Verena Kandler: Kinobanner transformieren | ABGESAGT!

Verena Kandler: Kinobanner transformieren | ABGESAGT!

16. März 2020 - 8:30

Abraxas

 

In ihrer neuen Serie »Kinobanner transformieren« collagiert, bemalt und recycelt Verena Kandler Kinobanner, um Konflikte zwischen Mensch und Menschengemachtem zu visualisieren. Dabei handelt es sich um eine Nicht-Identifikation oder Separation der Menschen von ihren Produkten einerseits und wie sie sich von diesen beherrschen lassen andererseits. Die Verarbeitung und Auswahl von Kinobannern liegt dem Anliegen zugrunde, diese als bildnerische Kommunikationsmedien weiter zu verwenden und zu transformieren: Filmposter und Banner werden überarbeitet, verändert und z.T. verfremdet, sodass eine neue Bildaussage entsteht. Durch dieses gestalterische Verfahren können filmische und motivische Inhalte reflektiert und individualisiert werden. 

 

Verena Kandler ist eine junge Künstlerin aus Augsburg, die seit vielen Jahren durch ihre innovativen Projekte auf sich aufmerksam gemacht hat. 2017 wurde ihr von der Stadt Augsburg der »Kulturförderpreis« in der Kategorie Bildende Kunst verliehen. Ihre aktuelle Ausstellung »Kinobanner transformieren« entspringt einer Serie von Arbeiten, die alte Kinobanner verwertet, diese aber auch thematisch aufgreift. Zuletzt hat sie diese Technik in Form von Live-Painting auf dem »Snowdance Independent Film Festival 2020« in Landsberg am Lech angewandt, wo die Plakate der nominierten Filme live transformiert und seriell ausgestellt wurden. Die im Balletsaal des »Kulturhaus Abraxas« zu sehenden Banner wurden zu einem Großteil vom »Liliom Kino Augsburg« gesponsert. 

 

 

 

Midissage: 12. März 2020 19:00 Uhr

 

Montag: 13:30—16:30 Uhr

 

Dienstag—Donnerstag: 8:30—12:30 Uhr u. 13:30—16:30 Uhr

 

Freitag: 8:30—12:30 Uhr

 

Außerdem geöffnet bei Veranstaltungen im Abraxas Theater 

 

http://www.verenakandler.com/

 

http://instagram.com/verenakandler