Wo der Gaul seinen Huf setzt, da will auch der Krebs hin

2. Februar 2015 - 12:01 | Iacov Grinberg

Vor 14. Februar schlagen alle Kaufhäuser etwas zum Valentintag vor – Marketing. Wenn die Stadtkultur sich unter dem Zeichen von Brecht befindet, warum soll jemand draußen bleiben? Auch die Galerie Tribut (Äußeres Pfaffengässchen 2) hat die Ausstellung „Brecht am Ball, Gras hinter Glas“ angekündigt.

Ein Teil, „Gras hinter Glas“, ist schon ab 19. Dezember als „Thymos. Popkultur der Authentizität“ ausgestellt. Das sind einige Kästchen, wo einige Grasbündelchen sich wirklich hinter Glas befinden. Das ist das authentische Gras von Fußballfeldern, auf welchen FCA Augsburg als Bundesliga-Team an bestimmten– und für jedes Bündelchen gezeigten – Daten spielte. Diese Sammlung erinnert mich an die bekannte Perversion „Fetischismus“, hat aber für Fans, so scheint es, eine große Bedeutung.

Aber was hat Berthold Brecht damit zu tun? Er interessierte sich für Boxen, nicht für Fußball. Aber das schreckte die Aussteller nicht ab. Sie haben einige mehr oder weniger passende Aussagen von Brecht gefunden, diese aus den Kontexten ausgerissen wurden und auf Papier mit Schriftart, die in 30-er Jahren üblich war, geschrieben, mit passenden Zeichnungen ergänzt und diese Blätter zwischen den Graskästchen aufgehängt.

Die Aussagen sind gut geschrieben, Zeichnungen gut gemacht, Kästchen gut zwischen Graskästchen platziert. Alles angeblich ganz seriös. Mir scheint das aber als ein Spott und freue mich, da das Humorgefühl in Augsburger Kulturszene noch nicht ausgestorben ist.
(Iacov Grinberg)

Thema:

Weitere Positionen

22. Januar 2021 - 14:46 | Martin Schmidt

Mit »In Exile« (Stream | CD) legen On The Offshore ihr erstes Album seit elf Jahren vor.

18. Januar 2021 - 13:18 | Bettina Kohlen

Die letzten beiden der insgesamt sieben Wegekapellen, die von der Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung initiiert wurden, sind im September und Dezember 2020 errichtet und ökumenisch gesegnet worden. Der Kreis ist somit geschlossen.

14. Januar 2021 - 9:43 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur Podcasts mit Teilnehmer*innen des Kunstprojekts qp. Der Quartier-Parcours zeigt 24 Interventionen von Künstler*innen und Kulturgruppen im Gaswerkquartier.

11. Januar 2021 - 6:00 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Januar: Regisseur David Fincher hat mit »Mank« seinen vielleicht persönlichsten Film gemacht.

8. Januar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

6. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 5: Dr. Christof Trepesch, Kunstsammlungen und Museen Augsburg

5. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 4: Marius Müller, Stadtbücherei Augsburg/Buch-Haltung

4. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 3: Daniela Bergauer und Michael Hehl, Liliom Kino

3. Januar 2021 - 6:02 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 2: Valentin Holub, bayerische kammerphilharmonie

2. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 1: Anne Schuester, Sensemble Theater