Warmherzig in den Kinosommer

26. Juni 2019 - 13:00 | Thomas Ferstl

Der Juli ist bald da, die Temperaturen steigen und die Kinoleinwände zieht es hinaus an die frische Luft. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

Der Kinosommer 2019 hat wieder einiges an Freiluftlichtspiel zu bieten. Neben alten Bekannten wie dem Lechflimmern und dem Freiluftkino des Cineplex Aichach ist ein neues Oben-ohne-Kino in der Stadt. Beim »Sommer am Kiez« auf dem Helmut-Haller-Platz in Oberhausen gibt es jeden Donnerstag im Juli und August kultige Kinohits. Unterstützt wird das Festival dabei von Cineplex.

Vom 26. bis 28. Juli findet am Ende des Monats zum nun 42. Mal das Woodstock der regionalen Open-Air-Kinos statt, das Ballmertshofer Filmfest. Wie gewohnt wird es sportliche, musikalische, kulinarische und cineastische Schmankerl zu erleben geben, für die Abenteuerlustigen wie immer auch mit Zeltlagerromantik auf dem angeschlossenen Campingareal. Welche Highlights Sie dort sehen können und was sie im überdachten Kino diesen Monat noch geboten bekommen, erfahren Sie hier:

Die »Traumfabrik« (4. Juli, alle Kinos) muss nicht immer Hollywood sein. Im Sommer 1961 verliebt sich Komparse Emil (Dennis Mojen) im DEFA-Studio Babelsberg Hals über Kopf in die französische Tänzerin Milou (Emilia Schüle). Die beiden sind wie füreinander bestimmt. Doch dann werden sie durch die Grenzschließung am 13. August 1961 getrennt. Ein Wiedersehen scheint unmöglich, bis Emil einen waghalsigen Plan schmiedet: Mit einem eigenen ambitionierten Film will er seine Angebetete zurückgewinnen.

Martin Schreier erzählt eine magische Liebesgeschichte vor der Kulisse des ältesten Filmstudios der Welt und weckt Erinnerungen an andere Filmhommagen ans Kino wie »Singing in the Rain« oder »Hail, Caesar!«. Gleichzeitig ist das opulent ausgestattete Werk die erste Eigenproduktion der Studios Babelsberg nach über 20 Jahren.

Stellen Sie sich vor, Sie wachen nach einem Unfall in einer Welt auf, in der es die Beatles nie gegeben hat. Schrecklich, oder? Genau das passiert einem jungen Mann namens Jack (Himesh Patel) in »Yesterday« (11. Juli, CinemaxX, CineStar, Kinodreieck). Der ist allerdings gar nicht so unglücklich über die neue Situation. War er vorher ein erfolgloser Singer-Songwriter im englischen Seebad Clacton-on-Sea, steigt er nun mit den Songs der Fab Four, unterstützt durch Megastar Ed Sheeran als Produzent, in den Musikolymp auf. Doch wie kommt der frisch gebackene Superstar mit seinem unverdienten Ruhm zurecht und was wird aus ihm und Ellie (Lily James), die ihn in schweren Zeiten immer unterstützt hat?

Regisseur Danny Boyle inszenierte einen Film mit interessanter Prämisse und liebenswertem Cast, kratzt aber leider nur oberflächlich am Musikkatalog der Beatles. Abgearbeitet werden die großen Songs wie das titelgebende »Yesterday«, »Let it Be« oder »Hey Jude«. Wenig musikalischer Tiefgang also, aber dennoch ein charmanter Film, der in den Zeiten des Brexits ein rührendes Bild unserer Freunde von der Insel zeichnet.

Foto: Kann Emil (Dennis Mojen) in der »Traumfabrik« (4. Juli, alle Kinos) Milou (Emilia Schüle) mit einem Film zurückgewinnen?

Thema:

Weitere Positionen

14. Januar 2021 - 9:43 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur Podcasts mit Teilnehmer*innen des Kunstprojekts qp. Der Quartier-Parcours zeigt 24 Interventionen von Künstler*innen und Kulturgruppen im Gaswerkquartier.

11. Januar 2021 - 6:00 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Januar: Regisseur David Fincher hat mit »Mank« seinen vielleicht persönlichsten Film gemacht.

8. Januar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

6. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 5: Dr. Christof Trepesch, Kunstsammlungen und Museen Augsburg

5. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 4: Marius Müller, Stadtbücherei Augsburg/Buch-Haltung

4. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 3: Daniela Bergauer und Michael Hehl, Liliom Kino

3. Januar 2021 - 6:02 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 2: Valentin Holub, bayerische kammerphilharmonie

2. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 1: Anne Schuester, Sensemble Theater

30. Dezember 2020 - 6:00 | Gast

Eine Liebeserklärung an Katharina Zott und ihre Destillerie in Ustersbach. Von Björn Kühnel

30. Dezember 2020 - 5:13 | Jürgen Kannler

Sibylle Lang gehört zu den Ersten, die den Augsburger Modellstudiengang Humanmedizin studieren. Später möchte die ausgebildete Krankenpflegerin im Klinikbetrieb arbeiten.