Der Weg ins Paradies

4. November 2019 - 9:41 | Sarvara Urunova

Pünktlich zu Allerheiligen, wenn Themen rund um die Ewigkeit stark präsent sind, lud das Ensemble Más Que Tango zum traditionellen Konzert ins tim ein, diesmal unter dem Motto »Paradies«.

Ist das Paradies ein Ort auf Erden? Oder ein Gefühl des Angekommen- und Angenommenseins? Sind die Hölle die Anderen oder ist es das Selbst? Gibt es einen Weg zum Paradies und führt dieser nur durch die Hölle? Ist das Paradies eine Utopie in der Hölle der Realität?

Auf diese Fragen versuchten Künstler und Philosophen allezeit Antworten zu geben. In seiner Einführung charakterisierte der Gastgeber des Abends, der Leiter des Textilmuseums Dr. Karl B. Murr, das Paradies als ein Gefühl der ursprünglichen Wärme und des Angenommenseins, als die Erfahrung ganz da sein zu können, in einem Moment des Vertrauens, nicht nackt, sondern in ein Kleid aus Licht gekleidet. Doch wer über das Paradies redet, darf über die Hölle nicht schweigen, betonte Murr.

Auch der Meister des argentinischen Tangos, Astor Piazzolla, dessen Werke an diesem Abend im Vordergrund standen, thematisierte in seiner »Engel-Trilogie« den Kampf zwischen Dunkelheit und Licht als den Tanz, der über den leidvollen Tod zur lichtvollen Auferstehung führt.

So führte der Abend Schritt für Schritt aus den plutonischen Tiefen in die himmlischen Höhen. Der Spezialgast des Abends, der argentinische Komponist und Bandoneón-Spieler Marcelo Mercadante, erreichte mit seinen leidenschaftlichen Kompositionen und dem intensiven Spiel die tiefsten Schichten der Seele. Das Cellospiel von Edward King in der Komposition »In paradisum« aus Graduale Romanum ließ die Leichtigkeit und Harmonie des Elysiums erahnen. Iris Lichtinger repräsentierte am Klavier das feine Strahlen als Lichtträgerin. Die Interpretation des Violinisten Martin Franke von Piazzollas »Resurección del Ángel« beeindruckte mit dem Triumph der Auferstehung beim Finale.

Mit Hilfe der Rezitationen von Dr. Karl B. Murr, der aus den Werken von I. Bachmann, F.G. Lorca und J.L. Borges vorlas, schimmerte nach und nach der Schein der Hoffnung durch, dass der Weg zum Paradies für die Helden zu schaffen ist. Die Ankunft im gelobten Land ist keine Utopie, sondern die Realität, wie der Abend vorbildlich zeigte.

www.masquetango.eu

Thema:

Weitere Positionen

31. März 2020 - 11:00 | Gast

»75 Jahre Befreiung« – Teil 2: Niederlage, Katastrophe, Befreiung oder gar »Stunde Null«? Ein Gastbeitrag von Dr. Karl Borromäus Murr

30. März 2020 - 11:47 | Gudrun Glock

Vor 45 Jahren wurde der Naturpark Augsburg Westliche Wälder e.V. gegründet. Das Naherholungsgebiet vor den Stadttoren Augsburgs soll den Bürger*innen die Natur wieder näherbringen. Gudrun Glock hat Eva Liebig, die stellvertretende Geschäftsführerin des Vereins, getroffen.

28. März 2020 - 16:33 | Patrick Bellgardt

In den frühen Morgenstunden des 28. April 1945 setzten amerikanische Soldaten der NS-Diktatur in Augsburg ein Ende. Start der neuen Serie auf a3kultur.de

27. März 2020 - 11:10 | Jürgen Kannler

Corona lehrt uns: Nichts ist wie es war. Unsere Gesellschaft ist verunsichert. Viele, gerade auch Kulturmacher, sind verzweifelt. Um die Krise in den Griff zu bekommen, braucht es verlässliche Strukturen und neue Wege. Wechsel bei Bürgermeistern und in Referaten kämen zur Unzeit.

24. März 2020 - 9:45 | Gast

Wie wird, was Brecht sagen, erzählen, beschreiben, abbilden und ändern wollte, umgesetzt, erläutert und verstanden? Gedanken zur Konzeption und Zukunft des Brecht-Preises und -festivals. Ein Gastbeitrag von Knut Schaflinger

23. März 2020 - 9:57 | Gast

Der Wald bot schon immer Schutz, war und ist ein schier unerschöpfliches Füllhorn an Nahrung und Leben. Seit Menschen ihn als Ressource entdeckten, musste er viel ertragen. Von Björn Kühnel

19. März 2020 - 8:04 | Thomas Ferstl

Der Gewinner des Kurzfilm-Oscars »The Neighbors’ Window« ist kostenlos auf den Streaming-Plattformen YouTube und Vimeo zu sehen.

18. März 2020 - 13:37 | Martin Schmidt

KO durch Covid-19? Die Clubs müssen kämpfen. Bernhard Klassen, Club- und Kulturkommission Augsburg, im Interview über Clubstream, Spenden und Krisenmanagement.

17. März 2020 - 15:14 | Renate Baumiller-Guggenberger

Mit Händels konzertant aufgeführter Oper »Giulio Cesare in Egitto« wurde im Rahmen der »un*er*hört«-Reihe der Bayerischen Kammerphilharmonie glänzendes Talent geschmiedet und das Publikum mit einem herausragenden Konzerterlebnis verwöhnt.

Gasius Club, Foto: Susanne Thoma
14. März 2020 - 14:17 | Susanne Thoma

Gasius Worx bringt Kultur von unten auf das Gaswerk. Ein Beitrag von Susanne Thoma, Pareaz e.V.