ist um 20 Uhr.

www.klexs-theater.de


Foto: Bei »Faust Highspeed« erwartet die Besucher*innen ein Casting bei Mephisto persönlich mit Schauspiel, Humor, Tanz, Gesang und Livemusik.

Weitere Positionen

12. Dezember 2018 - 12:16 | Jürgen Kannler

Mit Tilo Grabach gewinnt das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg einen hervorragenden Wissenschaftler und erfolgreichen Ausstellungsmacher. Und Augsburg hat das Nachsehen. Ein Porträt

zauberfloete_staatstheater augsburg 2018_foto_jan-pieter fuhr
8. Dezember 2018 - 14:18 | Bettina Kohlen

Drei Damen in Blaumann sitzen in einem engen Technikraum und stricken emsig an einer gewaltigen Schlange. So geht es los mit der Zauberflöte, dem Opern-Dauerbrenner, den das Staatstheater Augsburg jetzt zeigt.

8. Dezember 2018 - 8:04 | Patrick Bellgardt

Lange bevor der Serienhit »Babylon Berlin« ein ungeahntes Interesse an der Weimarer Republik entfachte, sorgte Max Raabe für eine musikalische Renaissance der Zwanziger- und Dreißigerjahre. Ein Interview

6. Dezember 2018 - 10:36 | Dieter Ferdinand

Das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben setzte am 27. November seine Reihe »Die europäische Dimension des Holocaust« mit dem Vortrag über Italien fort.

5. Dezember 2018 - 9:24 | Thomas Ferstl

Projektor, die a3kultur-Filmkolumne im Dezember

4. Dezember 2018 - 10:50 | Susanne Thoma

Wie kann man die Grundlagen demokratischer Meinungsbildung lebendig und begreifbar machen? Ganz klar: Durch die verantwortungsbewusste Teilhabe an politischen Entscheidungen.

3. Dezember 2018 - 15:18 | Iacov Grinberg

Ausstellung »Petit Fours. Kleine Besonderheiten der bildenden Kunst und Kunstschmuck« in der Maxgalerie

3. Dezember 2018 - 15:08 | Michael Friedrichs

Was beim Jubiläum 500 Jahre Luther/Cajetan leicht übersehen wird.

29. November 2018 - 9:48 | Martin Schmidt

Das Buch »Potzblitz« versammelt Lieblingserklärungen an die Popmusik. Der Mitherausgeber und Augsburger Musiker Sebastian Schwaigert klopfte bei Musiker-Prominenz und Freunden nach Berichten, Beichten und Erinnerungen an.

28. November 2018 - 13:44 | Renate Baumiller-Guggenberger

In der Vorweihnachtszeit laden allüberall Konzerte zur Einstimmung auf die Festtage samt Jahreswechsel ein. Ganz klassisch! – eine Kolumne von Renate Baumiller-Guggenberger