Was wollte Brecht 1918/19?

27. April 2019 - 15:35 | Michael Friedrichs

Die Ausstellung zur Augsburger Räterepublik in der Staats- und Stadtbibliothek schloss am 26. April. Am Vorabend präsentierte Jürgen Hillesheim (Brecht-Forschungsstätte) im Brechthaus sein Buch »Zwischen Affirmation und Verweigerung«.

Anschließend stellte er sich einer Diskussion mit Reinhold Forster (Geschichtsagentur), Helmut Gier (früher Staats- und Stadtbibliothek), Karl-Georg Pfändtner (heute Staats- und Stadtbibliothek) und dem Publikum; es moderierte Werner Reif (früher Augsburger Allgemeine).

Im Zentrum der Kontroverse standen die Begriffe Revolution, Konterrevolutionär und Kommunismus. War Brecht ein Gegner der Revolution, 1918/19 und womöglich zeitlebens? Kann man ihn ernsthaft als Konterrevolutionär bezeichnen? Hillesheim blieb dabei; andere Diskussionsteilnehmer empfahlen eine genauere Terminologie. Helmut Gier erinnerte daran, dass der Entwurf zu Brechts Stück »Trommeln in der Nacht« bereits im Februar 1919 fertig war, lange vor den Osterunruhen.

Andere Kritikpunkte zu Hillesheims Thesen konnten nicht mehr angesprochen werden; Einigkeit bestand schließlich darin, Brecht als Pazifisten, als Gegner jeder Gewaltanwendung zu sehen (was man übrigens ebenfalls bestreiten könnte). Die inhaltliche Diskussion dürfte weitergehen, dazu lud auch Kulturreferent Thomas Weitzel ausdrücklich ein.

Weitere Positionen

24. Januar 2020 - 15:32 | Bettina Kohlen

Eine breite Auswahl an Ausstellungen in Karlsruhe, München und Augsburg. Spätgotik und Weltraumfantasie, Schuhe oder Tapisserien: Kunst und Meisterschaft zeigen sich in vielen Spielarten

21. Januar 2020 - 15:12 | Iacov Grinberg

Auf dem Messegelände Augsburg finden zahlreiche Ausstellungen für ein spezifisches Publikum statt. »Jagen und Fischen« nimmt hier eine Sonderstellung ein.

20. Januar 2020 - 8:59 | Sarvara Urunova

Till Brönner und Dieter Ilg gastierten im Rahmen ihrer »Nightfall«-Tour im Kongress am Park.

18. Januar 2020 - 11:01 | Susanne Thoma

Viele Kommunen haben in den letzten Jahren verbindliche Regelungen für eine Beteiligung von Bürger*innen entwickelt. Sie haben erkannt, dass die Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung für die Zukunftsfähigkeit des Gemeinwesens entscheidend ist.

15. Januar 2020 - 11:40 | Martin Schmidt

Die sechs Mannen aus Augsburgs Country-Roots-Beat-Truppe Steve Train’s Bad Habits schießen eine neue Vinyl-Single aus der Hüfte. Release-Konzert am 25. Januar!

13. Januar 2020 - 14:32 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die deutschsprachige Erstaufführung »Bovary, ein Fall von Schwärmerei« machte als Cover-Version des Romans von Gustave Flaubert in der Brechtbühne im Ofenhaus die Langeweile zur Regiemethode und in jedem Fall Lust darauf, das Original wieder einmal zu lesen.

13. Januar 2020 - 9:33 | Sarvara Urunova

Der charismatische Pianist Tim Allhoff gastierte am 11. Januar im Jazzclub Augsburg.

Gospelkonzert Young Stage e.V.
10. Januar 2020 - 14:00 | Renate Baumiller-Guggenberger

In seinem traditionellen Dreikönigskonzert präsentierte sich der Ausbildungsverein Young Stage e.V. unter der Leitung von Sängerin Elisabeth Haumann erneut in der ausverkauften Ev. St. Ulrichskirche mit seinem mitreißenden Gospelkonzert »Joy to the World«.

Beethoven
8. Januar 2020 - 12:13 | Renate Baumiller-Guggenberger

Jetzt also auf nach Bonn … oder doch nach Wien? Wo feiert man standesgemäß den 250. Geburtstag des Komponisten Ludwig van Beethoven, der als Visionär gilt und das meiste, das vor ihm galt, radikal hinterfragte?

6. Januar 2020 - 11:42 | Thomas Ferstl

Eine kleine Vorschau und einige Highlights des frühen Kinojahres 2020. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne