Theater mit Verantwortung

17. Mai 2018 - 9:00 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: Eukitea-Theater Diedorf

Das Eukitea-Theater mit Projektbüro in Berlin arbeitet seit rund 30 Jahren mit dem Ziel der Bildung, Entfaltung und Prävention. Das Theater, das 1984 von Stephan Eckl und Rainer Leitz gegründet wurde, bietet neben Stücken für Kinder und Jugendliche im eigens erbauten ökologischen Theaterhaus in Diedorf sowie an Schulen, Kindergärten und anderen Bildungseinrichtungen ebenso Workshops und Seminare für Erwachsene an. Zugleich ist es auf internationaler Ebene tätig. So ist Eukitea ein fester Partner von Festivals wie dem »Schwarzmeerfestival« oder »Youth in Action«.

Das Team besteht aus rund 30 freien und festen Mitarbeiter*innen aus den Bereichen Schauspiel, Pädagogik, Tanz, Musik und Veranstaltungsmanagement. Das Repertoire erstreckt sich über 21 Kinder- und Jugendstücke. Ein wichtiges Ziel von Eukitea ist es, ganzheitliche Verantwortung durch interaktives Theater zu tragen und damit Prävention an der Wurzel zu leisten – immer vor dem Hintergrund mit möglichst internationalen Künstler*innen zu arbeiten. So liefern Stücke und Workshops über Suchtprävention, Prävention von Gewalt und Mobbing, Resilienz, Burnout und Depressionen die Möglichkeit, durch Theater aktiv vorzubeugen und den persönlichen Friedensgedanken zu stärken.

Das Ensemble gastierte seit seinem Beginn mit mehr als 80 Eigenproduktionen im In- und Ausland. Jährlich werden etwa 450 Aufführungen. gespielt. Vom 5. bis zum 8. Juni gibt das Eukitea-Theater ein Seminar zum Thema »Vom Mut ich selbst zu sein«. Ebenso bespielt es im Sommer wieder die Waldbühne in Anhausen mit dem Mitsommer-Open-Air »Der Spiegel des Drachen«.

»Der Spiegel des Drachen«, ein feurig-freches Abenteuer für Theater- und Naturbegeisterte ab 5 Jahren, ist am 22., 23., 29. und 30. Juni jeweils um 21 Uhr zu sehen. Bei ungünstigem Wetter findet die Vorstellung im Eukitea-Theaterhaus in Diedorf statt.

www.eukitea.de

Weitere Positionen

17. Februar 2019 - 14:59 | Martin Schmidt

Soundblast »Glaspalast«: Augsburgs Indie-Label »Kleine Untergrund Schallplatten« (KUS) legt seine erste Compilation vor. Eine Rezension

12. Februar 2019 - 16:54 | Renate Baumiller-Guggenberger

Im 4. Sinfoniekonzert der Augsburger Philharmoniker wurde es mit Humperdinck, Kerschek und Bartók mehr als »Märchenhaft«.

anselm_kiefer_frauen_der_antike_erinnye_cornelia_2004_2006_gips_stacheldraht_natodraht_190_x_210_x_160_cm_onlinebild.jpeg
7. Februar 2019 - 8:25 | Bettina Kohlen

Im Augsburger Glaspalast, einem Industriegebäude von 1910, sind neben zahlreichen Büros auch einige Orte der Kunst zu finden. Darunter die Galerie Noah und das Kunstmuseum Walter, wo ab dem 9. Februar Werke von Anselm Kiefer präsentiert werden.

6. Februar 2019 - 8:47 | Jürgen Kannler

Am 8. und 9. Februar präsentieren die Absolvent*innen der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule in Augsburg ihre Abschlussarbeiten bei der Werkschau 18/19. Ein Interview mit Dekan Daniel Rothaug

5. Februar 2019 - 12:24 | Dieter Ferdinand

Das Staatstheater Augsburg bringt im martini-Park die Oper »Werther« von Jules Massenet zur Aufführung.

5. Februar 2019 - 9:37 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der vierteilige Tanzabend »Missing Link« feierte Premiere in der neuen Brechtbühne im Gaswerk.

5. Februar 2019 - 9:22 | Iacov Grinberg

Der Kreativmarkt, der in Augsburg am 2. und 3. Februar nun schon zum dritten Mal stattfand, bot allerhand Kreatives für Bastler.

Wolfgang Lettl_selbstportrait_2004
2. Februar 2019 - 18:06 | Bettina Kohlen

Die aktuelle Lettl-Ausstellung im Schaezlerpalais kam durch eine Entscheidung des Stadtrates zustande.

2. Februar 2019 - 9:04 | Jürgen Kannler

Ein Gespräch mit den Grandhotel Cosmopolis-Aktivistinnen Micha Kfir und Susa Gunzner-Sattler über Wege aus der Krise.

1. Februar 2019 - 12:30 | Martin Schmidt

Stefan Schulzkis neue CD »Chamber Music«: ein schillernder Klassik-Avantgarde-Crossover.