Zeit verwandelt

12. September 2019 - 14:34 | Renate Baumiller-Guggenberger

Ursula Anna Neuner feiert im Kulturhaus abraxas das 25-jährige Jubiläum ihrer »tanzwerkstatt«

»Zeit verwandelt« nennt die zeitgenössische Tänzerin, ganzheitliche Tanzpädagogin und Buchautorin (zuletzt erschien »Ein staunendes O« – Expressive Arts Projekte 2017) Ursula Anna Neuner die Performance, die am 16. November im Kulturhaus abraxas zum Jubiläum ihrer »tanzwerkstatt« gezeigt wird. Im September feiert sie gemeinsam mit ihren Schüler*innen – die älteste Tänzerin in der Compagnie ist 75 Jahre! – und vielen Gästen den 25. Geburtstag ihrer vielseitigen und außergewöhnlichen »tanzwerkstatt«. Den Anfang macht die Fotografieausstellung mit Arbeiten von Siegfried Stiller und Frauke Wichmann (Vernissage am 19. September, 19 Uhr), der ein Vortrag samt videodokumentiertem Rückblick (16. September, 19 Uhr) und ein Workshop, der sich dem Thema »Zeit erleben und gestalten« (23. September, 19 Uhr) widmet, folgen.

Ursula Anna Neuner gibt seit Jahrzehnten ihre Begeisterung für Tanz und schöpferisches, künstlerisches Gestalten an interessierte Menschen jeglichen Alters und an Multiplikatoren, vor allem in pädagogischen, sozialen und therapeutischen Arbeitsfeldern weiter. Die Jahresfortbildung »Tanz & Expressive Arts & Pädagogik« vermittelt eine ganzheitliche Tanz- und Kunstpädagogik. Mit ihrer »tanzwerkstatt« hat sie erfolgreich ein individuelles Profil etabliert. Erfüllt blickt sie auf die intensive Zeit, in der sie sich vielen persönlichen und beruflichen Herausforderungen stellen musste, die sie immer gewinnbringend nutzte, um ein stabiles Netzwerk zu knüpfen. Tanzen bedeutet für sie, sich mit Leib und Seele wahrzunehmen, lebendig zu sein, Lebensenergie aufzutanken. In der Tanzimprovisation als Kunstform kann sich der Mensch in seiner Befindlichkeit und im künstlerischen Gestalten zum Ausdruck bringen. Wer wie Neuner so voller Dynamik, Hingabe und Leidenschaft, oft experimentell, immer kreativ und insbesondere interdisziplinär arbeitet, begibt sich automatisch auf die Suche nach Menschen, die diesen Prozess begleiten und bereichern. Ihre Choreografien offenbaren die spirituelle Dimension und das Wunder frei fließender und ganzheitlich gedachter Bewegungen. Sie spiegeln sinnlich Emotionen und universal berührende, relevante Themen und gehen damit in die Tiefe.

Wir gratulieren Ursula Anna Neuner an dieser Stelle zum Jubiläum und wünschen weiterhin den langen Atem und die Flügel der Tanzbegeisterung, die sie und die »tanzwerkstatt« in die Zukunft tragen!

www.tanzwerkstatt-augsburg.de

Weitere Positionen

3. Juli 2020 - 11:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

»Barbie, schieß doch!« feierte seine Premiere open air als Eröffnung der »Sensemble-Sommerwiese«.

3. Juli 2020 - 9:34 | Marion Buk-Kluger

Kabarett und Comedy auf der Messeflimmern-Autokinobühne – Lacherlebnisse fast wie vor der Corona-Zwangspause. Quergelacht – die a3kultur-Kabarettkolumne

1. Juli 2020 - 14:18 | Thomas Ferstl

Die Kinos sind zurück, unter anderem mit der Adaption eines Romans von Alfred Döblin. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

30. Juni 2020 - 14:08 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere auf der Freilichtbühne: Der aus der Corona-Not geborene Gala-Abend als Alternative zum ursprünglich geplanten Musicalklassiker »Kiss me, Kate« sowie den Vorstellungen des wiederaufgenommenen »Herz aus Gold« überzeugte künstlerisch nicht in jedem Moment.

29. Juni 2020 - 10:10 | Jürgen Kannler

Nach der Kostenexplosion beim Theaterneubau und dem Kommunikationsdesaster vonseiten des OB-Referats in Richtung Kulturmacher*innen sendet die neue Regierung endlich ein erstes positives Signal. Ein Kommentar

27. Juni 2020 - 10:12 | a3redaktion

Mit mehr als 250 Besucher*innen vor Ort, verteilt auf fünf Panels, ging der zweite art3kultursalon unserer Redaktion zu Ende.

25. Juni 2020 - 11:14 | Renate Baumiller-Guggenberger

Welche Rolle kommt der Kultur in Post-Corona-Zeiten zu? Diese Frage stand am Mittwochabend im Fokus des art3kultursalons im Ofenhaus des Augsburger Gaswerks.

24. Juni 2020 - 8:59 | a3redaktion

Sämtliche Panels beim art3kultursalon sind ausreserviert. Der Vernetzungskongress für Kultur/Wirtschaft/Politik findet am 24. und 25. Juni im Ofenhaus auf dem Augsburger Gaswerkgelände statt.

23. Juni 2020 - 14:59 | Gudrun Glock

a3regional-Buchempfehlung: Annette Lepple – »Genießen statt gießen: Trockenheitstolerante Gärten gestalten«

21. Juni 2020 - 9:49 | Iacov Grinberg

Die aktuelle Ausstellung in der Galerie Süßkind zeigt Fotografien von Istvan Ladanyi.