Waterdome

27. Oktober 2018 - 10:51 | Susanne Thoma

Eine audiovisuelle Sinfonie für die Wasserstadt Augsburg.

Ich liege auf einem der bequemen Sessel im Sparkassen-Planetarium und schaue hinauf zur Kuppel. Eine spezielle digitale Projektionstechnik ermöglicht sonst ein naturgetreues Abbild des Himmels in der Planetariumskuppel. Heute aber hat ein besonderes Projekt Premiere: »Waterdome«, eine Produktion von Studierenden der Hochschule Augsburg und der Universität der Künste Berlin. Eine audiovisuelle Sinfonie wurde von ihnen speziell für das Medienkunstfestival »lab30« geschaffen.

Ich werde in einen tiefen Brunnen versetzt. Von oben dringen einzelne Sonnenstrahlen herab. Ich befinde mich weiter unter Wasser, es könnte ein See sein. Wellen rauschen, Motorgeräusche sind zu hören. Es könnten die von Booten sein, die über mir kreuzen. Fische schwimmen vorbei und werden von Plastikfetzen verdrängt. Ich werde durch ein Rohrsystem gespült. Es sind Wasserwege, wie ich später erfahre. Die Studierenden haben sie in eine Acrylplatte gefräst und dort Flüssigkeit hineingefüllt, um den Lauf des Augsburger Wassers nachzuempfinden. Die visuellen und hörbaren Eindrücke sind stark und mir wird etwas schwindlig.

Die Studierenden waren unter der künstlerischen Leitung von Robert Rose und Hannes Hoelzl von LAB BINAER unterwegs auf Materialsuche. Sie haben das Wasserkraftwerk auf der Wolfzahnau besucht, sind in einen Trinkwasserspeicher gestiegen, haben aber auch viel experimentiert und zum Beispiel einen schmelzenden Eiswürfel unter dem Mikroskop fotografiert. In »Waterdome« verknüpfen sie experimentell die eingefangenen Bilder und Geräusche mit Musik und schaffen mit der Projektion in der Planetariumskuppel ein außergewöhnliches synästhetisches Erlebnis.

»Waterdome« ist noch vier Mal im Vorprogramm zu den jeweiligen Shows im Planetarium zu sehen.
Samstag, 27.10.2018 und Sonntag, 28.10.2018, jeweils 16.30 Uhr und 19.30 Uhr
Dauer: ca. 15 Minuten

Mit einer S-Planetariums-Eintrittskarte erhält man beim lab30 den ermäßigten Eintrittspreis und umgekehrt.

S-Planetarium, Ludwigstraße 14

Thema:

Weitere Positionen

26. Juni 2019 - 13:00 | Thomas Ferstl

Der Juli ist da, die Temperaturen steigen und die Kinoleinwände zieht es hinaus an die frische Luft. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

21. Juni 2019 - 10:23 | Bettina Kohlen

Ein Kaiser und ein Dichter spielen in diesem Sommer große Rollen im Augsburger Ausstellungsgeschehen.

Fotomontage: Susanne Thoma, Foto Haller: Fred Schöllhorn
19. Juni 2019 - 16:29 | Susanne Thoma

Pareaz e.V. hat zusammen mit dem Quartiersmanagement Oberhausen ein Projekt der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Titel »Bring' den Haller auf den Platz!« gestartet.

17. Juni 2019 - 8:40 | Jürgen Kannler

»Positive und kreative Utopien zu entwickeln, bedeutet nicht Naivität, sondern praktische Vernunft« – tim-Direktor Karl B. Murr im Interview mit a3kultur

14. Juni 2019 - 14:04 | Patrick Bellgardt

Vom 14. bis 16. Juni steigt das Internationale Django Reinhardt Festival im Parktheater des Kurhauses Göggingen. Der Augsburger Vibraphon-Virtuose Wolfgang Lackerschmid gestaltet den Abschluss des Gipsy-Jazz-Events. Ein Interview

11. Juni 2019 - 10:48 | Renate Baumiller-Guggenberger

Auf einer Pressekonferenz im martini-Park präsentierte das Produktionsteam das Konzept und die Protagonisten ihr Stimmvermögen: Man darf sich freuen auf die Premiere von Andrew Lloyd Webbers Rockoper »Jesus Christ Superstar« am 29. Juni auf der Freilichtbühne.

don_pasquale_staatstheater augsburg_2019_foto_jan-pieter_fuhr_8265.jpg
11. Juni 2019 - 10:47 | Bettina Kohlen

Gaetano Donzettis Komische Oper »Don Pasquale« setzt auf konsequentes Liebesgewirr. Die Inszenierung am Staatstheater Augsburg ist in dieser Spielzeit nur noch kurz zu sehen, kommt aber in der nächsten Saison wieder auf die Bühne im martini-Park.

11. Juni 2019 - 10:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der »Newcomer«-Tanzabend zeigt im Gaswerk neun Uraufführungen von und mit dem Ballett Augsburg.

11. Juni 2019 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Preisträgerkonzert mit Mozart, Tschaikowski und Elzbieta Sikora: Der 10. Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart fand seinen krönenden Abschluss im Kongress am Park und hinterließ ein glückliches und stolzes Leitungsteam.

10. Juni 2019 - 8:45 | Gast

Nach Umbau und Renovierung feiert die Kresslesmühle ihre Wiedereröffnung. Marion Buk-Kluger sprach mit dem zuständigen Referenten Reiner Erben über das, was bleibt, und Neuerungen, die dem ursprünglichen Zweck des Hauses als interkulturelle Begegnungsstätte dienen sollen.