Der stoffliche Lebenswandel

17. Juli 2015 - 11:51 | Bettina Kohlen

Die amerikanische Performance-Künstlerin Heather Sheehan bezieht sich in ihrer Ausstellung im Kunstverein Augsburg auf die textile Vergangenheit der Stadt, doch auch auf Leben, Arbeit und Wandel.

Ein Band fließt auf den Wänden durch den Raum. Sheehan hat mit einem Graphitstift dem Prozess des Webens nachgespürt und auf diese langwierige Weise Zeichen gesetzt, die sowohl den textilen Aspekt als auch die Wasserläufe Augsburgs einbeziehen. Die unvermeidlichen Abnutzungserscheinungen der empfindlichen Arbeit sind einkalkuliert…

Fotografien und Videos geben einen Einblick in Heather Sheehans Installations- und Inszenierungsarbeiten, in denen das Textile eine wichtige Rolle spielt. Die Performance-Künstlerin, verhüllt ihren eigenen Körper in ihren eindringlichen Inszenierungen oft mit groben Stoffen und befreit ihn wieder daraus. Sie inszeniert sich ohne Zuschauer im von ihr gewählten Raum und hält die Situation per Selbstauslöser mit der Kamera fest. Diese kleinformatigen analogen schwarzweiß-Bilder, die vage an amerikanische Fotografien der 1930er Jahre erinnern, sind nicht losgelöst zu betrachten, sondern als der Teil des künstlerischen Prozesses, der dem Betrachter zugänglich ist.

Die Augsburger Ausstellung startete mit der Performance „alighting“, bei der Sheehan eine lyrisch unterfütterte Metamorphose durchläuft: Unvermutet setzt sich ein vor der Tür liegender Sack in Bewegung. Dieses Jute-Wesen kriecht durch den Raum und wandelt sich dabei. Mit Rupfen, Organza und dem eigenen weißen Arbeitskleid kommentiert Sheehan den Wandel und Kreislauf des Lebens.

Wer den eindrucksvollen Eröffnungsabend verpasst hat, sollte sich am 19. August eine weitere Sheehan-Performance nicht entgehen lassen: „receding“ startet um 19 Uhr.

Die Ausstellung läuft bis zum 20. September. Eintritt frei

www.kunstverein-augsburg.de

Thema:

Weitere Positionen

24. Januar 2020 - 15:32 | Bettina Kohlen

Eine breite Auswahl an Ausstellungen in Karlsruhe, München und Augsburg. Spätgotik und Weltraumfantasie, Schuhe oder Tapisserien: Kunst und Meisterschaft zeigen sich in vielen Spielarten

21. Januar 2020 - 15:12 | Iacov Grinberg

Auf dem Messegelände Augsburg finden zahlreiche Ausstellungen für ein spezifisches Publikum statt. »Jagen und Fischen« nimmt hier eine Sonderstellung ein.

20. Januar 2020 - 8:59 | Sarvara Urunova

Till Brönner und Dieter Ilg gastierten im Rahmen ihrer »Nightfall«-Tour im Kongress am Park.

18. Januar 2020 - 11:01 | Susanne Thoma

Viele Kommunen haben in den letzten Jahren verbindliche Regelungen für eine Beteiligung von Bürger*innen entwickelt. Sie haben erkannt, dass die Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung für die Zukunftsfähigkeit des Gemeinwesens entscheidend ist.

15. Januar 2020 - 11:40 | Martin Schmidt

Die sechs Mannen aus Augsburgs Country-Roots-Beat-Truppe Steve Train’s Bad Habits schießen eine neue Vinyl-Single aus der Hüfte. Release-Konzert am 25. Januar!

13. Januar 2020 - 14:32 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die deutschsprachige Erstaufführung »Bovary, ein Fall von Schwärmerei« machte als Cover-Version des Romans von Gustave Flaubert in der Brechtbühne im Ofenhaus die Langeweile zur Regiemethode und in jedem Fall Lust darauf, das Original wieder einmal zu lesen.

13. Januar 2020 - 9:33 | Sarvara Urunova

Der charismatische Pianist Tim Allhoff gastierte am 11. Januar im Jazzclub Augsburg.

Gospelkonzert Young Stage e.V.
10. Januar 2020 - 14:00 | Renate Baumiller-Guggenberger

In seinem traditionellen Dreikönigskonzert präsentierte sich der Ausbildungsverein Young Stage e.V. unter der Leitung von Sängerin Elisabeth Haumann erneut in der ausverkauften Ev. St. Ulrichskirche mit seinem mitreißenden Gospelkonzert »Joy to the World«.

Beethoven
8. Januar 2020 - 12:13 | Renate Baumiller-Guggenberger

Jetzt also auf nach Bonn … oder doch nach Wien? Wo feiert man standesgemäß den 250. Geburtstag des Komponisten Ludwig van Beethoven, der als Visionär gilt und das meiste, das vor ihm galt, radikal hinterfragte?

6. Januar 2020 - 11:42 | Thomas Ferstl

Eine kleine Vorschau und einige Highlights des frühen Kinojahres 2020. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne