Verwerfungen in weiß-blau

aichacher kunstpreis 2017_keiyona constanze stumpf_torsion 2016_foto bettina kohlen
19. September 2017 - 10:26 | Bettina Kohlen

Die Bildhauerin Keiyona Constanze Stumpf wurde mit dem Aichacher Kunstpreis ausgezeichnet.

Zum 24. Mal haben die Stadt Aichach und die Sparkasse Aichach-Schrobenhausen ihren Kunstpreis verliehen. Hierfür können sich in Bayern geborene oder dort lebende KünstlerInnen bewerben. Diesmal haben es 46 Arbeiten in die engere Auswahl geschafft, die der Kunstverein Aichach im SanDepot präsentiert. Aus dieser Ausstellung wählt die Jury den jeweiligen Preisträger aus. Heuer ging der mit 2.500 Euro dotierte Kunstpreis an die 1982 in München geborene Keiyona Constanze Stumpf. Ausgezeichnet wurde die an der Akademie München ausgebildete Künstlerin für ihre 2016 entstandene Arbeit »torsion«, ein ausgesprochen reizvolles Ensemble aus 26 glasierten Porzellanobjekten.

An einer den Zugang zur Ausstellungshalle beinahe verstellenden weißen Wand sind weiß-blau glasierte Porzellanmedaillons arrangiert, die zunächst die Assoziation einer mit elegantem Geschirr gedeckten Tafel des Rokokos hervorrufen. Doch die zarten Objekte sind keineswegs nutzbare Teller, Platten und Schüsseln, sondern biomorphe nicht näher definierte Wesen – gefaltet, geformt, gebogen, gerissen und gewellt – die ihre ovale Grundform immer wieder überborden. All dies erfordert hohes handwerkliches Können, das die Künstlerin brillant einsetzt und materialgerechte Objekte schafft. Doch sie spielt mit unseren Sehgewohnheiten, mit bekannten Formen, dem vertrauten Blau-Weiß und konterkariert diese. Ungewöhnlich und sehenswert.

Zum Ende der Ausstellung am 22. Oktober um 17 Uhr wird noch ein Preis vergeben: der mit 300 Euro dotierte Publikumspreis. Bis dahin ist die Schau am Samstag und Sonntag sowie feiertags von 14 bis 18 Uhr zu sehen. Lange Museumsnacht am 14. Oktober: 20 bis 24 Uhr.

www.kunstverein-aichach.de

Thema:

Weitere Positionen

22. Januar 2021 - 14:46 | Martin Schmidt

Mit »In Exile« (Stream | CD) legen On The Offshore ihr erstes Album seit elf Jahren vor.

18. Januar 2021 - 13:18 | Bettina Kohlen

Die letzten beiden der insgesamt sieben Wegekapellen, die von der Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung initiiert wurden, sind im September und Dezember 2020 errichtet und ökumenisch gesegnet worden. Der Kreis ist somit geschlossen.

14. Januar 2021 - 9:43 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur Podcasts mit Teilnehmer*innen des Kunstprojekts qp. Der Quartier-Parcours zeigt 24 Interventionen von Künstler*innen und Kulturgruppen im Gaswerkquartier.

11. Januar 2021 - 6:00 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Januar: Regisseur David Fincher hat mit »Mank« seinen vielleicht persönlichsten Film gemacht.

8. Januar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

6. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 5: Dr. Christof Trepesch, Kunstsammlungen und Museen Augsburg

5. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 4: Marius Müller, Stadtbücherei Augsburg/Buch-Haltung

4. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 3: Daniela Bergauer und Michael Hehl, Liliom Kino

3. Januar 2021 - 6:02 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 2: Valentin Holub, bayerische kammerphilharmonie

2. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 1: Anne Schuester, Sensemble Theater