Waterdome

27. Oktober 2018 - 10:51 | Susanne Thoma

Eine audiovisuelle Sinfonie für die Wasserstadt Augsburg.

Ich liege auf einem der bequemen Sessel im Sparkassen-Planetarium und schaue hinauf zur Kuppel. Eine spezielle digitale Projektionstechnik ermöglicht sonst ein naturgetreues Abbild des Himmels in der Planetariumskuppel. Heute aber hat ein besonderes Projekt Premiere: »Waterdome«, eine Produktion von Studierenden der Hochschule Augsburg und der Universität der Künste Berlin. Eine audiovisuelle Sinfonie wurde von ihnen speziell für das Medienkunstfestival »lab30« geschaffen.

Ich werde in einen tiefen Brunnen versetzt. Von oben dringen einzelne Sonnenstrahlen herab. Ich befinde mich weiter unter Wasser, es könnte ein See sein. Wellen rauschen, Motorgeräusche sind zu hören. Es könnten die von Booten sein, die über mir kreuzen. Fische schwimmen vorbei und werden von Plastikfetzen verdrängt. Ich werde durch ein Rohrsystem gespült. Es sind Wasserwege, wie ich später erfahre. Die Studierenden haben sie in eine Acrylplatte gefräst und dort Flüssigkeit hineingefüllt, um den Lauf des Augsburger Wassers nachzuempfinden. Die visuellen und hörbaren Eindrücke sind stark und mir wird etwas schwindlig.

Die Studierenden waren unter der künstlerischen Leitung von Robert Rose und Hannes Hoelzl von LAB BINAER unterwegs auf Materialsuche. Sie haben das Wasserkraftwerk auf der Wolfzahnau besucht, sind in einen Trinkwasserspeicher gestiegen, haben aber auch viel experimentiert und zum Beispiel einen schmelzenden Eiswürfel unter dem Mikroskop fotografiert. In »Waterdome« verknüpfen sie experimentell die eingefangenen Bilder und Geräusche mit Musik und schaffen mit der Projektion in der Planetariumskuppel ein außergewöhnliches synästhetisches Erlebnis.

»Waterdome« ist noch vier Mal im Vorprogramm zu den jeweiligen Shows im Planetarium zu sehen.
Samstag, 27.10.2018 und Sonntag, 28.10.2018, jeweils 16.30 Uhr und 19.30 Uhr
Dauer: ca. 15 Minuten

Mit einer S-Planetariums-Eintrittskarte erhält man beim lab30 den ermäßigten Eintrittspreis und umgekehrt.

S-Planetarium, Ludwigstraße 14

Thema:

Weitere Positionen

17. September 2019 - 14:26 | Renate Baumiller-Guggenberger

Auch in die dritte Spielzeit startet Augsburgs Ballettdirektor Ricardo Fernando voller Tatendrang und Optimismus, mit sieben neuen Tänzern und einem bewegten Spielplan

15. September 2019 - 14:34 | Iacov Grinberg

In seiner Kunsthalle im abraxas zeigt der Berufsverband Bildender Künstler die Ausstellung »besSITZen – Objekt Stuhl«.

12. September 2019 - 14:34 | Renate Baumiller-Guggenberger

Ursula Anna Neuner feiert im Kulturhaus abraxas das 25-jährige Jubiläum ihrer »tanzwerkstatt«

11. September 2019 - 13:30 | lab binaer

Am Wochenende ging die Ars Electronica unter dem diesjährigen Motto »Out of the Box – The Midlife-Crisis of the Digital Revolution« zu Ende. Benjamin Stechele vom Augsburger Labor für Medienkunst LAB BINÆR berichtet für a3kultur vom Linzer Festival.

Freie Plätze
9. September 2019 - 10:25 | Gast

In einem Gastbeitrag fordert der Leiter des Augsburger Sensemble Theaters, Sebastian Seidel, einen großen kulturpolitischen Wurf für die freien darstellenden Künste.

9. September 2019 - 9:57 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im September

23. August 2019 - 10:35 | Bettina Kohlen

Die Vergänglichkeit ist ein grundsätzlicher Bestandteil des Lebens, das einem permanenten Wandel unterliegt. Doch können wir nicht nur daneben stehen und unbeteiligt tun – Menschen gehören zu diesen Veränderungen, sind Teil, aber beeinflussen auch massiv. Was das mit Kunst zu tun hat? Viel. Diesmal in Augsburg und Bregenz.

22. August 2019 - 23:23 | Iacov Grinberg

Während der allgemeinen Ferienruhe hat die Galerie Krüggling uns Zuschauern eine neue Ausstellung beschert: Metamorphosis Floralis, welche die Arbeiten der Künstlerin Valeria Koxunov zeigt.

18. August 2019 - 18:13 | Martin Schmidt

Schneidemaschine, Jazz, Neues aus Noise – hochqualifizierte Verstöße gegen die allgemeine Pop-Verordnung. Das Augsburger Duo Schnitt legt das Album des Jahres vor. Eine Rezension von Martin Schmidt.

14. August 2019 - 9:08 | Patrick Bellgardt

Am 24. August gastiert Purple Schulz im Wittelsbacher Schloss in Friedberg. Die 80er-Jahre-Ikone präsentiert ihr neues Album »Nach wie vor« open air im Innenhof. Ein Interview