Der Wolf und das Lamm

26. November 2018 - 20:59 | Iacov Grinberg

»tierisch« – Ausstellung von Ruth Strähhuber in der Galerie Süßkind

Bei dieser Ausstellung habe auch ich etwas Interessantes gefunden. Warum »auch ich«? Da viele der bei der Vernissage anwesenden Personen wussten, dass Ruth Strähhuber eine Tierhalterin ist, und einige der Tiere, die abgebildet waren, kannten. »Erkennen Sie es nicht – das ist der Lieblingshengst von Ruth!« Ich habe ihn, natürlich, nicht erkannt. Er war für mich, wie die neben ihm hängenden Bilder »Kuh – Fleckvieh«, »Kuh – Holsteiner« und »Kuh – Pinzgauer« nur Vertreter einer Tierrasse, wie aus einem Lehrbuch oder Nachschlagewerk.

Aber auch für nicht Eingeweihte gab es viel Interessantes zu sehen. Zum einen das äußerst eindrucksvolle Bild »Wolf«, das im Hinterzimmer hängt. Dieser Wolf, eine Verkörperung des Bösen, dessen glühende Augen Sie in jeden Punkt des Zimmers verfolgen, könnte wunderbar für eine Predigt oder als Illustration für »Rotkäppchen« oder den Begriff »Gefahr« passen. Gegenüber hängt das Bild »Es kommt ganz unverhofft«, wo eine Frau ein gestorbenes Pferd beweint. Weiter hängt in diesem Zimmer »Ein Leben auf dem Müll« mit einem depressiv wirkendem Esel, wie eine Metapher über einen alt gewordenen Arbeiter, der sein ganzes Leben malocht hat und jetzt vor dem düsteren Ende seines Lebens steht.

Im Durchgang hängt das Foto eines Wolfes »Ich Steppenwolf trabe und trabe«, das gleich an den Steppenwolf von Hermann Hesse erinnert. In der Nähe befindet sich eine Fotoarbeit, wo im Hintergrund dieses Wolfes ein weißes Lämmchen in verschiedenen Positionen steht. Das Lämmchen sei selbst, so sagt man, in die Werkstatt der Malerin hineingeraten, das Ergebnis, wie bei vielen zufälligen Ereignissen, ist sehr schön.

Man sagt, dass eine Ausstellung dann gut ist, wenn zwei oder drei Bilder im Gedächtnis bleiben und nicht gleich nach dem Anschauen wieder verschwinden. Drei der genannten Bilder (aus insgesamt 31 ausgestellten Arbeiten) haften nun schon mehrere Tage in meinem Gedächtnis und das gibt mir das Recht, Ihnen, liebe Leser, einen Besuch dieser Ausstellung zu empfehlen. Das ist noch bis 23. Februar möglich.

http://galeriesuesskind.blogspot.com

Thema:

Weitere Positionen

17. Juni 2019 - 8:40 | Jürgen Kannler

»Positive und kreative Utopien zu entwickeln, bedeutet nicht Naivität, sondern praktische Vernunft« – tim-Direktor Karl B. Murr im Interview mit a3kultur

14. Juni 2019 - 14:04 | Patrick Bellgardt

Vom 14. bis 16. Juni steigt das Internationale Django Reinhardt Festival im Parktheater des Kurhauses Göggingen. Der Augsburger Vibraphon-Virtuose Wolfgang Lackerschmid gestaltet den Abschluss des Gipsy-Jazz-Events. Ein Interview

11. Juni 2019 - 10:48 | Renate Baumiller-Guggenberger

Auf einer Pressekonferenz im martini-Park präsentierte das Produktionsteam das Konzept und die Protagonisten ihr Stimmvermögen: Man darf sich freuen auf die Premiere von Andrew Lloyd Webbers Rockoper »Jesus Christ Superstar« am 29. Juni auf der Freilichtbühne.

don_pasquale_staatstheater augsburg_2019_foto_jan-pieter_fuhr_8265.jpg
11. Juni 2019 - 10:47 | Bettina Kohlen

Gaetano Donzettis Komische Oper »Don Pasquale« setzt auf konsequentes Liebesgewirr. Die Inszenierung am Staatstheater Augsburg ist in dieser Spielzeit nur noch kurz zu sehen, kommt aber in der nächsten Saison wieder auf die Bühne im martini-Park.

11. Juni 2019 - 10:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der »Newcomer«-Tanzabend zeigt im Gaswerk neun Uraufführungen von und mit dem Ballett Augsburg.

11. Juni 2019 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Preisträgerkonzert mit Mozart, Tschaikowski und Elzbieta Sikora: Der 10. Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart fand seinen krönenden Abschluss im Kongress am Park und hinterließ ein glückliches und stolzes Leitungsteam.

10. Juni 2019 - 8:45 | Gast

Nach Umbau und Renovierung feiert die Kresslesmühle ihre Wiedereröffnung. Marion Buk-Kluger sprach mit dem zuständigen Referenten Reiner Erben über das, was bleibt, und Neuerungen, die dem ursprünglichen Zweck des Hauses als interkulturelle Begegnungsstätte dienen sollen.

Fotomontage: Susanne Thoma, Foto Haller: Fred Schöllhorn
6. Juni 2019 - 16:29 | Susanne Thoma

Pareaz e.V. hat zusammen mit dem Quartiersmangagement Oberhausen ein Projekt der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Titel »Bring' den Haller auf den Platz!« gestartet.

6. Juni 2019 - 10:12 | Dieter Ferdinand

Am 3./4. Juni brachte das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Augsburg unter dem Motto »Idée Fixe« sein 7. Sinfoniekonzert zur Aufführung.

5. Juni 2019 - 14:49 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die Augsburger Ballett- und Tanzakademie Daniel Záboj präsentierte als Jahresabschluss den Tanzabend »Body Talks five« im ausverkauften abraxas.