Ein Schuss Exotik

26. März 2018 - 9:55 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: Klexs Theater

Das Klexs Theater ist ein professionelles Theater für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer festen Spielstätte im Kulturhaus abraxas. Gegründet wurde es von Gabriele Beier im Jahr 1988. Die ausgebildete Tänzerin möchte Theater mit einem »Schuss Exotik« präsentieren. Hierfür bildete sie sich im Tanz- und Sprechtheater fort.

Die Inszenierungen sollen dabei möglichst viele Ausdrucksmittel nutzen. Die Mischung aus Sprache, Tanz, Gesang und verschiedenen Musikinstrumenten soll kleine und große Geschichten erzählen, sie bunter machen und dabei aber auch stets einen Gegenwartsbezug liefern. Die Drehbücher hierfür verfasst Beier immer selbst. Ebenso hat die erfahrene Schauspielerin in Kooperation mit den unterschiedlichsten Musiker*innen bereits vier Hör- und Musikspiele wie »Die kleine Raupe wird nie satt« oder »Sternchensuppe« verfasst.

Das Ensemble, das neben Gabriele Beier und ihrer Tochter Raphaela Miré Beier wechselnd aus zwei bis sechs weiteren Personen besteht, gibt Gastspiele sowohl auf internationalen Bühnen als auch deutschlandweit – vom Bodensee bis zur Ostsee. Das Klexs Theater wird von der Stadt Augsburg gefördert, ist Kunstpreis­träger des Landratsamts Augsburg und war bereits für den Bayerischen Theaterpreis nominiert.

Am 21. April feiert das Klexs Theater sein 30-jähriges Bestehen mit der Premiere von »Der Zauberlehrling reloaded« in Kooperation mit AugsburgMünchen Schauspiel im abraxas-Theater. Beginn ist um 20 Uhr.

www.klexs-theater.de


Foto: Bei »Faust Highspeed« erwartet die Besucher*innen ein Casting bei Mephisto persönlich mit Schauspiel, Humor, Tanz, Gesang und Livemusik.

Weitere Positionen

16. Oktober 2018 - 9:42 | Renate Baumiller-Guggenberger

Smetanas Freiheitsoper schärft in der Inszenierung von Roland Schwab den Blick auf Willkürherrschaft und ist musikalisch ein Genuss.

15. Oktober 2018 - 14:50 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die bayerische kammerphilharmonie startet mit einem grandiosen Konzert in der Stadthalle Gersthofen ins Jubiläumsjahr der Reihe »un-er-hört«.

Ins Licht gebaut
14. Oktober 2018 - 14:44 | Martin Schmidt

Sein und Design – der neu im Hirmer Verlag erschienene Bildband »Ins Licht gebaut« fängt Architektur, Ästhetik und Spiritualität der Moritzkirche ein. Eine Buchrezension von Martin Schmidt

10. Oktober 2018 - 9:32 | Jürgen Kannler

Am 14. Oktober wird der Schwäbische Bezirkstag neu gewählt. Jürgen Reichert, der dem Gremium 15 Jahre als Präsident vorstand und es prägte, tritt nicht mehr zur Wahl an. Ein Interview

9. Oktober 2018 - 12:08 | Dieter Ferdinand

Das Staatstheater Augsburg gibt im Martini-Park »Die Orestie« von Aischylos (525–456 v. Chr.).

2. Oktober 2018 - 10:23 | Dieter Ferdinand

Die Erinnerungen von Mietek Pemper sind neu erschienen.

2. Oktober 2018 - 7:47 | Iacov Grinberg

Max Frischs »Biografie: Ein Spiel« im Sensemble Theater

gas_theater augsburg 2018_foto: jan-pieter fuhr
1. Oktober 2018 - 16:39 | Bettina Kohlen

Die erste Spielzeit des jetzigen Staatstheaters beginnt in einer neuen Spielstätte mit rauem industriellem Charakter: Im Gaswerk geht Expressionistisches über die Bühne.

30. September 2018 - 8:10 | Patrick Bellgardt

Am ersten Oktoberwochenende wird das Wittelsbacher Schloss Friedberg nach über dreijähriger Sanierung und Modernisierung wiedereröffnet. Künftig soll die frühere Grenzfeste als Kultur- und Veranstaltungszentrum glänzen.

27. September 2018 - 10:25 | Jürgen Kannler

Im tim führt Karl B. Murr, der Leiter des Museums, erfolgreich vor, wie der Spagat zwischen Technik, Geschichte und zeitgenössischer Kunst funktioniert und sich ein Haus dabei auch für verschiedenste Besuchergruppen öffnen kann.