Sechs, Trucks & Rock ’n’ Roll

15. Januar 2020 - 11:40 | Martin Schmidt

Die sechs Mannen aus Augsburgs Country-Roots-Beat-Truppe Steve Train’s Bad Habits schießen eine neue Vinyl-Single aus der Hüfte. Release-Konzert am 25. Januar!

Zwei neue Songs, sechs Mann, zwei Seiten, eine Platte: Steve Train’s Bad Habits präsentieren eine neue, ordentlich wüstensandheiße 7Inch (Off Label Records). Die A-Seite »Wide Open Road« ist ein entspannter Country-Rockabilly-Song im Midtempo mit Pop-Appeal, ein Grower, bei dem man Lust bekommt, in einen 16-Tonnen-Truck zu steigen, um damit in einer Art gemütlich-rasendem Modus über den Highway zu brettern, Ellenbogen aus‘m Fenster natürlich. Rauchend auf dem Pferd an der Route 66 oder der B17 entlang geht aber auch. Und ist das hier ein Akkordeon-Solo? Ein Ausritt erster Güte – denn: ein Cowboy, der trägt Hüte. Man beachte das in Mexico gedrehte Video zum Song. 

»Just for tonight« ist die die b-side. Ein Tanzflächenfüller, mit treibendem Beat und kleinen gniedeligen Gitarren-Soli, die teils um die Wette streiten. Ein Stück Vinyl mit Country-Roll, Roots und 60s-Beat, einmal 2:37, ein andermal 4:30 goldene Roadmovie-Minuten in erdigem, fantastisch produziertem Sound. Standesgemäß ohne Cover-Firlefanz im rot bedruckten Pappschuber mit Blick aufs schön gestaltete Label.

Das Release-Konzert steigt am Samstag, 25. Januar, ab 21:30 Uhr in der Haifischbar. Im Anschluss: ausgesuchte Schallplatten-Unterhaltung von DJane Catalina und DJ Buddy Belpaso.

Thema:

Weitere Positionen

14. Januar 2021 - 9:43 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur Podcasts mit Teilnehmer*innen des Kunstprojekts qp. Der Quartier-Parcours zeigt 24 Interventionen von Künstler*innen und Kulturgruppen im Gaswerkquartier.

11. Januar 2021 - 6:00 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Januar: Regisseur David Fincher hat mit »Mank« seinen vielleicht persönlichsten Film gemacht.

8. Januar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

6. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 5: Dr. Christof Trepesch, Kunstsammlungen und Museen Augsburg

5. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 4: Marius Müller, Stadtbücherei Augsburg/Buch-Haltung

4. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 3: Daniela Bergauer und Michael Hehl, Liliom Kino

3. Januar 2021 - 6:02 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 2: Valentin Holub, bayerische kammerphilharmonie

2. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 1: Anne Schuester, Sensemble Theater

30. Dezember 2020 - 6:00 | Gast

Eine Liebeserklärung an Katharina Zott und ihre Destillerie in Ustersbach. Von Björn Kühnel

30. Dezember 2020 - 5:13 | Jürgen Kannler

Sibylle Lang gehört zu den Ersten, die den Augsburger Modellstudiengang Humanmedizin studieren. Später möchte die ausgebildete Krankenpflegerin im Klinikbetrieb arbeiten.