Warmherzig in den Kinosommer

26. Juni 2019 - 13:00 | Thomas Ferstl

Der Juli ist bald da, die Temperaturen steigen und die Kinoleinwände zieht es hinaus an die frische Luft. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

Der Kinosommer 2019 hat wieder einiges an Freiluftlichtspiel zu bieten. Neben alten Bekannten wie dem Lechflimmern und dem Freiluftkino des Cineplex Aichach ist ein neues Oben-ohne-Kino in der Stadt. Beim »Sommer am Kiez« auf dem Helmut-Haller-Platz in Oberhausen gibt es jeden Donnerstag im Juli und August kultige Kinohits. Unterstützt wird das Festival dabei von Cineplex.

Vom 26. bis 28. Juli findet am Ende des Monats zum nun 42. Mal das Woodstock der regionalen Open-Air-Kinos statt, das Ballmertshofer Filmfest. Wie gewohnt wird es sportliche, musikalische, kulinarische und cineastische Schmankerl zu erleben geben, für die Abenteuerlustigen wie immer auch mit Zeltlagerromantik auf dem angeschlossenen Campingareal. Welche Highlights Sie dort sehen können und was sie im überdachten Kino diesen Monat noch geboten bekommen, erfahren Sie hier:

Die »Traumfabrik« (4. Juli, alle Kinos) muss nicht immer Hollywood sein. Im Sommer 1961 verliebt sich Komparse Emil (Dennis Mojen) im DEFA-Studio Babelsberg Hals über Kopf in die französische Tänzerin Milou (Emilia Schüle). Die beiden sind wie füreinander bestimmt. Doch dann werden sie durch die Grenzschließung am 13. August 1961 getrennt. Ein Wiedersehen scheint unmöglich, bis Emil einen waghalsigen Plan schmiedet: Mit einem eigenen ambitionierten Film will er seine Angebetete zurückgewinnen.

Martin Schreier erzählt eine magische Liebesgeschichte vor der Kulisse des ältesten Filmstudios der Welt und weckt Erinnerungen an andere Filmhommagen ans Kino wie »Singing in the Rain« oder »Hail, Caesar!«. Gleichzeitig ist das opulent ausgestattete Werk die erste Eigenproduktion der Studios Babelsberg nach über 20 Jahren.

Stellen Sie sich vor, Sie wachen nach einem Unfall in einer Welt auf, in der es die Beatles nie gegeben hat. Schrecklich, oder? Genau das passiert einem jungen Mann namens Jack (Himesh Patel) in »Yesterday« (11. Juli, CinemaxX, CineStar, Kinodreieck). Der ist allerdings gar nicht so unglücklich über die neue Situation. War er vorher ein erfolgloser Singer-Songwriter im englischen Seebad Clacton-on-Sea, steigt er nun mit den Songs der Fab Four, unterstützt durch Megastar Ed Sheeran als Produzent, in den Musikolymp auf. Doch wie kommt der frisch gebackene Superstar mit seinem unverdienten Ruhm zurecht und was wird aus ihm und Ellie (Lily James), die ihn in schweren Zeiten immer unterstützt hat?

Regisseur Danny Boyle inszenierte einen Film mit interessanter Prämisse und liebenswertem Cast, kratzt aber leider nur oberflächlich am Musikkatalog der Beatles. Abgearbeitet werden die großen Songs wie das titelgebende »Yesterday«, »Let it Be« oder »Hey Jude«. Wenig musikalischer Tiefgang also, aber dennoch ein charmanter Film, der in den Zeiten des Brexits ein rührendes Bild unserer Freunde von der Insel zeichnet.

Foto: Kann Emil (Dennis Mojen) in der »Traumfabrik« (4. Juli, alle Kinos) Milou (Emilia Schüle) mit einem Film zurückgewinnen?

Thema:

Weitere Positionen

18. Januar 2020 - 11:01 | Susanne Thoma

Viele Kommunen haben in den letzten Jahren verbindliche Regelungen für eine Beteiligung von Bürger*innen entwickelt. Sie haben erkannt, dass die Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung für die Zukunftsfähigkeit des Gemeinwesens entscheidend ist.

15. Januar 2020 - 11:40 | Martin Schmidt

Die sechs Mannen aus Augsburgs Country-Roots-Beat-Truppe Steve Train’s Bad Habits schießen eine neue Vinyl-Single aus der Hüfte. Release-Konzert am 25. Januar!

13. Januar 2020 - 14:32 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die deutschsprachige Erstaufführung »Bovary, ein Fall von Schwärmerei« machte als Cover-Version des Romans von Gustave Flaubert in der Brechtbühne im Ofenhaus die Langeweile zur Regiemethode und in jedem Fall Lust darauf, das Original wieder einmal zu lesen.

13. Januar 2020 - 9:33 | Sarvara Urunova

Der charismatische Pianist Tim Allhoff gastierte am 11. Januar im Jazzclub Augsburg.

Gospelkonzert Young Stage e.V.
10. Januar 2020 - 14:00 | Renate Baumiller-Guggenberger

In seinem traditionellen Dreikönigskonzert präsentierte sich der Ausbildungsverein Young Stage e.V. unter der Leitung von Sängerin Elisabeth Haumann erneut in der ausverkauften Ev. St. Ulrichskirche mit seinem mitreißenden Gospelkonzert »Joy to the World«.

Beethoven
8. Januar 2020 - 12:13 | Renate Baumiller-Guggenberger

Jetzt also auf nach Bonn … oder doch nach Wien? Wo feiert man standesgemäß den 250. Geburtstag des Komponisten Ludwig van Beethoven, der als Visionär gilt und das meiste, das vor ihm galt, radikal hinterfragte?

6. Januar 2020 - 11:42 | Thomas Ferstl

Eine kleine Vorschau und einige Highlights des frühen Kinojahres 2020. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

5. Januar 2020 - 8:48 | Iacov Grinberg

Die im Schaezlerpalais präsentierte Sonderausstellung »Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloss Peterhof« hat eine wesentliche politische Bedeutung.

2. Januar 2020 - 16:12 | Renate Baumiller-Guggenberger

Das neue Kabarettprogramm der Augsburger Puppenkiste setzt sich geistreich mit vergangenen und kommenden Tops und Flops der vielleicht »Goldenen 20er« auseinander. Die Premiere am Silvesterabend begeisterte das Publikum.

2. Januar 2020 - 10:37 | Bettina Kohlen

Kunst gehört unbedingt zu einem guten Leben, oder? Hier ein paar Ideen für die Begegnung mit Kunstwerken aus Vergangenheit und Gegenwart, von hier und anderswo.